www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Blinklicht mit LMC555


Autor: LH1991 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Ich möchte mit dem LMC555 eine 
Blinklicht-Schaltung bauen, die aber bisher nicht funktioniert.

Das Problem ist nämlich, dass die LED immer leuchtet und eben nicht 
blinkt.
Wie in den Bildern im Anhang zu sehen ist (ich hoffe die Bilder sind 
akzeptabel von der Qualität her), habe ich bereits auch den Pin 5 über 
einen Kondensator mit 100 nF an Masse gelegt, weil ich schon öfter 
gelesen habe, dass dies empfohlen wird.
Als Widerstände benutze ich zwischen Pin 8 und 7 einen mit 1 kOhm und 
zwischen Pin 7 und Pin 6 einen mit 880 Ohm. Der Elektrolytkondensator 
hat 47 uF.

Wenn ihr noch Informationen braucht, einfach nachfragen. Ansonsten würde 
ich mich freuen wenn mir jemand hier bei dem Problem helfen kann.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 4 und 8 müssen verbunden sein. Bei dirsieht aus, also ob pin 4 nach 
masse geschaltet ist.

MFG
Thomas

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die led hat keinen kontakt zu pin 3!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LH1991 schrieb:
> einen mit 880 Ohm.
Wo hast du den her?

Welche Versorgungsspannung hast du?

Der Pin 5 darf nicht an Masse oder sonstwohin gelegt werden.
Entweder offenlassen oder den erwähnten 100n Kondensator dran.
Wenn du die Schaltung so in Betrieb genommen hast, bestehen durchaus 
Chancen, dass der Timer jetzt kaputt ist.

Hast du dir das schon mal angeschaut:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0310131.htm

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Funktioniert aber leider immer noch nicht richtig. Pin 4 war auch nicht 
an Masse sondern an Vcc gelegt.

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar Miller,

auch dir danke für die Antwort.

Versorgungsspannung ist 9V.
Der Widerstand ist nicht 880 sonder 820, mein Fehler.
Ja, in der Schaltung in dem Link ist ja der Kondensator an GND 
angeschlossen, das meinte ich. Davor war Pin 5 offen und da war das 
gleiche Problem.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal 20 Kaputte 555er mit der Post bekommen. Die anderen 
funktionieren, obwohl es die selben sind (NE555N). Die funktionieren bis 
heute nicht.

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas

Ich hatte die Schaltung fürs Foto etwas umgebaut, damit alles besser zu 
sehen ist, deswegen hatte die LED da keine Verbindung zum Pin 3.

Aber wie gesagt, die LED leuchtet, aber eben immer.

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt man mit dem Schreiben gar nicht hinterher, bei den schnellen 
Antworten... Danke nochmal.

Ja ich hab hier zurzeit 3 555 Bausteine zur Verfügung, werd mal alle 
durchprobieren.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hat eine Frequenz von etwa 1/(0,7*2,6k*47uF) = 11 Hz...
Kannst du ein "Flackern" erkennen?

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein flackern kann ich nicht erkennen.

Ich hatte die Widerstände kleiner gemacht, da sonst am Elko keine 2/3 
von Vcc anliegen, und nach dem Link, den du mir auch vorhin geschickt 
hast muss erstmal 2/3 Vcc erreicht werden bis der Baustein überhaupt 
irgendwas macht.

Autor: LH1991 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Bauteil war tatsächlich defekt, mit einem anderen flackert die 
LED nun. Danke für eure Hilfe. Werde mich das nächste mal vertrauensvoll 
an euch wenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.