www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Prgramm geht nicht in AVR


Autor: Sczesny (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich kann keinen AVR mehr brennen. HW: STK500, Ziel:AT90S8015, ..8035,
..2313.SW: AvrStudio 4.
Aktuelles Problem: Avr loeschen funktioniert. Beim brennen bekomme ich
die Meldung ..(siehe Anhang). Gibt es dazu eine Diagnosemoeglichkeit ?
Einen nagelneue kann ich immer brennen, aber einen "alten"umbrennen
funkt. nicht. Ich habe den Verdacht das dies nach der Benutzung vom
Eingang INT0 bzw. INT1 auftritt. Kann das sein ?!?!?
Ich komme leider nicht mehr weiter. Ich freue mich ueber jeden Tip. Im
voraus besten Dank fuer Eure Hilfe.

michael

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du im Besitz eines STK500 bist, solltest du mal den HighVoltage-Modus
statt des ISP ausprobieren. Wäre jetzt ein Tipp...

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim 2313 gibts aber keine gemeinen Fusebits, die einen aussperren...
Ich habe den INT0/INT1 mehr als einmal benutzt und keine Probleme
gehabt.
Könnte höchstens sein, daß Du zuviel Spannung auf einen der Eingänge
gibst und damit den Controller killst.

Autor: Andreas Hesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte mal einen 2313 ausgesperrt, indem ich irgendeinen der
Programmierpins als Ausgang verwendet wurde und auch noch eingeschaltet
war. Der lies sich wieder programmieren, indem man den RESET manuell auf
Masse gelegt hat ( und dort lässt), dann erst programmiert.
Glaube zwar nicht, das es das ist, aber einen Versuch ist es wert.

Gruss
A. Hesse

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du mal die led´s ud schalter abgezzogen. die machen da manchmal
probleme

Autor: Sczesny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank fuer die Hilfe.
(3) Alle Ports waren in der "Luft".
(2) Reset auf GND hat nix gebracht.
(1) ich gehe auch von ÜberSpannung (thkais) an einem Eingang (INT...)
aus, obwohl in der Anwendung alle EingangsSpannungen ueber
R+Zehnenerdiode 5.1V begrenzt werden.

Die Woche kommen neue AT.., dann geht die Materialschlacht weiter. Wenn
es ein Defekt am ST500 ist melde ich mich hier nochmal.
michael

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISP Frequenz "passt"? Also max 1/4 des AVR-Systemtakts (im Zeifel noch
kleiner)? Bringt "Read Signature" das erwartete Ergebnis
(Signature-Bytes lt. Datenblatt)?

Autor: Sczesny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Problem ist beseitigt. Danke mthomas.
ISP Frequenz habe ich irgendwann, irgendwie mal unbemerkt verstellt.
michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.