www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Frostwarner im Straßenschuh


Autor: schnodderseuche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
hab mir gerade mit Hund eine Tour um den Block gegönnt. Dabei hats mich 
sauber auf den Hintern gesetzt. Leute es ist Arsch glatt.

Mir kam nun die Idee einen Eiswarner in meinen Schuh einzubauen. Wie 
würdet ihr das machen? Boden feuchtigkeit und Tempetatur messen? 
Kapazitiver Sensor der zwischen Trocken, Nass, Schnee, Eis 
unterscheidet?
Danke schonmal für die Tipps...

: Verschoben durch User
Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taster unten hin, wenn der nicht in regelmäßigen Abständen gedrückt 
wird, bist du hingefallen :-)

Autor: doofeantwort_bitte_nicht_zu_ernst_nehmen_;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst mein Arbeitsschuhe haben, Stahlsohle+Kappe, wenns Kalt is tun die 
Füsse weh :D

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder den Taster gleich in den Hosenboden, dann wird die Auswertung noch
leichter ;-)

Nee, für einen sinnvollen Eiswarner habe ich auch keine Idee. Die im
Körper serienmäßig eingebauten Temperatur-, Tast- und visuellen Sensoren
sind ja schon gar nicht schlecht und decken auch die meisten Fälle ab.
Sie haben bei mir allerdings schon versagt, wenn unter einer dünnen,
lockeren Neuschneedecke vereinzelt Eisflächen vorhanden sind. Da, wo
kein Eis ist, ist der Schnee griffig, auf den Eisflächen wird es aber
extrem rutschig, ohne das man es vorher merkt. Ich wüsste aber nicht,
wie man diese Stellen schon vor dem Betreten sensorisch detektieren
könnte.

Autor: qwertzuiopü+ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich behaupte jetzt ganz einfach mal:
das ist nicht möglich...

angenommen es gibt nebeneinander vier quadratmeter unterschiedliche 
bodenbeläge:
-------------
|   |   |   | <-- gehrichtung
-------------

1x alter, sehr rauher asphalt
1x neuer, sehr glatter asphalt
1x natursteinpflaster, selbst verlegt
1x frostsichere terassenfliesen

während der ganzen vergangenen woche hatte es starke minusgrade, gestern 
eine warmfron mit leichten plusgraden + regen, heute wieder frost, also 
eisgefahr...

ich bin mir sicher, dass der erste und dritte bodenbelag weniger glatt 
sind als der zweite und alle weniger als der vierte. wenn jetzt noch 
eine dünne schneeschicht daraufliegt, wie soll man das mit sensoren in 
den schuhen erkennen können?

gratis tipp:
echte, analoge lösung: es gibt "spike-aufsätze" mit gummi-riemen, die 
man auf jeden normalen schuh montieren kann - damit kann man die gröbste 
rutschgefahr verringern. ansonsten bleibt immer noch sowas: 
http://www.outdoortrends.de/out/pictures/z1/edelri... 
(auch wenn die teile auf hartem untergrund (asphalt, beton & co) extrem 
unbequem und rutschig sind und nicht lange halten)

Autor: reimann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht bist du auch nur auf den Hinterlassenschaften deines Hundes 
ausgerutscht...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schnodderseuche schrieb:
> Dabei hats mich
> sauber auf den Hintern gesetzt. Leute es ist Arsch glatt.

... daher auch der Ausdruck "arschglatt" ...

Autor: Axel H. (mf-futzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie würdet ihr das machen? Boden feuchtigkeit und Tempetatur messen?

Ich denke, als Du nach draussen gegangen bist, hast Du bereits gewusst, 
dass es nass und glatt ist. Ein Warner hätte da nichst gebracht. Also 
aufpassen musst Du schon selber.
Ausserdem, einige Autos haben auch einen Warner, die einen Signalton 
abgeben, wenn die Aussentemperatur z.B. 4 Grad erreicht hat. Trotzdem 
hindert es einige Autofahrer nicht, bei glatten Strassen zu fahren, wie 
...
Unfälle passieren also trotzdem.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schneide einfach die Sohle ab und du kannst die Temperatur
und Bodenbeschaffenheit in Echtzeit bestimmen. :-)

Autor: Eismann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hauptsache, du bist nicht uffn Kopp gefalle.
Zieh Nagelschuhe an oder schnalle solche Bänder um mit Nägeln drunter.
Da bohren sich die Spitzen ins Eis, mit Tauchergewichten um den Bauch 
dringen sie tiefer ein. Geht auch gut mit dauerndem Springen, dann 
schmilzt das Eis wegen der Wärmentwicklung durch den Druck.
Aber gaanz früher habens normale Baumwoll-Lappen auch getan.

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompliziert:
Das könnte man vieleicht optisch feststellen. Dafür müsste man aber 
bissel rumprobieren. Man bräuchte dafür ne Lichtquelle und nen Detektor. 
Man könnte dann das Licht, das durch Eis oder Nässe reflektiert wird, 
bezüglich Intensität oder spektraler Zusammensetzung 
(Phasenverschiebung, Interferenz) untersuchen. So ähnlich wie die 
optische Schichtdickenmessung.
Wie du das dann an deine Schuhe bekommst? Keine Ahnung. Sieht sicher 
auch ziemlich doof aus.

Einfach:
Kauf dir einen Blindenstock und schieb ihn vor dir her. Damit kannst du 
dann alle Witterungen feststellen:
Die Spitze des Stockes ist warm. -> Die Sonne scheint. Es ist Sommer.
Die Spitze des Stockes ist nass. -> Es regnet.
Die Spitze des Stockes ist weiß. -> Vermutlich liegt Schnee.
Die Spitze des Stockes ist weiß und nass. -> Der Schnee taut langsam.
Der Spitze des Stockes kratzt nichtmehr auf dem Asphalt. -> Eisplatte.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schon das Konzept mit Schuh ist falsch. Die Glätte müsste ja 
festgestellt werden, bevor man den Fuss dorthin setzt. Wenn ein noch so 
guter Schuhsensor "glatt" meldet, liegt man schon waagrecht in der Luft.

Was helfen könnte: ein Materialscanner, der massives Eis erkennt und das 
in einer Videobrille dem Umgebungsbild überlagert. Ist ein etwas 
grösseres Projekt.

Was auch hilft: ich habe in der Einzelkämpfer-Ausbildung Fallen unter 
allen Bedingungen gelernt. Ich bin einmal auf Eis so schnell nach vorne 
weggerutscht und auf den Rücken gefallen, dass mir das garnicht bewusst 
wurde, aber die trainierten Abwehrbewegungen haben noch funktioniert und 
ich habe mich bloss gewundert, dass mein Schädel noch ganz ist. Es ist 
wohl relativ egal, ob man militärisch, Judo, Karate oder Ähnliches 
trainiert.

Gruss Reinhard

PS lass den Hund genau vor dir laufen. Der hat zwar 4 Beine, rutscht 
aber auch mit einem oder mehreren davon weg.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dressier doch den Hund. Der läuft doch sowieso immer drei Meter voraus.
Wenn es glatt ist muß er dreimal bellen. Und wenn er selber auf die 
Fresse fliegt ist es richtig glatt.

Ich kann dir aber auch eine Elektronik entwickeln. Die wird aber so 
teuer, daß du dir für das Geld auch eine Finca als Winterresidenz auf 
Mallorca kaufen könntest.

mfg.

Autor: Sam .. (sam1994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Hüser schrieb:
> Trotzdem
> hindert es einige Autofahrer nicht, bei glatten Strassen zu fahren, wie
> ...
> Unfälle passieren also trotzdem.

Ja und es gibt auch Autofahrer die schleichen bei 4 °C mit 30 auf der 
Schnellstraße.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel K. schrieb:
> und es gibt auch Autofahrer die schleichen bei 4 °C mit 30 auf der
> Schnellstraße.

Deshalb gibt es ja die vielen Unfälle.

Autor: eskimo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss nur genügend kalt sein, dann kann überall Eis bzw. Glätte auf 
ganz verschiedene Arten entstehen: Feuchte/nasse Strasse, komprimierter 
glatter Schnee, auslaufendes Wasser (z.B. von Dachrinne), gefrorener 
Schneematsch, etc. Das alles kann völlig lokal von einem Schritt auf den 
anderen auftreten, somit ist eine allgemeine Vorwarnung druch Sensoren 
am Schuh nicht möglich.

Am besten vor Stürzen schützt einem sowieso die richtige Lauftechnik: 
Körperschwerpunkt immer sauber über den Füssen halten, so dass nie 
waagrechte Kräfte auf die Schuhsohle wirken. So kann man selbst bei 
grosser Glätte mit normalen Turnschuhen joggen gehen.

Autor: Robin F. (gehacktes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es wieder kalt ist, dann kannst du dir auch Socken über die Schuhe 
ziehen. Sieht zwar net gut aus aber hilft :).
Natürlich sollten es Wollsocken sein die Backen dann schön auf den Boden 
:).

Gruss

Autor: Klaus Ausderkasse (gustavgans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach einen Sensor der das "Eiern" der Schuhe erfasst. Den 
stellst du dann immer empfindlicher ein, bis du dann an einem Punkt 
bist, an dem du sagen kannst, "Eiern x vom Schuh kommt an Gleiteisgefahr 
y" ran und kannst so schon mal Vorwarnen. Ob man das so schon vorher 
melden kann, oder ob der Mensch es so oder so früher merkt müsste man 
raus finden.
Ende Vom Lied wäre wohl eine Art ABS oder ESP für den Schuh :D

€: Am besten wäre ein Sensor den man in eine Mütze oder Stirnband 
integrieren könnte. Dadurch würde man eine richtige Vorwarnung erreichen 
können.^^

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.