www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Denon UCD-F88 defekt. Laser? CD dreht nicht.


Autor: Ludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Meine Eltern kauften irgendwann vor einigen Jahren eine Denon 
Stereoanlage.

Mit dabei war unter anderem der Denon UCD-F88 Cd player.

Dieser funktionierte dann wohl einige Zeit, ging kaputt und stand 
erstmal rum. Als dann die Garantie abgelaufen war kam man auf die Idee, 
das Ding mal einzuschicken.

Laut Werkstatt wohl der Laser Kaputt, Reperatur lohnt nicht.

Nun, einige Jahre später mit ein bisschen Ahnung bzgl. Elektronik 
meinten meine Eltern, ich soll den Player mal ansehen.

Gesagt, getan. Erstmal angesteckt, Display zeigt "Disc" an, was auf eine 
fehlende CD schließen lässt. Passt soweit, war ja auch keine drinnen.
CD eingelegt, Fach zu. Der Player zeigt aber wieder "Disc" an. Nach dem 
3. Startversuch bin ich draufgekommen, dass die CD ganricht gedreht 
wird. Es kann also eigentlich nicht der Laser sein, oder doch? Ich tippe 
grad irgendwie auf einen Sensor der feststellen soll ob eine CD 
vorhanden ist. Gibt es einen solchen Sensor bei CD-Spielern? Wenn nein, 
wie findet die Erkennung dann statt?

Ich hoffe mal, dass hier eventuell jemand einen Tipp hat, denn es wäre 
echt schade, wenn man den schönen Denon wegschmeissen müsste...

Liebe Grüße, Ludwig

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erkennung findet über den Laser statt, der nach dem schließen der 
Lade angeht. Teuer ist manchmal nur die Werkstatt, nicht das PickUp 
selber. Die Bezeichnung solltest Du ja sehen und dann mal Suchmaschine 
anwerfen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es einen solchen Sensor bei CD-Spielern?
> Wenn nein, wie findet die Erkennung dann statt?

ich kenne das so:

Ein Deckel-, Tür- oder Schubladenschalter meldet, daß das Fach 
geschlosen ist (bzw. wurde)

Ob eine von dir vermutete CD-Einlege-Kontrolle da ist, halte ich für 
nicht ganz ausgeschlossen

Der Antriebs-Motor läuft kurz an.  Ob jetzt schon über die 
Tachosignalauswertung auch "erkannt" wird daß eine Scheibe mit bewegt 
wird halte ich für nicht ganz ausgeschlossen

Der Kopf wird auf der innersten Stellle (=Spuranfang) positioniert, der 
Laser eingeschaltet, und es wird dann versucht, etwas "gescheites" 
einzulesen (index oder was weiß ich).

Wenn keine Scheibe drin ist, wird das recht schnell erkannt, und alles 
"runtergefahren", vielleicht sogar das Schubfach rausgefahren. Wenn 
nicht, so wird die Scheibe ab Lied 0 abgespielt.

"Dein" Hinweistext "disc" wird wahrscheinlich solange angezeigt, biß 
alle zuvor genannten Bedingungen zutrafen.



--> bist du dir sicher, daß weder der Kopf positioniert noch der 
Antriebsmotor losdreht UND AUCH KEINE SPANNUNG BEKOMMT? Vielleicht ist 
ja der Motor hinüber, oder der Schubfachschalter hat Kontaktprobleme ...

Autor: Ludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Oha, das ging ja jetzt schnell hier! Kaum ist der Kaffee Getrunken, 
kanns hier weitergehen :D

@mhh: Ja, die Laserinheit hab ich schon gefunden. Kostet mit Versand so 
ca. 35€.

@Wegstaben Verbuchsler: Das heisst es gibt verschiedene Methoden eine 
eingelegte Disc zu erkennen? Oder ist das immer eine Kombination aus den 
Methoden?

Wie sieht das mit der Gefährlichkeit des Lasers aus? 2cm über der Linse 
ist eine Plastikabdekung. Wenn ich die drauflasse, kann ich dann den 
Player ohne Gehäuse betreiben um zu sehen ob der Spindel und/oder 
Kopf-Positionierungsmotor ihr Position ändern?

Oder sind bei den Lasern selbst reflektionen gefährlich?

Schubfachschalter sollte keine Kontaktprobleme haben. Der Player zeigt 
das "Disc" nämlich erst, wenn die Lade zu ist.

Grüße, Ludwig

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ludwig schrieb:
> Wie sieht das mit der Gefährlichkeit des Lasers aus?

Wenn Du nicht im sonnendurchfluteten Zimmer bist, siehst Du das rote 
Licht vom Pickup auch durch die CD hindurch. Gibt also keinen Grund, 
direkt reinsehen zu müssen.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Ludwig schrieb:
>> Wie sieht das mit der Gefährlichkeit des Lasers aus?
>
> Wenn Du nicht im sonnendurchfluteten Zimmer bist, siehst Du das rote
> Licht vom Pickup auch durch die CD hindurch. Gibt also keinen Grund,
> direkt reinsehen zu müssen.

CD-Laser sind Infrarot, man sieht also nichts.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> CD-Laser sind Infrarot, man sieht also nichts.

Es ist mehr als nur eine Lichtquelle im PickUp. Schau einfach mal nach 
in einem CD-Player. Dann siehst Du es auch...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und 780 nm Wellenlänge sind übrigens noch sichtbar.

http://de.wikipedia.org/wiki/Licht

Autor: Ludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja... Hat sich erledigt...


Hab mal an den Steckern für den Positionierungsmotor ein bisschen 
gerüttelt, einer war ein wenig Krumm.

Dann noch die "Brücke" über der Spindel abgeschraubt, Da ist unten so ne 
gelagerte Platte dran, die die CD auf die Spindel drücken soll, ihr 
wisst wovon ich rede?

Dann noch nen Test, brücke mit der Hand festgehalten, gehäuse so weit 
wie möglich zugemacht, ich konnte also nicht mehr ins innere sehen, der 
Laser war also gut genug abgedeckt.

Und plötzlich gings?! Naja, mein Vater war auf jeden Fall total happy, 
froh das die Anlage endlich wieder komplett ist.

Warum die Werkstatt damals gemeint hat der Läser wäre defekt, keine 
Ahnung... Keine Lust auf ne Reperatur? Unqualifiziert? Naja, ist auch 
egal...


Euch trotzdem vielen Dank für die Tipps über CD Erkennungen. Bin auf 
jedenfall ein paar Erfahrungen reicher. Vllt. wage ich mich demnächst 
mal an unseren alten TV.

Grüßle, Ludwig

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Und 780 nm Wellenlänge sind übrigens noch sichtbar.
>
> http://de.wikipedia.org/wiki/Licht
nein
780nm > 700nm

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> nein
> 780nm > 700nm

Lies nochmal genau nach.

"Das für Menschen sichtbare Licht ist ein Bereich der 
elektromagnetischen Strahlung. Dieser erstreckt sich von etwa 380 bis 
780 nm Wellenlänge, was einer Frequenz von etwa 789 bis 385 THz 
entspricht."

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Luk4s K. schrieb:
>> nein
>> 780nm > 700nm
>
> Lies nochmal genau nach.
>
> "Das für Menschen sichtbare Licht ist ein Bereich der
> elektromagnetischen Strahlung. Dieser erstreckt sich von etwa 380 bis
> 780 nm Wellenlänge, was einer Frequenz von etwa 789 bis 385 THz
> entspricht."

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sp...
Da steht 700nm, der Wert ist aber sicherlich gewissen Exemplarstreuungen 
unterworfen. Insofern kann es sein, dass manche Menschen das sehen, 
manche aber auch nicht.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Menschheit ist voller Exemplarstreuungen.  :)

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, hatte das gleiche Problem. Hat auch bei mir geholfen.
Gruß Uwe

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ludwig schrieb:

> Nach dem
> 3. Startversuch bin ich draufgekommen, dass die CD ganricht gedreht
> wird.

Wozu auch, wenn schon die Fokusregelung erkennt, daß es nix zu 
fokussieren gibt?

> Es kann also eigentlich nicht der Laser sein

Das sind so die Schlüsse, die Leute ziehen, die von der Sache exakt 
garnix verstehen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.