www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Belichten durch Scannen


Autor: kennie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hat mal jemand geschrieben, dass er erfolgreich Platinen belichtet 
indem er sie in seinen Aldi-Drucker legt und mehrfach einscannt. In 
mehreren anderen Threads wurde aber pauschal gesagt, das sei nicht 
möglich.

Wer hat diese Methode schonmal erfolgreich angewandt?

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiers!

Basismaterial ist spottbillig und wenns nicht klappt, dann wirst nicht 
in Privatkonkurs kommen.

Ich belichte mit einer Schreibtischlampe um rund 10€ (Engergiesparlampe) 
auf Bungard Basismaterial. Belichtungszeit von 15 Minuten ist zwar etwas 
langweilig, allerdings lassen sich die Ergebnisse wirklich sehen. Wenn 
du nur selten Platinen brauchst, kann ich dir diese (billige) Variante 
empfehlen.

Cheers

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht tatsächlich, allerdings musst du so 15 bis 20 mal scannen und 
das dauert mir zu lange deshalb benutz ich weiterhin den gesichtsbräuner

Autor: kennie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Phillip
Hast Du es selber probiert oder Hörensagen?

@Amateur
Was für Belichtungsvorlagen benutzt Du denn?

Autor: Felix Dittrich (fdsoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann dir den LED-Platinenbelichter wärmstens empfehlen. Ich hab 
Belichtungszeiten von 2,5min und sehr gute Ergebnisse.

Einziger Nachteil: Selbst bauen. Ist evtl. nen bisschen Knifflig. Kann 
dir aber Tipps geben, falls du dich dafür entscheidest.

Hier ist mal ein Link zum "Erfinder": 
http://www.fdm-ware.de/UV-Led/index.html

Ich hab auf den Deckel noch son Schaumstoff geklebt, damit die 
Belichtungsvorlage gut aufliegt.

Achso:

Ich hab 50 UV-LEDS mit Widerstand bei eBay für 8€ bekommen.
Pressspanplatten hatte ich noch: 0€
Plexiglas-Scheibe ausm Baumarkt: 3€
Schalter 2-3€
Schrauben, Kleber, Scharniere um die 10€

Also gut 20€ für nen Super Platinenbelichter.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix Dittrich schrieb:
> 50 UV-LEDS

Vorsicht beim Basteln mit UV-Leds!
Solange sie nur in der Kiste benutzt werden, sind sie ungefährlich.
Aber wenn man selber baut, muss man doch mal schauen, ob auch alle Leds 
leuchten usw. - und schon kann man einen Augenschaden bekommen, wenn die 
Strahlung zu stark gebündelt wird.
Schutz bewirkt da eine Sonnenbrille.

Autor: Snakepit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Boardmitglieder,
eine simple und relativ Sichere Sichtung der LED dürfte über eine 
Digicam gehen. Wichtig ist, das die Kamera keine UV-Sperre drin hat, die 
meisten Handycams haben keine.
Damit kann man auch ohne Probleme feststellen, ob eine Fernbedienung 
noch "leuchtet" die LED in die Kamera halten und abdrücken. Wenn sie 
leuchtet, wird sie im Display angezeigt.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UV/IR- Du kennst den Unterschied?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.