www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kennt sich hier jemand mit dem HART-Hardware aus?


Autor: Daniel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich probiere gerade an einem HART-Modem rum (Slave-Seite).

Ich habe es laut AppNotes und Datenblättern verschaltet - habe es mal 
aufgemalt, wie es prinzipiell aussieht.

In allen AppNotes ist an der +Seite der Versorgung das Signal über einn 
kleinen C ausgekoppelt.

Jetzt habe ich versucht Daten vom PC zum Slave zu senden und zurück.
Da sind die zwei Bilder "geht" und "geht_nicht".

Mein Problem ist, dass es ja egal sein soll, wo ich einen Widerstand in 
die Leitung einschleife, ob in dem Hinweg oder den Rückweg - es geht 
aber nur, wenn ich ihn auf dem Hinweg (also Hinweg des Stromes) 
einschleife - ist ja auch klar, wie soll sich sonst die Spannung am 
Koppelkondensator ändern - der hängt ja fest auf 24V.

Aber nun meine Frage - wie mache ich das generell? Hat da jemand 
Erfahrung mit und kann mir sagen, wie so etwas in der Industrie gemacht 
wird?

Ich habe andere Transmitter hier, bei denen ist es auch egal, wo der 
Widerstand hinkommt, hauptsache er ist da.


Das senden vom Gerät zum PC klappt ohne Probleme in allen Varianten, 
hauptsache man geift halt nicht mit beiden Terminals an der Versorgung 
ab, klar.


Bitte gebt mir mal einen Denkanstoß....



Ich danke euch sehr!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Denkanstoß....

Massefrage ??

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Massefrage ??

Nee!

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje...ich seh schon - das Thema ist hier nicht so oft vertreten...ich 
hoffe, es findet sich noch irgendwer, der schonmal damit zu tun hatte...

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ohje...ich seh schon - das Thema ist hier nicht so oft vertreten...ich
>hoffe, es findet sich noch irgendwer, der schonmal damit zu tun hatte...

Vielleicht liegt es ja auch daran, daß du dich unglücklich ausgedrückt 
hast?

Da der Strom mit den Hart-Frequenzen moduliert wird, ist natürlich auch 
der Spannungsabfall über dem Bürde-Widerstand des Stromkreises 
moduliert. Deswegen greifst du die Modulation über diesem Widerstand ab. 
Wo sonst?

http://www.analog.com/static/imported-files/applic...

Kai Klaas

Autor: Daniel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja OK, vielleicht hab ich mich unglücklich ausgedrückt.

Die AppNote habe ich natürlich auch durchgelesen. Nur hier ist ja auch 
der Abgriff am +Eingang der Schaltung.

Meine Frage war eher, wie ich die Schaltung ändern muss, damit ich den 
Bürdenwiderstand sowohl in den Minus-, wie auch den Plus-Zweig einfügen 
kann.

Oben im Bild sind ja noch Induktivitäten drin - sorgen die dafür, dass 
vor und nach der Schaltung ein Widerstand ist und sorgen somit dafür, 
dass beide Varianten möglich sind?

Könnte ich alternativ auch einen normalen R dafür verwenden, also vor 
Eingans+ und Ausgangs- je einen 250R o.ä.?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir einer sagen um was für eine Drossel es sich handelt: Steward 
28F0195-100? Die kann ich nirgends finden, also auch keine Daten dazu...

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oben im Bild sind ja noch Induktivitäten drin - sorgen die dafür, dass
>vor und nach der Schaltung ein Widerstand ist und sorgen somit dafür,
>dass beide Varianten möglich sind?

-> CE-MEssungen!

Hast du Seite 7 von diesem Link

http://www.analog.com/static/imported-files/eval_b...

gelesen?

Lies auch das mal durch:

http://www.analogservices.com/ds20c15.htm

>Kann mir einer sagen um was für eine Drossel es sich handelt: Steward
>28F0195-100? Die kann ich nirgends finden, also auch keine Daten dazu...

-> Hersteller kontaktieren.

Kai Klaas

Autor: Fritzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
> Hast du Seite 7 von diesem Link
>
> http://www.analog.com/static/imported-files/eval_b...
>
> gelesen?

Ja, hab ich. Dachte nur, evtl. stellen sie ja auch einen Widerstand dar, 
sobald die Modulation eintritt.

Kai Klaas schrieb:
> Lies auch das mal durch:
>
> http://www.analogservices.com/ds20c15.htm

Jo, hab ich auch gelesen! Ich hab so ziemlich alles gelesen, was es zu 
HART im Internet gibt...

Nur die Hardware-Fragen, die ich habe werden dort nirgends behandelt.

Kai Klaas schrieb:
> -> Hersteller kontaktieren

Hab ich schon, leider keine Antwort bis jetzt...

Autor: Daniel / Fritzz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, PC beim Kollegen - anderer Name, bin aber noch der Gleiche!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.