www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messung mit Oszilloskop an LQFP-Chip


Autor: Marc Schmitt (nightguardian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allesamt,

ich möchte mit einem Oszilloskop Messungen an nem Chip im 64-Pin 
LQFP-Gehäuse vornehmen. Die Verbindungsleitungen vom FPGA zum Chip sind 
leider nicht über Messpunkte geführt (Dev-Board).

Hat einer von euch eine Idee wie ich daran vernüftig, mehrkanälig, 
messen kann? Ich hab schon darüber nachgedacht ein Stück Draht 
anzulöten...aber das seh ich mehr als Notlösung an. Irgendwer ne Ahnung 
ob es vielleicht von Agilent (oder nem Wettbewerber) einen passenden 
Messadapter gibt?

Danke schon mal.

Gruß

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CLIP 6800 RT :: Challenger-Clip, rot
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C17...

Plus ggf. diverses Zubehör (Halteschiene, 4mm Adapter)

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

für TQFP und PQFP mit 0,5mm und 0,65mm gibt es von Agilent 3, 8 und 
16-polige Klemmen. Die heissen Wedges. Die Preise sind allerdings mit 
180,00 bis ca. 200,00 recht hoch :-). Dafür sollen die aber auch richtig 
fest sitzen.
Grüße, Kurt

Autor: Kurt Harders (Firma: KHTronik) (kurtharders)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,
hast Du mit den Klemmen Erfahrungen?

Grüße, Kurt

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sie funktionieren. Wenn du was genauer wissen willst, versuche ich 
zu antworten.

Autor: Lasse S. (cowz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich misch mich mal ein, da ich auch Interesse an solchen Teilen hab.

Könntest du (Stefan) mal ein Foto von den Klemmen an nem IC machen? Ich 
kann mir nicht vorstellen, wie man da zwischen den Pins noch Klemmen 
anbringen kann ;)

Würde mich sehr freuen,

Gruß
Lasse

Autor: usuru (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Challenger: toll und teuer

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Foto von usuru ist ziemlich gut. Ich weiss nicht, ob meine Kamera so 
gute Makros schiessen kann. Reicht dir das Foto?

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Challenger: toll und teuer
funktioniert auch bei 0,5mm RM; schließe mich meinen Vorrednern an
tolle Aufnahme von -usuru-
MfG

Autor: Marc Schmitt (nightguardian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, jede Menge Antworten - schön :). Vielen Dank dafür.

@stefan
Der Challenger-Clip sieht sehr gut aus - naja, 6,55€ find ich jetzt pro 
Stück nicht so teuer ;).

Ich frage mich jedoch noch, ob die Challenger-Clips für Messungen an nem 
Chip mit nem Pinabstand von 0,5 mm geeignet sind - hast du (oder jemand 
anderes) das schon mal ausprobiert?

Danke + Gruß

Autor: Marc Schmitt (nightguardian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhm...ok, da ist ja schon ne Antwort ;).

Hab gesehen dass es auch ein komplettes Messset bei Reichelt gibt.
Ich glaub da werd ich mir mal eins zulegen.

Gruß

Autor: usuru (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Chip mit 0.65mm Pitch, das geht aber nur, wenn der Chip dick 
ist (und daher die Pins relativ lang). Bei dünnen Chips kann man direkt 
nebeneinander liegende Pins nicht mehr anclipsen, dazu reicht der Platz 
nicht mehr.

Autor: usuru (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch einflacher Chip mit 0.5mm Pitch, da passt der nächste Greifer 
erst beim übernächsten Pin.

Autor: Marc Schmitt (nightguardian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichsten Dank - von den Dingern besorg ich mir ein paar. :)

Gruß

Autor: Lasse S. (cowz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Fotos :)

Bin erstaunt, dass das tatsächlich funktioniert ;)

Gruß
Lasse

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht interessant aus, würde mir sowas auch evtl. zulegen für meinen LA. 
Allerdings ein stolzer Preis...

Hat jemand in der Bucht schon etwas günstigeres gesichtet?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an Usuru:

Dieses messingfarbene Röhrchen, aus dem die Greifer hervorkommen, ist 
das isoliert? Wenn nicht, dann dürfte Dein zweites Bild schon sehr nah 
an einem Kurzschluss sein ... was ich mir nicht vorstellen will.

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf meinem ersten Bild sieht man an der roten und blauen Prüfklemme, 
dass die mit durchsichtigem Schlauch isoliert sind (man sieht es da, wo 
der Greifer rauskommt und am grauen Schatten um das Röhrchen).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für die Aufklärung.

Mist.

Nochwas, was man sich kaufen sollte. Naja, s' ist ja bald Whynachten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.