www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eagle Spinnt


Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich hab heut ein Layout in Eagle gemacht. Und alle verbindungen
gemacht. nun zeigt mir aber eagle immer noch fehlende verbindungen an.

Im anhang ist ein bild:
Quer durch das bild wird eine noch fehlende verbindung angezeigt. Man
sieht aber eindeutig, dass die Verbindung bereits besteht.

Kann mir das einer erkläre und vor allem, wie werd ich das teil los ?

MfG Thomas

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiss nicht wie gut du dich mit dem prog auskennst...
aber versuch doch erstmal den "ratsnest" befehl.
sollte das nicht klappen nachschauen ob das signal im botton und top
layer den gleichen namen tragen und ggf ändern
so long

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin jetzzt nicht der Eagle Profi...
ist ratsnest nicht das gleiche wie F2...des hat nicht funktioniert.
Aber ich habs jetzt hinbekommen, indem ich den Autorouter ausgeführt
hab. der hat zwar nix verändert abder die ganzen linien (die fehlende
verbindungen anzeigen) sind weg gegangen.
Komisch...
Aber naja...jetzt gehts ja.
@Kai: danke für deine schnelle hilfe !

MfG

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, du hast vermutlich die bemängelten Leiterbahnen nicht ganz
verlegt, sondern irgendwo zwischendrin noch eine kleine Lücke gehabt,
die du nicht gesehen hast, aber formal von Eagle bemängelt wurde. Der
Autorouter hat diese dann geschlossen.

Und nein, F2 ist nicht das gleiche wie "ratsnest".

Tip: Um solche "Unschönheiten zu vermeiden": Nach dem Layouten alle
Bauteile und Leiterbahnebenen ausblenden (lediglich 19-unrouted
einblenden). Dann siehst du schön, ob noch solche kleinen, übersehenen
Leiterbahnzüge offen sind...

----, (QuadDash).

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

oder einfach mal den ERC/DRC bemühen, diese Test zeigen einem auch
genau, wo die Fehler liegen. Wenn Eagle meint, dass keine Verbindung
besteht, dann besteht meist auch keine, wenngleich es so aussehen mag
;-) Oft fehlt wie schon von meinem Vorredner bemerkt nur ein kleines
Stück, was durchaus auf Probleme mit dem Raster zurückgehen kann.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt den Doppelpost, Unfall auf der Maustaste :)

Autor: Karl Franke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas
Habe gesehen das du in deinem Layout verschieden breite Leiterbahnen
verwendest. Dies ist auch in meiner Schaltung nötig, nur weiß ich nicht
wie man das in Eagle einstellt, das bestimmte Bahnen eine bestimmte
Breite haben. Wäre nett wenn du das mal kurz hier beschreiben könntest.
Hab in anderen Threads was von "Change Class" gelesen. Hat das damit
zutun?

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl Franke

Es gibt zwei Möglichkeiten die Breite der Leiterzüge zu verändern. Wenn
eine neue Bahn gezogen werden soll, in der oberen Menüzeile (die sich
aufschlägt, nachdem man den "Route"-Button gedrückt) unter dem Punkt
"width" die Breite einstellen und dann die Leiterbahn verlegen.
Existiert die Leiterbahn bereits kann der Button "Change" (der
Maulschlüssel) gewählt und dort ebenfalls unter "width" eine neue
Breite ausgewählt werden. Anschließend die gewünschten Bahnen anklicken
und sehen, dass sie sich verbreitern. :-)
Achtung! Bei den Breiten handelt es sich um Zollmaße, wenn nicht anders
eingestellt.

Marcus

Autor: Michael (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das ist eines der vielen typischen Eagle-Probleme...

Das kommt daher, wenn die Pads der SMD-Bauteile nicht auf Rasterpunkte
liegen, was eigentlich bei SMD so gut wie immer der Fall ist.

Wenn Du eine Leiterbahn routest, und das Ende einer Leiterbahn auf ein
SMD-Pad ziehst und dabei nicht nahe genug an der Mitte des SMD-Pads
klickst, kapiert Eagle nicht, dass Du trotzdem eine perfekte Verbindung
hast. Eagle erkennt das nämlich nicht anhand der sich überschneidenden
Flächen, sondern anhand der sich treffenden Pad-Mitte und
"Leiterbahn-Ende-Rundungs-Mitte".

Wenn Du mit einer Leiterbahn nahe genug an der Mitte klickst, macht
Eagle da automatisch noch ein kleines Stückchen Leiterbahn vom
Klickpunkt auf dem Rasterpunkt zur Pad-Mitte...
Davon bekommst man allerdings normalerweise nichts mit, da die
Leiterbahn komplett vom Pad überdeckt wird, es sei denn, Du verschiebst
ein schon geroutetes SMD-Bauteil, dann siehst Du nämlich plötzlich
welche katastrophalen Leiterbahnen Eagle noch dazu gebaut hat...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.