www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232R deaktivieren durch VCCIO= 0V möglich?


Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
hätte da mal eine  Frage:
Kann man den FT232R deaktivieren indem man die VCCIO Spannung wegnimmt?
D.h. er soll an VCC 5V bleiben aber kein USB Daten senden. USBDP/USBDM 
sollten nur hochohmig sein.


Wie ich das aus dem Datenblatt herrauslesen konnte müsste es gehen weiß 
es aber nicht sicher.

Hoffe mir kann da jemand helfen.

Danke

Autor: Joerg L. (Firma: 100nF 0603 X7R) (joergl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War dafür denn nicht das Reset-Pin gedacht ?

Dem Chip die 2.Power-Domain zu nehmen halte ich für gefährlich.
Stichwort: Latchup.

Gruß,
Jörg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Student (Gast)

>Kann man den FT232R deaktivieren indem man die VCCIO Spannung wegnimmt?

Nein. Das ist nur die IO-Spannung. Die hat mit der USB-Seite rein gar 
nicht zu tun.

>D.h. er soll an VCC 5V bleiben aber kein USB Daten senden. USBDP/USBDM
>sollten nur hochohmig sein.

Das macht man mit RESET.

MFG
Falk

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, aus dem Datenblatt, 
wird durch den Reset der 1,5 KOhm Pull ab von USBDP zu VCCIO 
weggeschaltet, so dass dort kein Strom fließt .Die UART I/O werden mit 
pull-up 200 KOhm auf VCCIO gelegt.

Leider konnte ich nicht finden ob die USB-pins hochohmig werden, was für 
mich wichtig ist da ich zwischen USB-Ausgang und UART-Ausgang umschalten 
will.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Student (Gast)

>Leider konnte ich nicht finden ob die USB-pins hochohmig werden, was für
>mich wichtig ist da ich zwischen USB-Ausgang und UART-Ausgang umschalten
>will.

???

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erkläre mal was ich vor habe:

Ich baue ein Gerät mit einem galvanisch Getrennten USB Eingang und 
möchte einen Ausgagng mit USB und einen Ausgang mit UART. Zum Umschalten 
zwischen denen beiden Ausgängen benütze ich einen Schalter. Es wird 
immer nur einer von beiden Ausgängen verwendet.

Wenn ich nun USB Ausgang verwenden möchte darf der FT232R nicht auf den 
"BUS" zugreifen bzw. stören.

Indiesem Fall kann ich ihn mt dem RESET Pin deaktivieren, wie ich nun 
mitbekommen habe.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Student (Gast)

>Ich baue ein Gerät mit einem galvanisch Getrennten USB Eingang und

Ob das so sinnvoll und einfach ist? Siehe die Links im Artikel USB.

>möchte einen Ausgagng mit USB und einen Ausgang mit UART.

Ja und? Aber doch nicht auf ein und dem selben Stecker. Das ist weder 
logisch noch elektisch sinnvoll.

> Zum Umschalten
>zwischen denen beiden Ausgängen benütze ich einen Schalter. Es wird
>immer nur einer von beiden Ausgängen verwendet.

>Wenn ich nun USB Ausgang verwenden möchte darf der FT232R nicht auf den
>"BUS" zugreifen bzw. stören.

Wann soll er denn sonst aktiv werden? ;-)

Klingt für mich alles reichlich nebulös und sinnfrei.

MFG
Falk

Indiesem Fall kann ich ihn mt dem RESET Pin deaktivieren, wie ich nun
mitbekommen habe.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht habe ich es unverständlich erklärt.

                 |            |
                 |galvanische |________________USB_Ausgang 
<--entweder
PC_USB___________|Trennung    |     |
                 |            |   FT232________UART_Ausgang     <--oder
                 |            |



Soll es immer einfach sein?. Aber der Fortschritt der Technik 
erleichtert es einem.

Sinnvoll ist es, wenn man unterschiedliche Potezniale von Geräten hat.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
                 |            |
                 |galvanische |________________USB_Ausgang    <--entw.
PC_USB___________|Trennung    |     |
                 |            |   FT232________UART_Ausgang   <--oder
                 |            |

Autor: Foxtrott Uniform Charlie Kilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na jetzt wirds wohl auch Falk begriffen haben ;-)

Aber recht hat er: Wenngleich mir Dein Gedanke dahinter schon klar ist 
-> Elektrisch nicht sinnvoll! (Schon mal was von Leitungsimpedanzen 
gehört?)? Spätestens am Umschalter war's das dann.

Falls Du da was USB 2.0 mäßiges ranhängen willst, freue ich mich schon 
auf künftige Forumsbeiträge von deinem Projekt.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, ganz ehrlich? Das würde ich anders lösen. Ein Mikrocontroller immer 
an USB dran, der macht dann das UART mit über zwei beliebige frei Pins 
zu woauchimmer hin.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Habe das nur so oft gemacht da die Formatierung nicht 
funktioniert hat.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß die Geschwindigkeit ist da nicht sehr hoch (max. full speed).
Aber eine andere Möglichkeit gibt es nicht um USB Galvanisch zu trennen.

Ob es sinnvoll ist oder nicht ist erstmal egal.


Die Daten gehen nicht über den Schalter die gehen eben einmal durch an 
USB_Ausgang und an den FT232 deswegen muss ich den auch deaktivieren 
können (durch Schalter), wenn ich nur Isolierter USB_Ausgang verwenden 
will.
Deswegen sollten dann die USB I/O am FT232 sehr hochohmig sein damit sie 
nicht stören.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Student schrieb:
> Sorry, Habe das nur so oft gemacht da die Formatierung nicht
> funktioniert hat.

Durch Einschließen in [ p r e ]  und [ / p r e ] ist das Problem 
behebbar.

Die Idee ist nicht sinnvoll umsetzbar. Das ist Herumpfuschen am USB ohne 
Rücksichtnahme auf dessen Spezifikation. Nimm einen USB-Hub und packe 
den hinter die galvanische Trennung, was Du da vorhast ist potentieller 
Pfusch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.