www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7-Segmentanzeige und Drehschalter


Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor mir einen abgesetzten Antennenumschalter zu bauen.
Zur Umschaltung habe ich einen simplen 2x 6 Pol. Drehschalter.
Um die Stellung des Schalters (1-6) anzuzeigen möchte ich eine 
7-Segmentanzeige verwenden.
Ich hatte gedacht "einfach" einen 74HC147 zu nehmen und dort auf die 
Eingänge 1-6 jeweils über den Drehschalter +5V zu schalten. Von diesem
dann auf einen 4511 der dann die 7-Segmentanzeige steuert.

Erst beim Aufbau ist mir aufgefallen das der 74HC147 invertierte Ein- 
und Ausgänge hat. Also werde ich den nicht verwenden können.
Wie kann man das Ganze am einfachsten lösen ohne eine Diodenmatrix zu 
verwenden?

Würde es funktionieren die 5V Schaltspannung über einen 4069 zu 
invertieren und dann auf einen HCF 40147 zu geben der dann den 4511 
bedient?

MfG Heiko

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso der aufwand und keine diodenmatrix?

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen Inverter reihängen. Gibt's auch aus der 4000er Serie ...

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überhaupt kein IC nehmen und nur die "Randsegmente" beschalten, sind 
doch auch 6 Stück pfeif mf

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, die 6 Dioden wirst wohl übrig haben, oder?

T.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn du beide Ebenen des Schalters verwendest, also gegen +5V 
schaltest, dann benötigst du garkeine Dioden...

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, du kannst natürlich auch den 74 147 nutzen, musst dann die Fälle 
anders nutzen und die Eingänge mit Pullups versehen, Eingang D immer auf 
+ und den Schalter gegen Masse legen...

Gruß,
Thorsten

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das mit den 6 Dioden ist OK. Welchen Wert sollen die Widerstände 
gegen Masse haben?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...kommt darauf an welchen Typ du jetzt verwendest, aber ich würde sagen 
mit 1K liegst du in jedem Fall auf der sicheren Seite...

Autor: Patrick E. (f4550tim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KAnnst sowas von 1 K - 4,7 K verwenden ;)

lg Tim

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja super, habe ich noch da. Gehen 1N4148 als Dioden? Oder besser andere?
lg Heiko

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...mensch Heiko, ein bisschen was musst auch selbst machen :-) Das 
klappt schon und ansonsten wird dir nicht gleich die Schaltung um die 
ohren fliegen... rechne dir den Strangstrom ohne das Gatter doch mal 
aus, am widerstand liegen 5V-0,7V(Diode) und er hat 1K, dann weißt du 
auch was so ungefähr durch die Diode fließt und die kann 100mA wenn ich 
micht nicht irre...

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, und erst mal vielen Danke für die hilfreichen Tipps!!

Ich habe das nun mit den 6 Dioden und dem 4511 aufgebaut.
Die Dioden sind 1n4148 und als Widerstände habe ich 1,5 KOhm
verwendet. Der 4511 wird mit 5V versorgt und die Anzeige Typ SC08-11SRWA
ist mit Vorwiderständen von 18 Ohm beschaltet.

Das Ganze funktioniert soweit recht gut, das einzigste ist das
die Segmente d & e etwas heller leuchten als die Anderen. Liegt das 
evetuell an einer Tolerranz bei der Anzeige? Oder habe ich noch einen 
Fehler in der Beschaltung?

MfG Heiko

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wie kommst du bei 1,85V und 20mA verbrauch auf 18 Ohm?

guck dir mal das Beispiel an:

http://www.eleccircuit.com/wp-content/uploads/2008...

Ich schätze die Helligkeitsunterschiede sind "Überlastbedingt" nach fest 
kommt ab, und nach schön hell ganz dunkel...

Thorsten

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zweiter link, letztes Bild bei google (Suche 4511)

http://www.thelearningpit.com/lp/doc/7seg/7seg.html

Thorsten

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten schrieb:
> zweiter link, letztes Bild bei google (Suche 4511)
>
> http://www.thelearningpit.com/lp/doc/7seg/7seg.html
>
> Thorsten

Das erklärt aber immer noch nicht, wie du auf 18Ohm gekommen bist.

Gleich im ersten Bild ist von 470Ohm die Rede. Das liegt, ohne 
Nachzurechnen, schon wesentlich besser im realistischen Bereich.

Also: Wie bist du auf 18Ohm gekommen?
Und bitte bemüh dich jetzt wirklich, diese Frage zu beantworten. Die 
Antwort ist wichtig um zu sehen, ob du mit einem der wichtigsten 
zentralen Gesetzmäsigkeiten der Elektronik, dem Ohmschen Gesetz, umgehen 
kannst.

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Sri, ich war davon ausgegangen das die Anzeige 5V braucht, habe aber 
mittlerweile gesehen das das die absolut max. Werte waren und es 
höchstens 2,5V seien sollten.

Bei 5V Betriebsspannung und 1,85V/20mA der Anzeige komme ich auf 157,5 
Ohm...

Also 220 Ohm Widerstand.

lg Heiko

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:

> Also 220 Ohm Widerstand.

Klingt schon viel besser

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heiko,

klasse, das sollte dann besser passen.

Ein Frage noch, wie willst du die Antennenumschaltung realisieren? Beser 
gesagt um welche Signale handelt es sich genau und wie willst du sie 
bedienen?

Gruß,
Thorsten

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,

es handelt sich um HF (1,8 - 50MHz max. 2KW)) die geschaltet wird. Dazu 
werden Vakuum Relais ( Siemens VR-421) genutzt. Die werden einfach mit 
24VDC geschaltet.

MfG Heiko

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.