www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vorwiderstand an IC


Autor: mat (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Vorwiderständen an ICs.

Ich habe folgendes vor:
Einen Schrittmotor-Controller (AMW102 von CNC-plus) mit meinem Laptop 
über einen DeLock ExpressCard-Parallelport (Pro-Nr.: 66220) anzusteuern. 
Die Motoren laufen jedoch nicht sauber weil sie nicht alle Signale 
sauber erkennen (3,3V High-Pegel von Laptop). Das ist ein bekanntes 
Problem.


Mein Lösungsansatz:
Über einen 74HCT126 die Signalpegel von 3,3V auf 5V anheben. Meine 5V
Versorungsspannung will ich über einen USB-Port des Laptops beziehen.


Meine Fragen:
--Wie hoch ist der Innenwiderstand von solchen ICs, ergo muss ich 
Vorwiderstände vor die Ein- und Ausgänge schalten um mein PC-Hardware 
und meinen Controller zu schützen.
--Ich habe leider die Schaltpläne des Controllers nicht zur Hand, aber 
ist es üblich sowohl Ein- als auch Ausgänge mit Optokopplern zu trennen 
oder macht man das nur bei Eingängen (vom Laptop aus gesehen).
--Seht ihr andere Probleme die gegen diesen Lösungsansatz sprechen.


Schonmal vielen Dank für eure Hilfe


Anhang: Datenblatt 74HCT126

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mat schrieb:

> --Wie hoch ist der Innenwiderstand von solchen ICs, ergo muss ich
> Vorwiderstände vor die Ein- und Ausgänge schalten um mein PC-Hardware
> und meinen Controller zu schützen.

Nein, musst du nicht.
Dieses Treiber-IC braucht so wenig Strom, dass du dir keine Gedanken 
machen musst, dass du die Ausgangsleitungen des PC überlastest.
Du kannst welche rein machen, wenn du befürchtest, dass du beim Basteln 
irrtümlich mal einen Kurzschluss machst, aber abgesehen davon passiert 
da nicht viel.

Autor: mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Danke für die schnelle Antwort, ich habs ausprobiert und bis 
jetzt läuft alles tadellos.

Autor: ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es vorkommen kann, dass die Signale mit 3.3 V schon ankommen, aber 
die 5 V Versorgung noch nicht da ist, sollte man eventuell doch 
Widerstände rein machen. Ohne Versorgungsspannung sprechen sonst die 
Schutzdioden vom Eingang nach VCC an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.