www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als Referenz?


Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der TL431 ist ja die klassische Referenz wenn es einigermaßen genau sein 
muss und man aber auch nicht mega-viel Geld für Referenzen ausgeben 
will.

Momentan stolpere ich gerade wieder über die TL431. Ich würde gerne 
wissen ob es nicht noch günstiger geht. Ich brauche eine Referenz, die 
möglichst möglichst günstig sein soll. Genauigkeit sage ich hier mal als 
Richtwert: +- 5% bei 25 Grad Raumtemperatur.
Temperaturkoeffizent: Sagen wir mal 5% von -10 bis 40 Grad.

Mir ist die Idee mit einem Transistor als Diode beschaltet gekommen, 
diesen als Referenzersatz zu nutzen. (Mit möglichst hoher Verstärkung). 
Also zb. BC817-40...

Gute Idee - Schlechte Idee - Andere Vorschläge?
Michael

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiss nicht wieviel Millionen du brauchst aber so teuer ist der 
TL431 ja nun auch wieder nicht.

14 Cent bei Reichelt
7.8 Cent bei Digikey bei Abnahme von 6000 Stueck

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mir ist die Idee mit einem Transistor als Diode beschaltet gekommen,
>diesen als Referenzersatz zu nutzen. (Mit möglichst hoher Verstärkung).

Und was soll da die Referenzspannung erzeugen??

Kai Klaas

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BC817-40: Knapp 1,2ct bei einer Rolle... Es geht hier nicht primär um 
den Preis, sondern auch um den Denksport... Vielleicht findet das auch 
noch jemand mal interessant, vor und Nachteile durchzudenken.


Arbeitsbedingungen:
-5-15Volt
-minus 10 bis 40 Grad

Ich habe gerade mal in Spice simuliert mit 10k Vorwiderstand: 5-15 Volt: 
5,3% Zunahme bezogen auf den Maximalstromwert. ==> Okay

Jetzt würde ich mir gerne mal das thermische anschauen: Wie krass ist 
hier die Abhängigkeit? Wie simuliert man das in LT-Spice?

EDIT: Was hier die Referenzspannung erzeugt? Die Vorwärtsspannung der 
Basis-Emitter Diode. Kompensiert wird das ganze dann durch die 
Stromverstärkung der Transistors.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Jetzt würde ich mir gerne mal das thermische anschauen: Wie krass ist
> hier die Abhängigkeit? Wie simuliert man das in LT-Spice?

Die ueblichen -2mV / Grad

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>EDIT: Was hier die Referenzspannung erzeugt? Die Vorwärtsspannung der
>Basis-Emitter Diode.

Aber die schwankt doch kräftig von Typ zu Typ, bis zu rund +/-10%.

Kai Klaas

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Jetzt würde ich mir gerne mal das thermische anschauen: Wie krass ist
> hier die Abhängigkeit? Wie simuliert man das in LT-Spice?

Füge die Direktive
.temp -40 25 85
hinzu und die Simulation wird bei den drei Temperaturen nacheinander 
ausgeführt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Temperaturkoeffizent: Sagen wir mal 5% von -10 bis 40 Grad.

5% ist aber viel. Temperaturschwankungen werden idR in ppm angeben. 1 
ppm sind 0.0001%. Dein 5% sind also 50.000 ppm, das ist Hölle, da ist ja 
jeder Kohleschichtwiderstand besser oder anders gesagt: Du wirst dir 
schwer tun eine Referenz zu finden, die die Anforderung nicht erfüllt.

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor ich einen Transistor als Referenz nehme, würde ich mir überlegen, 
ob ich dann nicht vielleicht etwas mehr Geld in den Spannungsregler 
investieren würde und die VRef mit VCC verbinde.

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei SOS-electronic zwischen 3 und 6,5Cent....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.