www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stereosignal auftrennen


Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche ein Stereosignal aufzutrennen.

Auf einem Mp3 liegt ein Track. Der linke Kanal hat nur einen Klick 
(Metronom), der rechte Kanal ein Playback.

Der Ausgang ist folgendermaßen aufgetrennt:

Linker Kanal --> Stereobuchse Kopfhörer. Dort Links + Rechts gebrückt, 
so dass der Klick vom Mp3 Player auf beiden Kanälen ankommt.
Rechter Kanal --> Monobuchse Mischpult --> PA Anlage.
Masse ist gemeinsam.

In der Praxis funktioniert das Vorgehen, bis die Kopfhörer an die Buchse 
gesteckt werden. In dem Moment kommt der Klick mit über die PA raus, 
obwohl die Kanäle physikalisch getrennt sind.

Was ist die Ursache und wie kann man es beheben?

Danke

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist die Ursache und wie kann man es beheben?

Na schreibst du doch selber

> Dort Links + Rechts gebrückt,

Du musst schon rechts vom Stecker abmachen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Kopfhörer hörst du dann aber nur den Klick, nicht auch noch das 
Playback?

MaWin schrieb:
> Na schreibst du doch selber
>> Dort Links + Rechts gebrückt,
> Du musst schon rechts vom Stecker abmachen.
Das sollte nicht passieren, wenn wirklich nur der linke Kanal auf die 
Buschse geht...

Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, auf dem Stecker kommt ja nur linke Ausgang vom MP3 Player an, also 
nur der Klick und geht auf dieser Buchse auf beide Kanäle. Dort hängen 
nur die Kopfhörer.

Die Buchse zum Pult ist an Ausgang Rechts vom MP3 Player

Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar:

Puh, kann ich Dir jetzt ehrlich gesagt nicht genau sagen.

Kann es sein, dass durch die unterschiedlichen Impendanzen der Kopfhörer 
und des Einganges auf dem Mischpult der Klick irgendwie über die Masse 
überspricht?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt auf die konkrete Verdrahtung an. Wenn der Masseknotenpunkt 
direkt am MP3-Player ist, würde ich das nicht erwarten. Wenn aber eine 
Leitung zum Mischer geht, und von dort aus dann der Kopfhörer 
angeschlossen ist, dann ist das wegen der gemeinsamen Masserückleitung 
durchaus möglich...


Wie laut ist das Klicken in der PA (verglichen mit dem Playback)?
Wenn es nur leise zu hören ist, dann kann sich das Ganze natürlich auch 
noch im MP3-Player abspielen, evtl. hast du da eine Kopplung über die 
Versorgung.

Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Klicken ist schon recht laut, aber doch etwas leiser als das 
Playback.

Die Masse wird durchgeschliffen. Dh aus dem Player kommt das Kabel, es 
trennt sich auf in die beiden Adern und geht zu den 2 Buchsen (20cm 
Weg).

Wir haben probehalber statt den Kopfhörern ebenfalls 2 Kanäle am 
Mischpult an die Kopfhörerbuchse angeschlossen - auch dann kam das 
Klicken über den PA Ausgang.

Autor: neanderthaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dd schrieb:
> Auf einem Mp3 liegt ein Track. Der linke Kanal hat nur einen Klick
> (Metronom), der rechte Kanal ein Playback.

Hmmm... Sind die Kanäle wirklich sauber getrennt? Testweise mal als .WAV 
abgespielt? Ich hab mit lossy Codecs und Joint-Stereo bereits üble 
Erfahrungen sammeln dürfen.

Ganz peinlich wär natürlich auch ein fehlbedienter Pan-Regler...
*(duckundwech)*

--
Jörn

Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap, ganz sauber aufgetrennt. Kann man beim Abspielen auf der PA auch 
sauber auf links und rechts hören.

Kommen die Kopfhörer dazu, kommen auf dem PA-Kanal der Klick mit raus

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der MP3 Player seinen Ausgang so hat:

L-------------------- KH L

R-------------------- KH R
     Elko
GND---||------------- KH GND

ist Dein Problem möglich.

Sobald Du einen Pufferverstärker mit >10 kOhm Eingangswiderstand vor den 
KH benutzt, sollte der Effekt weg sein.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann aber genausogut an der Masseführung im MP3 Player liegen, wo 
sich das durch die niederohmige Belastung durch den KH erst auswirkt.

Autor: neanderthaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dd schrieb:
> Wir haben probehalber statt den Kopfhörern ebenfalls 2 Kanäle am
> Mischpult an die Kopfhörerbuchse angeschlossen - auch dann kam das
> Klicken über den PA Ausgang.

dd schrieb:
> Jap, ganz sauber aufgetrennt. Kann man beim Abspielen auf der PA auch
> sauber auf links und rechts hören.

???
Jetzt komm ich nicht mehr mit.

--
Jörn

Autor: dd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben im Proberaum einen PC, der ebenfalls an dem Mischpult hängt. 
Den Track habe ich dort erstellt und zum Testen vom PC abgespielt.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinige mal den Klinkenstecker, welcher in den MP3 Player gesteckt wird. 
Die Dinger sind in Sachen Übergangswiderstand alles Andere als 
zuverlässig. Da reichen schon Fingerabdrücke um unangenehme Effekte 
hervorzurufen.

Du kannst auch mal bei angestecktem Kopfhörer und Auftreten des Fehlers 
den Klinkenstecker im Player hin und her drehen bzw. daran wackeln. Wenn 
sich die Intensität des Fehlers ändert bzw. zeitweise ganz verschwindet 
hast du ein Kontaktproblem.

Gruß,
Magnetus

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch 4polige KH-Stecker und entsprechende Buchsen am Player 
(hatte ich an einem Minidiskplayer). Anschlüsse 1+2 Links und Anschlüsse 
2+3 Rechts, aber keine Masse, denn im Player waren 2 Brückenverstärker. 
Wenn man da einen normalen KH-Stecker reinsteckt, ist die Kanaltrennung 
hinüber.

Autor: Bierhaubitze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mir den Ausgang des Players auf 2 Kanäle splitten, also Chinch 
XLR/klinke Adapter dran und auf 2 mono Kanäle das ganze, dann Fader für 
Metronom auf 0 und den für Playback auf dein Level das du haben willst, 
beide Kanäle auf PFL/Solo oder wie es auch immer bei dir heißen mag, und 
du kannst dein Signal auf beiden Ohren genießen, ohne das das Metronom 
auf die PA geht.
Falls du ein eigenes Mischpult ohne PFL hast vor dem eigentlichen, löt 
dir nen Y-Adapter für deinen Playback Kanal und lass den anderen normal, 
und geh damit dann auf 2 Monokanäle.
Vorteil, du bekommst das Klicken nicht auf die PA und kannst sogar noch 
unabhängig voneinander die Lautstärke einstellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.