www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taschenrechner geht schnell aus


Autor: Thorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Problem mit meinem Texas Instruments TI-30 eco Rs mit 
Solarzellen.

Problem ist, dass der Taschenrechner morgens in der Schule immer aus 
geht, weil es zu dunkel ist. Der Taschenrechner bleibt zwar 
eingeschaltet, wenn er direkt im Schein der Lampen auf dem Tisch liegt, 
sobald ich ihn aber ein wenig bewege verblasst das Display sofort und 
der Taschenrechner geht aus. Dies ist natürlich ziemlich ärgerlich, wenn 
die ganzen Ergebnisse wieder weg sind...

Auf der Platine ist ein kleiner Kondensator mit 22µF/10V aufgelötet, 
würde eine Änderung an diesem eine Verbesserung mit sich bringen?

mfg

Autor: mpl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ersetz den doch mal durch einen <100µF und teste es ^^,

is da keine buffer batt. vorhanden?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird nichts bringen, der Kondensator puffert maximal für ein paar 
Sekunden. Dir gehts ja eher um ein paar Minuten stressfreie Benutzung. 
Und wenn der Kondensator zu groß ist, dann dauert es ewig, bis der 
Rechner sich einschaltet. Kauf dir besser ein anderes Modell für wenig 
Geld.

Autor: Thorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mpl schrieb:
> is da keine buffer batt. vorhanden?

Nein, so etwas ist nicht vorhanden ^^

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte (vor 25 Jahren) in der schule ebenfalls einen Solarbetriebenen 
TI-52. Ist fast dasselbe wie TI-30 aber kann etwas mehr. Am Anfang lief 
er gut auch bei schwachem Licht. Nach ca 4-5 Jahren aber hat sich die 
Solarzelle verabschiedet, so dass gar nichts mehr ging. Ich habe dann 
glücklicherweise bei einem Distributor einen passenden Ersatz gefunden 
und auch noch den im Rechner vorhandenen Kondensator etwas "getunt". Zum 
Einschalten muss man ihn nun bei fehlendem Tageslicht immer zuerst 
schnell unter eine Lampe halten, aber danach kann man ihm auch mit 
minutenlangem Abdecken nicht den Strom abdrehen...

Gruss
christoph

Ach ja, die zweite Solarzelle war übrigens von besserer Qualität: Der 
Rechner lebt heute noch!

Autor: Thorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt ja gar nicht mal so schlecht. Der Taschenrechner ist sozusagen 
ein "Erbstück" von meinem Bruder. Habe ihn irgendwann mal bekommen und 
mir einfach nie einen eigenen gekauft ;) Mittlerweile hat er auch schon 
einige Jahre auf dem Buckel.

Ich werde einmal ausprobieren den Kondensator und die Solarzelle zu 
ersetzen. Muss ich bei einer Ersatz-Zelle auf irgendetwas achten, ausser 
der Passgenauigkeit?

mfg

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die neue Zelle sollte etwa die gleiche Spannung abgeben. 
Wahrscheinlich sind 4-5 ungefähr quadratische Segmente zu sehen. Pro 
Segment kommen bei voller Beleuchtung ca. 0.55V daher. Die Segmente sind 
auf dem Glasträger seriell geschaltet. Zuviel kann dem Rechner schaden, 
zuwenig bringt schlechten LCD-Kontrast...

fG

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein, dass der Kondensator kurze Abschattungen überbrückt.
Die Schaltung kennt nur TI.

Hat der Kondensator die vermutete Aufgabe, würde eine
Vergrößerung seines C-Werts die Toleranz für kurze
Abschattungen etwas erhöhen - aber es ändert nichts daran,
dass er mit dem Licht in deiner Schule nur knapp an der
Untergrenze arbeitet: Etwas länger bewegt, oder abgeschattet
und die halbfertige Eingabe ist trotzdem dahin..

Wahrscheinlich wirst du auch Schwierigkeiten haben, einen
Kondensator zu finden, der dort hinein passt.

Ich bin immer noch begeistert, wie zuverlässig mein 10 Jahre
alter Casio fx-82solar bei wenig Licht arbeitet!

Vom Funktionsumfang ist da kein großer Unterschied: Beide
können nicht nach BIN und und HEX umrechnen. :-(

Beim Kauf hatte ich allerdings keine Empfehlung vom Lehrer,
sondern habe danach geschaut, was die Dinger können - UND
wie sie auf schlechtes Licht reagieren.

Erstaunlicherweise gibt es den CASIO immer noch! Also, falls
du 13...20 EU übrig hast - geh mal in einen Laden mit guter
Auswahl und teste beide bei schwachem Licht!

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toller Tipp! - Solarzellen tauschen!

Kennt jemand eine Bezugsquelle für die genau passenden
kleinen Dinger, wobei man deutlich unter 15 EU (ca. Neupreis
eines Taschenrechners dieser Qualität) bleibt?

Und hinterher funktioniert es auch GANZ SICHER besser als
vorher?

In den 80ern gabs mal nen Song von SUPERTRAMP:

... DREAMER ...

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, Solar um jeden Preis :-)
Mein Lieblings-Taschenrechner gönnt sich alle 5 Jahre eine kleine 
Lithiumzelle für wenige Cent. Und ich benutz den fast täglich, 
mittlerweile lässt sich die Tastenbeschriftung nur noch erahnen. Macht 
aber nichts, funktioniert blind :-), deshalb tue ich mich auch so schwer 
mit einem neuen Modell, die liegen in der Schublade.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Lieblings-Taschenrechner gönnt sich alle 5 Jahre eine kleine
> Lithiumzelle für wenige Cent.

Wahnsinn.
Kauf dir mal einen brauchbaren.
In 32 Jahren keine 2 billigen LR44.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wahnsinn.
> Kauf dir mal einen brauchbaren.
> In 32 Jahren keine 2 billigen LR44.

Ja Ja LOL   da gab es noch diese Taschenrechner mit den roten 7Seg-Leds

Ich habe auch so ein TI-30 , geht eigentlich kurz unter die Lampe und 
los geht es, besser als mit den Batterie-Teilen, denn wenn man diese am 
dringendsten gebraucht hat war die Batterie leer und kein Ersatz zu 
Hand.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich seh es beizeiten, wenn der Kontrast schwächer wird, hat man 
noch ein halbes Jahr :-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe beim Kauf eines Taschenrechners immer drauf geachtet, daß es 
kein Solarmist ist.
Die Batterien halten praktisch ewig, Solarzellen sind völlig unnötig, 
nehmen nur viel Platz weg.
Ich hab noch nie ne Batterie in nem Taschenrechner gewechselt.


Peter

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Problem ist, dass der Taschenrechner morgens in der
>> Schule immer aus geht, weil es zu dunkel ist

TIP >> Licht in der Klasse mal an machen :-)

es gibt eine Arbeitsplatz-Verordnung danach muss für ausreichend Licht 
am Arbeitsplatz gesorgt werden, bin mir nicht ganz sicher, aber ca. 500 
Lux sollten es sein.

http://www.ergo-online.de/site.aspx?url=html/arbei...

Mit einem Multimeter mal nachprüfen, haben die Dinger doch auch 
mittlerweile drin .

> an meinem Lot-Arbeitsplatz zu Hause habe ich ca. 5000 LUX
> Licht kann bei solchen arbeiten nie zu wenig sein

Autor: Flip B. (frickelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
viel licht bringt nix, wenn es zu kalt ist = beinahe keine Energie hat. 
Unter Röhren bringen solarzelleb 100-10000 mal weniger energie wie in 
der sonne.

Autor: NichtGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde entweder bloß 'ne Batterie dranlöten oder tatsächlich gleich 
einen neuen Kaufen.

Hab grade mal geschaut: Für die Schule hatte ich mir den damals 
aktuellen Casio fx-82 gekauft. Das war ein LCD Gerät mit einem echten 
(!) Ein/Ausschalter und zwei Mignonzellen. Ging immer und die Batterien 
habe ich während Berufsausbildung, Oberschule und Studium nie 
gewechselt. Für die Diplomarbeit '95 brauchte ich dann viel 
HEX<->Dezimalumrechnung, und habe aus Faulheit und ohne große Recherche 
einfach irgendwas gekauft, was das konnte: ein Casio fx-991s mit LCD und 
wohl auch einer fest eingebauten Pufferbatterie.

fx-991s: geht heute noch wie am ersten Tag, nie irgendwelche Probleme, 
selbst bei extremen Schummerlicht.

fx-82: Grade nachgeschaut: Die Batterien sind inzwischen ausgelaufen. 
:-) Habe ich ja auch seit ca. 15 Jahren nicht mehr eingeschaltet.

Autor: Thorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unser Klassenraum ist sehr gut beleuchtet, daran kann es nicht liegen ;)

Habe die Solarzelle mal mit einem Multimeter durchgemessen, die Spannung 
liegt trotz ca 3cm entfernter Lampe nur um die 1-1,3V.

Werde mir wohl einfach einen neuen Rechner kaufen, teuer sind die ja 
auch nicht mehr.

Danke für eure Antworten ;)

mfg

Autor: mhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte genau den selben TR wie der TO, den TI-30 Eco Rs. Ist ansich 
ein netter Taschenrechner, nur die Solarzelle hat mich von Anfang an 
gestört an dem Teil. Als der TR dann mal einen nicht ganz freiwilligen 
Sturz hinlegte und anschliessend nicht mehr funktionierte war eine Litze 
an der Solarzelle abgebrochen, welche sich auch nicht mehr anlöten ließ. 
Also habe ich kurzerhand einen AAA-Batteriehalter genommen, die 
Solarzelle rausgeschmissen und soviel Platz oben freigefeilt, bis der 
reingepasst hat. Mit dieser AAA-Batterie (die man übrigends wechseln 
kann ohne den TR aufschrauben zu müssen) funktioniert der nun schon seit 
mehreren Jahren...

Falls gewünscht kann ich auch mal heute Abend ein Bild machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.