www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target3001 Dukos zwischen oberer und unterer Massefläche


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,

wenn man sich die professionell gerouteten Platinen anschaut, dann 
erkennt man immer wieder, dass obere und untere Massefläche durch sehr 
viele Dukos ohne Restring und mit kleinster Bohrung miteinander 
verbunden sind. Die Platine gleicht da ja fast schon einem 
Schweizerkäse- klar hat EMV technische Gründe.

Gibts es so eine Aktion auch in Target oder muss ich das wohl oder übel 
alles per Hands machen. In den Hilfen habe ich dazu jedenfalls nix 
finden können.

Vielen Dank im Vorraus.
Grüße
Marcel

: Verschoben durch User
Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache es immer mit Hand.

Duko setzen, Signal Gnd, Aera 0, Bohrloch 0,5 oder nach Wunsch, Kupfer 
0/0, Lötstop nicht im Bohrloch, Bohrloch mit Lötpaste gefüllt.

Und dann vielfach kopieren... ;-)

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> wenn man sich die professionell gerouteten Platinen anschaut, dann
> erkennt man immer wieder, dass obere und untere Massefläche durch sehr
> viele Dukos ohne Restring und mit kleinster Bohrung miteinander
> verbunden sind.

Einen Restring haben die schon, du meinst wahrscheinlich eher die 
Thermo-Stege. Die braucht man bei Vias aber auch nicht.

Gruss Uwe

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok also wohl doch per Hand :( Was sind denn Thermostege? Gibts da ne 
Funktion zum Erzeugen. Wenn ihr das per Hand macht,dann am besten noch 
nen Reo am Ende oder?

Vielen Dank
Marcel

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> Was sind denn Thermostege?

siehe Anhang. Erleichtert das Löten. Sind die Pins komplett in Cu 
gehüllt, so ziehen diese Flächen viel Wärme aus der Lötstelle, das Löten 
wird damit schwieriger, speziell bei Multilayern mit mehreren 
Powerlagen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> Was sind denn Thermostege?

Neudeutsch: thermals

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel schrieb:
> Ok also wohl doch per Hand :( Was sind denn Thermostege? Gibts da ne
> Funktion zum Erzeugen. Wenn ihr das per Hand macht,dann am besten noch
> nen Reo am Ende oder?

Also, ne Reo würde ich nicht machen. Dem beuge ich durch sorgfältiges 
Arbeiten, etwas homöopathischen Wirkstoffen und jeden Abend die 
Benutzung einer Voodoo-Puppe vor.

;-)

Hast Du Angst vor einer Reo ?
Kostet die Geld ?

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Rüter schrieb:
> Hast Du Angst vor einer Reo ?
> Kostet die Geld ?

Nein so war das natürlich nicht gemeint! :-)

O.k. hab die Funktion der Thermostege mal ausprobiert :-)
Gefällt mir sehr gut.

Vielen Dank an alle!

Thread kann als geschlossen angesehen werden

Grüße
Marcel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.