www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ansteuerung einer Spule (Aktor)


Autor: Elias B. (bouni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe hier eine Schaltung und möchte einen kleinen Teil davon 
nachbauen.
Die Schaltung steuert Spulen an die jeweils eine Nadel bewegen.

Ich habe leider keine Angaben zu den Spulen da diese vergossen sind.

Die Schaltung ist zudem auf einem 4 Lagen PCB aufgebaut und 
dementsprechend besch**** nachzuvollziehen.

Hier mein Versuch die Schaltung zu beschreiben:

5V------------+
              |E
            |/
uC   B------|  BDX34C
            |\
              |C
              |
              |
              +
             | |
             | | Rv = 40 Ohm
             | |
              +
              |
              |
              +
             +++
             +++ Spule
             +++
              +
              |
              |C
            |/
uC   B------|  BDX33C
            |\
              |E
              |
              |
0V------------+


Nun habe Ich ein paar Fragen:

- Weshalb werden 2 Darlingtons zum ansteuern verwendet?
- Soll der Vorwiderstand den Strom limitieren der durch die Spule 
fliesst?


Ich kann leider nicht garantieren das die Schaltung genau so aussieht 
wie ich sie gezeichnet hab. Aber im Groben sollte das ganze stimmen.
(Z.B. ob beim BDX34C C & E richtig rum sind)

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen :)


Danke schon mal


Bouni

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mir das Datenblatt der Transistoren ansehe, glaube ich nicht 
das es funktioniert.
Bei Ic 4A ist Vce sat 2,5V was bleibt da noch für die Spule.

Warum zwei Transistoren?

Autor: Elias B. (bouni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Hubert,

>Warum zwei Transistoren?

Das frage Ich mich eben auch.

Ich muss die schaltung nicht unbedingt so nachbauen, aber ich weis nicht 
wie viel Strom die Spulen vertragen und wenn ich 5V direkt anschliesse 
messe ich ~2.5A.

Wenn sie von der elektronik angesteuert werden werden sie mit einer 
Frequenz angesteuert und "vibrieren".

Ab der Widerstand tatsächlich den Strom Limitiert weis ich eben auch 
nicht.

Die Spule mit dem Ohm Meter zu messen ist denk ich auch nicht hilfreich, 
oder ?

Gruss Bouni

Autor: B. G. (smarti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I = U/R

Wenn du die Spannung hast U = 5V - Uce1 - Uce2 - Ur, kannst du mit den 
Strom errechnen der durch die Spule fließt.

Bzw. du hast die Antwort schon gegeben, bei 5V fließen 2,5A. Das ist 
auch der Strom der durch die Spule fließen muss. Über die Basis fleißt 
nichts ab...

Autor: Elias B. (bouni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist folgendes:

Kann ich die Spule zerstören wenn ich einfach direkt Spannung anlege?

Gruss Bouni

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich kannst du die Spulen zerstören wenn der Strom zu hoch wird.
Das mit den zwei Transistoren könnte so sein, der eine schaltet ein, der 
andere vibriert.
Wenn bei 5V 2,5A fließen, dann limitiert der Widerstand mit 40 Ohm 
schon, kannst du ja ausrechnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.