www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Werkzeug für Mutter


Autor: Werken (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchem Werkzeug kann ich diese Muttern gut drehen um den 230V-Draht 
zu befestigen?

: Verschoben durch User
Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völlig unscharf und viel zu groß!

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit welchem Werkzeug kann ich diese Muttern gut drehen um den 230V-Draht
>zu befestigen?

Mit einem Steckschlüssel.

Autor: Tishima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Es ist nur schwer zu erkennen, aber du drehst doch nicht etwa die Litze 
direkt unter die Muttern, oder ?
An die Leitung wird normalerweiste ein Kabelschuh (Ringförmig) im 
entsprechenden Durchmesser der "Gewindestange" gequetscht und für den 
Leitungsquerschnitt passend. mit einer Kabelschuhquetchzange.

Die Muttern lassen sich dann in der tat seht gut mit einen passenden 
Steckschlüssel anziehen.

gruß,
Bjoern

Autor: Willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach da erst mal nen Kabelschuh dran ... das ist ja lebensgefährlich!

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

5,5 Steckschlüssel für M3 Muttern und 2 x Kabelschuh.

Gruß
Uli

Autor: Info (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann nur hoffen, dass solche Leute nicht im selben Haus wohnen.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo ist der gelb-grüne Schutzleiter?
VDE würde heulen wenn die das wüssten was da abgeht.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute das sollte ein Netzgerät werden,

Bitte nicht an das Stromnetz anschließen- so wie die Fragen klingen kann 
das nichts werden!

...od. ne gute Brandversicherung, wobei diese bei dem "Grafl" dann auch 
nichts bezahlen wird

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Gerät vollkommen Schutzisoliert ist, gehts
auch ohne Schutzleiter.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werken schrieb:
> Mit welchem Werkzeug kann ich diese Muttern gut drehen um den 230V-Draht
> zu befestigen?

Geh in den nächsten Baumarkt und besorge dir ein paar Kabelschuhe (dort 
wo es KFZ-Zeugs gibt; dort gibt es auch billige Presszangen). So wird 
das nix, weil die blanken Kupferlitzen beim Andrehen dazu neigen aus der 
Befestigung zu rutschen. Außerdem sollten Zahnscheiben oder Federringe 
unter der Mutter sein, sonst kann sich das lösen und bildet dann hohe 
Übergangswiderstände (Schmorgefahr!).

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber "Werken" ,
In Deinem eigenem Interesse rate ich Dir davon ab dieses Gerät in 
Betrieb zu nehmen!

1. Keine Kabelschuhe benützt
2. Schutzleiter fehlt (ich gehe davon aus dass das Gehäuse 
schutzisoliert ist, wäre es ein Metalgehäuse wäre dieser Punkt hier auf 
Nr. 1!!!)
3. Der Kabelquerschnitt sieht mir etwas mager aus! - Vor der 
geräteinternen Sicherung sollte das Kabel min 1,5mm² haben!
4. Keine Zahnscheiben, Unterlagscheiben und/oder Federringe benützt

Es hat einen Grund, dass Menschen eine 3,5-jährige Ausbildung tätigen 
sollten, bevor sie Geräte dieser Art bauen!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.