www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik M8 läuft zu langsam - BASCOM


Autor: Umsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bastle grad mit nem 4433er (BASCOM), da aber das Programm immer
länger wird und nicht mehr in den 4433er passt habe ich mir gedacht ich
tausche den 4433er einfach durch den M8 aus (sind ja pinkompatibel).

Ich hab natürlich die Deklaration geändert

$regfile = "m8def.dat"
$crystal = 4000000

Jetz hab ich das Problem, dass das Programm total langsam läuft. Ich
vermute, dass der M8 nicht mit dem Quarz, sondern mit dem internen
Taktgenerator taktet.

Was hab ich vergessen, bzw. falsch gemacht?

Wäre schön, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte!

Vielen Dank schon mal für eure Bemühungen!

Gruß

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fusebits für ext. Quarz nicht gesetzt?

Mfg Sascha

Autor: Umsteiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre möglich. Wie geht das in BASCOM?

Gruß

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Programmiersoftware. Da stellt man das ein.
Wenn Du beispielsweise einen STK200-kompatiblen Parallelportadapter
verwendest, wird die von Bascom mitgeliefert und hat 'ne eigene
Konfigurationsseite für die Fuses - sogar halbwegs mit Erkärung.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, das mit den Fusebits für den Quarz hab ich jetzt gefunden, aber das
nächste Problem steht vor der Tür :(
Jetzt kennt mein Programmer den M8 nicht mehr... Ich kann zwar noch
auslesen, aber nicht mehr Flashen. Das ist doch nicht normal, oder?

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hast du falsche Fusebits gesetzt oder gelöscht :)
Ev. mal einen Taktgenerator oder so an XTAL1. Und neu versuchen.


Mfg Sascha

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab etz XTAL1 mit nem Takt versorgt - leider ohne Erfolg.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann alle anderen möglichen taktquellen ausprobieren..

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht leider auch nicht...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann hast du eine gute chance, dass isp oder reset deaktiviert sind.
dann hilft nur noch high voltage programming oder ab in die tonne

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt hab ich noch weiter rumprobiert - mit 400kHz an XTAL1 hab ich
meinen M8 wieder ins Leben gerufen. Kann des sein, dass des nur bei
dieser Frequenz geht?

Hab dann die Fusebits für den Quarz RICHTIG gesetzt und siehe da -
jetzt funzt das so wie's soll!!

VIELEN DANK für die guten Ratschläge!!

Gruß,
Chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.