www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Feuchtesensor


Autor: Dirk P. (pfeiffy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne an verschiedenen Bauteilen (ca. an 30 Stellen) die 
Feuchtigkeit messen, Schaltung ist klar. Gibt es hier eine günstige 
Möglichkeit eines Feuchtesensors (feuchteabhängiger Widerstand), bei 
Reichelt gibt es hier nichts unter 4-5 Euro.

Gruß
Pfeiffy

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, günstig sind die alle nicht,
vor allem nicht die feuchteabhängigen Widerstände
(kapazitive Sensoren sind preiswerter),
und die Temperatur muss man oft noch mitmessen.

Aber letztlich bestimmt die notwendige Genauigkeit
deine Kosten, ich zahl halt auch 80 EUR für einen
Sensor weil die anderen zu schlecht sind.

Der billigste Sensor mit leidlicher Präzision (5%)
war ein kapazitiver mit aufgelötetem NE555 zur
Auswertung und EEPROM zur Speicherung von
Kalibrierungsdaten unter 10 EUR. Gab's den bei Pollin ?
Ich finde ihn nicht mehr.

Autor: gk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Feuchtigkeit willst Du denn überhaupt messen ? Bauteilfeuchte 
oder Luftfeuchte. Die oben besprochenen Sensoren messen in der Regel die 
Luftfeuchte und die wird an allen Stellen annähernd gleich sein.
gk

Autor: Dirk P. (pfeiffy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

messen möchte ich die Bauteilfeuchte, ich kann mir mit meinem 
bescheidenen Verstand garnicht vorstellen, warum die so teuer sein 
sollen, die Leitfähigkeit steigt doch mit zunehmender Feuchte, das muss 
doch auch relativ leicht zu messen sein???

Gruß
Pfeiffy

Autor: Dirk P. (pfeiffy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der müsste doch eigentlich gehen?:
[http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=B6;...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberflächenfeuchte (Betauung) oder Bauteilfeuchte (im Bauteil; zB 
Mauerwerk, Holz)?

Autor: Dirk P. (pfeiffy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke mal im ersten Schritt wird es die Oberflächenfeuchte an der 
Grenzschicht von Bauteilen sein.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HCH-1000-001 (kapazitiver Sensor) gibt's bei 25+ Stückzahlen von 
Digi-Key für 2.73 + USt.
wenn direkt eine Spannung rauskommen soll HIH-5030 bzw. HIH-5031 ab 
~6.50€ bei den Stückzahlen.
Das Einrechnen/Messen der Temperatur ist bei allen nötig (Ausnahme GE 
Sensings ChipCaps)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> messen möchte ich die Bauteilfeuchte, ich kann mir mit meinem
> bescheidenen Verstand garnicht vorstellen, warum die so teuer sein
> sollen, die Leitfähigkeit steigt doch mit zunehmender Feuchte,

Tja, du hast übersehen daß die Leitfähigkeit VOR ALLEM
von ganz anderen Dingen abhängig ist als der Feuchte.

Nämlich dem Material an sich, ob Metall oder Glas,
und vom Dreck, also ob in deiner Feuchte auch Salz ist
oder andere Dinge, denn Feuchte alleine, also Wasser,
reines Wasser, leitet quasi nicht.

Nur der Dreck darin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.