www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abblockkondensator für mehrere Eingänge


Autor: Etumic E. (etumic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Auf meiner Platine ist so wenig Platz, dass ich nicht für jeden Eingang 
des ICs einen 100nF Abblockkondensator platzieren kann. Ich kann nur 2 
oder 3 naheliegende Pins miteinander verbinden und da einen 
Abblockkondensator hinstellen.

Wie groß muss da der Kondensator sein? Auch nur 100nF oder ist es dann 
besser 1µF zu nehmen.

MFG

Autor: Alexander E. (avr-alex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind 100nF wegen dem Frequenzverhalten  xc = 1/(omega*f). Deshalb 
solltest du auch Keramik Kondensatoren verwenden. Diese haben einen 
geringen ESR bei hohen Frequenzen.
Spanungs-Spicks haben eine sehr starke Steigung und sind deshalb in der 
Frequenz sehr hoch. Stichwort -> Fourier
Deshalb macht es keinen sin 1µF geschweige den einen Elko einzusetzen.

Gruß
Alex

Autor: Etumic E. (etumic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ist dann die Kapazität zu gering für mehrere Eingänge gleichzeitig 
oder spielt das hier überhaupt keine Rolle, weil 100nF mehr als genügend 
ist?

Autor: Alexander E. (avr-alex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie geschrieben geht es um den Widerstand des Kondensators bei hohen 
Frequenzen.

Bsp:


100MHz
100nF
xc = 1/(2*3.14* 100*10^6  100 10^-9)= 0.0016 ohm

1MHz
100nF
xc = 1/(2*3.14* 1*10^6  100 10^-9)= 1.6 ohm

100Hz
100nF
xc = 1/(2*3.14* 1*00  100 10^-9)= 16 kohm


Du siehst es macht für hohe Frequenzen keinen sinn die Kapazität zu 
erhöhen, weil der Widerstand bereits mit 100nF sehr klein ist.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
smd kerko verwenden?

Grüße

Autor: Ebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Rückseite einlöten ?

Autor: Etumic E. (etumic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende schon SMD Kerko mit 0402 Gehäuse.
Rückseite ist nicht so gut, da ich dann Vias benötige und lange 
Leiterbahnen habe.

Ich kann nur die Kapazität verändern.

Dann werde ich überall 100nF nehmen für alle Eingänge.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, wieso Abblockkondensatoren für jeden Eingang? Abblockkondensatoren 
gehören an Versorgungsspannungsanschlüsse, aber nicht an Eingänge.
Oder meinst Du das eine mit dem anderen?

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Oder meinst Du das eine mit dem anderen?

Wahrscheinlich. Ich war auch schon am Grübeln.

MfG Spess

Autor: Etumic E. (etumic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Äh, wieso Abblockkondensatoren für jeden Eingang? Abblockkondensatoren
> gehören an Versorgungsspannungsanschlüsse, aber nicht an Eingänge.
> Oder meinst Du das eine mit dem anderen?

Ja, stimmt, natürlich meine ich die Versorgungsanschlüsse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.