www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Tektronix high-end Monster aus vergangenen Tagen


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mir ist ein gebrauchtes Tektronix TDS 644A fur 1300Euro angeboten 
worden. Ist ein 4 Kanal, 500Mhz, 2GS/s, high-end Monster aus vergangenen 
Tagen (1993), mit schicker FFT.

Als Ersatz fuer mein treues HM-204-2 sicherlich ein Schritt nach vorn.

Man findet relativ wenig ueber dieses Scope im Netz, kann man sowas 
kaufen oder sollte man sich lieber, wenn-schon-denn-schon, ein 
moderneres Geraet leisten? Anwendung: Na, alles was dem Hobby-Mensch 
Spass macht und hier im Forum diskutiert wird...

Dankbar fuer Eure Einschaetzungen.

Gruss
Harald

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1300 euro sind der "übliche Wunschpreis" des VK. Stark ebay getriggert.

So mit 400 bis 600 euro bist Du bei dem Gerät sinnvoll im Rahmen.

Es ist ein nettes Gerät, wenn man den lauten Lüfter, den immensen 
Stromverbrauch und den überschaubar großen Speicher (= klein) mag.

Detailschaltpläne findet man keine, somit wird die Reparatur (muß man 
mit rechnen) im Fall des Falles zum sehr anspruchsvollen Unterfangen.

Ich habe 3 Stück von den TDS Dingern, und weiß daher wovon ich rede.

> Man findet relativ wenig ueber dieses Scope im Netz,

TDS640 Serie / TDS 600 Serie sind die Suchbegriffe.


> Als Ersatz fuer mein treues HM-204-2 sicherlich ein Schritt nach vorn.


Da wäre selbst schon ein Tektronix 2430 ein Quantensprung nach vorn, und 
DAS schont mit 350 bis 450 euro Deinen Geldbeutel.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> mir ist ein gebrauchtes Tektronix TDS 644A fur 1300Euro angeboten
> worden. Ist ein 4 Kanal, 500Mhz, 2GS/s, high-end Monster aus vergangenen
> Tagen (1993), mit schicker FFT.
Ich habe einen 196-Kanal LA von HP aus dieser Zeit (mit Patterngenerator 
und 36 High-Speed-LA-Eingängen) für 50 Euro bekommen...

> mit schicker FFT.
Das können gar die billigen Rigols vom Reichelt...
Und nicht unwichtig: die sind kleiner und leiser!!

> 500Mhz, 2GS/s, high-end Monster
Frage dich: brauchst du das (oder hast du dich nur in das Ding 
verliebt)?
Wenn du jetzt nicht sofort JA gesagt hast, dann kauf dir ein anderes.

BTW: Ich würde meinen LA sofort gegen ein MSO mit 4 Analog-Kanälen und 
16 Digitalen tauschen. Das reicht mir.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> mir ist ein gebrauchtes Tektronix TDS 644A fur 1300Euro angeboten
> worden.

Hoffnungslos überteuert.
Die Technologiesprünge der letzten Jahre sind derart hoch, da haben 
solche alten Geräte bestenfalls Nostalgiewert.
Für 50..100€ könnte man vielleicht schwach werden.

Elektronik ist kein Gebrauchtwagen.
Rechne etwa pro Jahr halbiert sich der Wert.


Peter

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Rechne etwa pro Jahr halbiert sich der Wert.

Dann müßte ich ja mein HP..645D für 5 Euro verkaufen. Niemals!!!

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt natürlich Ausnahmen, z.B. das legendäre 3458A.
Überholt und kalibriert sind durchaus noch 5000€ zu löhnen.


Peter

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Es gibt natürlich Ausnahmen, z.B. das legendäre 3458A.
> Überholt und kalibriert sind durchaus noch 5000€ zu löhnen.

Auch das ist ein Wunschpreis, für den gilt:
Wenn sich ein Dummer findet: Ja.

Jedoch selbst teure Profihändler in USA verlangen unter 4000 USD.

Wer für sein HP3458A in Topzustand mehr als 900 euro bezahlt, ist selbst 
schuld.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar,

> Ich habe einen 196-Kanal LA von HP aus dieser Zeit (mit Patterngenerator
> und 36 High-Speed-LA-Eingängen) für 50 Euro bekommen...

Was ist es für ein Gerät? Ich suche sowas. Vllt. könnten wir uns auf ein 
Geschäft einigen?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ne schöne Kiste. Leider auch out of service bei Tek, wird nur noch 
kalibriert. Dementsprechend höheres Risiko beim kauf.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für 50..100€ könnte man vielleicht schwach werden.
>
> Elektronik ist kein Gebrauchtwagen.

Das halte ich aber fuer stark uebertrieben. Ich wuerde fuer die Kiste 
sicherlich auch keine 1.3kEur geben wenn es keine Schaltplaene gibt und 
eine Reparatur damit problematisch wird, zumal da sicher viele sehr 
exotische Teile drin sind.

Aber man sollte schon zur Preisfindung mit aktueller Ware vergleichen. 
Also hoechstens ein 1/4 vom Neupreis eines aktuellen Geraetes mit 500Mhz 
Bandbreite und 4Kanaelen.

Groesse und Gewicht ist natuerlich Geschmacksache. Ich wuerde z.B keine 
von den kleinen Billigkisten haben wollen die immer umkippen wenn man 
einen ihrer Gummiknoepfe drueckt.

Olaf

Autor: Gerry K. (gerry_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Peter Dannegger schrieb:
>> Es gibt natürlich Ausnahmen, z.B. das legendäre 3458A.
>> Überholt und kalibriert sind durchaus noch 5000€ zu löhnen.
>
> Auch das ist ein Wunschpreis, für den gilt:
> Wenn sich ein Dummer findet: Ja.
>
> Jedoch selbst teure Profihändler in USA verlangen unter 4000 USD.
>
> Wer für sein HP3458A in Topzustand mehr als 900 euro bezahlt, ist selbst
> schuld.

Hallo Andrew,

kannst Du mir bitte mal eine Quelle für ein HP3458A im Topzustand für 
900€ nennen? Bin gerade auf der Suche nach einem 3458A.

Danke, Gerry

Autor: Kaufwarnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V O R S I C H T !

Die Serien TDS 5xxA/B, TDS 6xxA/B und TDS7xxA/B sind nahezu schon mit 
nach heutigen Maßstäben bereits "neu schrottreifen" SMD-Elkos 
ausgeliefert worden.

Etwa 30 bis 100 Bömbchen pro Gerät, die schon nach dem ersten Abkochen 
beim Lötvorgang nicht mehr aufhören können, ihre Sollbruchstellen zu 
testen.

Jetzt, gut ein- bis anderthalb Jahrzehnte später herrscht auf den 
Platinen oft "Land unter" - aber leider nicht durch hautfreundliches 
"Wasser und CD", sondern durch ätzende und PCB-zerfressende 
Elektrolyfüssigkeit.

Um alle frühen 5er, 6er und 7er, die "A"/"B"-Modelle sollte man einen 
weiten Bogen machen. Die späteren und letzten Modelle dieser Reihen, die 
mit "C" oder "D" enden sind (bisher) etwas weniger von diesen Problemen 
(konkret: oftmals Totalschäden) betroffen.

Und auch andere Geräte aus den frühen 90er Jahren, mir fällt gerade der 
TLS216 ein, neigen zu dieser "schleichenden Selbstverdauung".

MfG

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na so eine Skandalmeldung kannst du ja sicherlich mühelos anständig 
belegen, hm?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ein wenig übertrieben ist die Darstellung schon, aber die TDS 6xxA 
Reihe hat schon einen schlechten ruf, was die Haltbarkeit betrifft.

>Jetzt, gut ein- bis anderthalb Jahrzehnte später herrscht auf den
>Platinen oft "Land unter"
Ich hab schon viele LeCroy repariert, aber "Land unter" hatte ich noch 
nie. Allerdings sind spuren vom Elekrtolyt leider normal.
Im regelfall werden einfach die Stellen gesäubert und die Elkos 
gewechselt. Leider findet man FAST IMMER geplatzte Kondensatoren, selbst 
in noch funktionierenden Geräten.

>fur 1300Euro angeboten
Kein schreibfehler ? 130 EUR wäre ein guter Preis.

Ich hab schon mehrere LeCroys (TDS 6xx) in die Tonne Wandern sehen, weil 
sie einfach keiner mehr haben will. Die Profis haben in der Regel das 
Geld für aktuelle Geräte, und die Bastler brauchen so etwas nicht. 1300 
Eur wird kein vernünftiger Mensch für das Gerät bezahlen

Autor: Tektronix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1300 Euro für diesen Sondermüll. Ich glaub den Mitbürgern hier in DL 
gehts noch viel zu gut.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade dabei, ein TDS420 zu reparieren und bei den meisten Anfragen 
in verschiedenen Foren hilft am Ende ein Austausch der Kondensatoren 
weiter. Bin daher recht guter Dinge, dass es auch mir hilft. Wird aber 
ein gutes Stück an Arbeit werden. Mein TDS ist jetzt ich glaube so 15 
Jahre alt und damals auch nicht gerade günstig gewesen, da hätte TEK 
durchaus 2 Euro in bessere Elkos investieren dürfen. SO knapp sind die 
Preise bestimmt auch nicht kalkuliert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.