www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe bei der Dimensionierung eines Trafos


Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hätte ein Problem,

Ich muss 4 Verschiedene Verbraucher betreiben, das ganze soll allerdings 
sehr kompakt sein, da dies in ein bereits Vorhandenes Enstufengehäuse 
eingebaut werden soll, bei den
Verbrauchern handelt es sich vorallem um Beleuchtung und eine Steuerung 
für ein VU-Meter.

Verbraucher:

- Verbraucher 1 = 18-24 V AC, 350mA (max)
- Verbraucher 2 = 12 V DC, 150mA
- Verbraucher 3 = 12 V DC, 150mA
- Verbraucher 3 = 12 V DC, 80mA

Nun suche ich, einen Trafo der diese Leistungen "verkraftet" ich dachte 
an jenen (http://de.rs-online.com/web/search/s...duct&R=0504662) der von 
den Dimensionen auch noch passt.

Die 24 V sind kein Problem, die 12 V machen mir sorgen. Ich würde da 
gern einen Spannungsteiler einsetzen ich dachte an einen TS 7812 
(http://shop.embedit.de/datasheets/TS7800.pdf) nach der Gleichrichtung 
per Brückengleichrichter und Glättung. Den hab ich schonmal aufgebaut, 
hat ganz gut funktioniert.

Nun meine Fragen:

-Da ja dich TS 7812er ziemlich heiß werden, könnte ich (aus dem gleichen 
Portfolio der Firma) auch einen Trafo mit 18 V oder 20 V einsetzen und 
wird da das Wärmeproblem etwas gemindert? z.B. 
http://de.rs-online.com/web/search/searc…oduct&R=0504583 oder 
http://de.rs-online.com/web/search/searc…oduct&R=0504650

-Reicht die ausgesuchte sekundärseitige Leistung von knapp 500mA des 
Trafos vorallem nach der Gleichrichtung, Siebung, und der 
Spannungsreduzierung noch für die Verbraucher (generell, oder sollt da 
noch Puffer sein, wenn ja wieviel)?

-Haut das was ich mir ausgedacht habe überhaupt hin? Gibt es vieleicht 
bessere, günstigere, kompaktere Lösungen?

Sorry, wegen der vielen Fragen, aber an dem Problem hänge ich schon eine 
Weile und möchte endlich mal fertig werden

Ich hoffe man kann mir helfen.

Gruß

Thomas

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfen die Verbraucher gemeinsame Massen haben?


Gruß

Jobst

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, dürfen und sollen Sie eigentlich auch.

Gruß

Thomas

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
nehme einen Trafo mit 2x12V und passende Gleichrichtung und 
Stabilisierung.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>-Reicht die ausgesuchte sekundärseitige Leistung von knapp 500mA

350+150+150+80 = 730,
und die DC sind mit Faktor 1.5 doer so einzurechnen, also
350+1.5*(150+150+80) = 882mA bei 24V = 22VA.

> -Da ja dich TS 7812er ziemlich heiß werden,

Nur wenn man nicht begriffen hat, daß das Loch in der Metallasche wohl 
zum Festschrauben auf einem Kühlkörper dran ist.

Wenn für die Glühlampen ein 18V Trafo reicht, nimm 18V/1A und bau deinen 
TS7824 dahinter.

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 500mA sind je eine Sekundärwicklung

also 500mA 24 V AC + 500mA 24 V AC...

das mit dem Kühlkörper hab ich schon begriffen.... ist aber in einem 
geschlossen Gehäuse, d. H. KEINE Belüftung, aber Vollaluminium...

die Lampen sind 12 V..... da wären 18 V eher unpassend!...

ich brauch 12 V DC

und 18 - 24 V AC.... da bringt mir ein Trafo mit nimm 18V/1A und TS7824 
reichlich wenig... die funzen nur auf DC Basis....


also nochmal ich brauch 18-24 V AC
und... 12 V DC

Außerdem liefern die Trafos ja in Leerlaufleistung meist ein paar % mehr 
Leistung... nicht das ich den TS 7812 überforder... aber ich bin mir da 
halt nicht sicher...

Gruß

Thomas

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Herbrich schrieb:
> die Lampen sind 12 V..... da wären 18 V eher unpassend!...
>
> ich brauch 12 V DC
>
> und 18 - 24 V AC

Hast Du mit 18V AC aber doch.

Du hast 18V AC.
Und daraus kannst Du 12V DC machen.

Dann hast Du alles.

Gemeinsame Massen stellen dann allerdings ein kleines Problem dar.


Gruß

Jobst

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau, ok, die 12 V laufen ja extra, die 24 V gehen auf eine Platine, dort 
werden sie seperat gleichgerichtet. Wenn du das meinst.

Gruß

Thomas

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hab ich das jetzt richtig verstanden?


Trafo 2x 18 V AC --->Gleichrichgung-->Siebung---> TS7812 ---> 12 V DC 
---->die 3 Verbraucher (12V)

Die 18 V AC der anderen Wicklung laufen dann ganz normal durch für den 
4. Verbraucher.

Gruß

Thomas

Autor: Rxcet (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for PS.jpg
    PS.jpg
    61,3 KB, 698 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ma spontan was gezeichnet ich hoffe es hilft dir weiter.
Anstatt 7812 kannst du auch LM2575 switching regulator benutzen (noch 
besser).
MFG
Cetinkaya

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rxcet schrieb:
> Hab ma spontan was gezeichnet ich hoffe es hilft dir weiter.
> Anstatt 7812 kannst du auch LM2575 switching regulator benutzen (noch
> besser).
> MFG
> Cetinkaya

Und dabei geht spontan auch gleich mal D1 in Rauch auf. C1 auch. Der ist 
mit 35V etwas sehr knapp bemessen. Der 7812 hat auch nur noch 2V bis zum 
Halbleiterhimmel. Eine kurze Spannungsspitze ...

Grundsätzlich passt die Schaltung schon. nur D1 sollte raus fliegen und 
Der Trafo 18V anstatt 24V haben. C1 besser in 50V.

Schaltregler ist vorzuziehen, aber auch teurer. Dann ändert sich die 
Schaltung auch nochmal ...


Gruß

Jobst

Autor: Rxcet .. (rxcet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und dabei geht spontan auch gleich mal D1 in Rauch auf. C1 auch
C1 viellecht nicht muss mal ausprobieren.
24*1,4=33,5
Und dioden fallen ja auch 0,7Volt ab.(Glückssache) Es wäre aber 
natürlich besse C1 50 V zu nehmen.
Und für d1 hast du recht hab großes fehler gemacht

Autor: Rxcet .. (rxcet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
besser er nimmt einen switching regulator
http://www.national.com/ds/LM/LM1575.pdf

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puhh dachte nicht das das so kompliziert wird, bei den ganzen IC´s blick 
ich irgendwie nicht durch, hab bisher sowas immer eher klassisch mit 
Wiederständen gemacht für kleinere Sachen.... Das Problem was ich 
vorallem bei dem TS7812er sehe ist das er wohl laut Datenblatt nur 19 V 
verkraftet.... das macht den Plan 24 V Trafo schonmal zunichte....

Das mit dem Switching Regulator klingt interessant, nur kein Plan wie 
ich das am besten aufbaue....

Gruß

Thomas

PS: Danke schonmal für alle Antworten, ich bin für eure Hilfe sehr 
dankbar

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> besser er nimmt einen switching regulator

Klar, Super-Wahl für jemanden der noch nicht mal ein Trafonetzteil 
hinbekommt. Auch du hast wohl das Wort switching regulator schon mal 
gehört, aber wenig Erfahrung damit gemacht.

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> besser er nimmt einen switching regulator
>
> Klar, Super-Wahl für jemanden der noch nicht mal ein Trafonetzteil
> hinbekommt. Auch du hast wohl das Wort switching regulator schon mal
> gehört, aber wenig Erfahrung damit gemacht.

Klingt auf jeden Fall kompizierter als das was du vorgeschlagen hast... 
stimmt. Schaltpläne lesen und danach aufbauen geht schon...

Ich dachte nicht das das so kompiziert ist :(

Das mit den 2x 18 V... da komm ich ebenfalls knapp auf 5 W 
verlustleistung am TS7812 hmm produziert im geschlossenen Gehäuse trotz 
KK sicher auch einiges an Wärme.

ich bin auch noch auf http://www.conrad.de/ce/de/product/167812/ 
gestoßen...
aber kostet halt, da ichs 2x brauch (1x pro Endstufe)

Ich hab auch noch diesen Vorschlag bekommen:

Was ist zu tun?
Kauf dir einen gleich großen Trafo mit 2x*12 V*,
hängt den 24 VAC-Verbraucher an die in Serie geschalteten Wicklungen
und mach dir die Gleichspannung mit einer 
Mittelwertgleichrichterschaltung
mit einem ordentlichen Ladeelko - nicht lumpen!

Jetzt reicht der Trafo (15,24 Watt, nimm aber KEINEN kleineren!)
und der 7812 (Lowdrop!) verbrät nur mehr 1,9 Watt
- kein Problem mehr mit einem Kühlflügerl!
(Der ist übrigends KEIN SpannungsTEILER, sondern ein SpannungsREGLER.)

weiß nur noch nicht genau wie das dann ausschaut.

Gruß

Thomas

Autor: Udo Schmitt (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Herbrich schrieb:
> Das mit den 2x 18 V... da komm ich ebenfalls knapp auf 5 W
> verlustleistung am TS7812 hmm produziert im geschlossenen Gehäuse trotz
> KK sicher auch einiges an Wärme.

Was sind denn deine Verbraucher für die 18-24V AC und 12V DC? Die 
wandeln den ganzen Strom im Endeffekt auch in Wärme um. Auch diese Wärme 
muss irgendwie aus dem Gehäuse.

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:
> Thomas Herbrich schrieb:
>> Das mit den 2x 18 V... da komm ich ebenfalls knapp auf 5 W
>> verlustleistung am TS7812 hmm produziert im geschlossenen Gehäuse trotz
>> KK sicher auch einiges an Wärme.
>
> Was sind denn deine Verbraucher für die 18-24V AC und 12V DC? Die
> wandeln den ganzen Strom im Endeffekt auch in Wärme um. Auch diese Wärme
> muss irgendwie aus dem Gehäuse.

2x Leuchten (sind an der Frunt und im VU-Meter, das Driverbord, wird 
kaum warm + 1x Ls-Sschutzschaltung (ebenfalls kaum Wärmeentwicklung) Die 
Enstufe an sich hat einen außen angebrachten Kühlkörper. So wie sie 
jetzt da steht ist kaum wärmeentwicklung im Gehäuse! Das Gehäuse ist ein 
Stangenprofil von 100x200x250 LxBxT die Verstärkereinheit sitzt auf nem 
Einschub, das ding ist das bei 5 W wärmeverlust der IC sicher sehr viel 
wärmer wird als Handwarm auch mit KK, das wollt ich eigentlich 
vermeiden, auch wenn das Gehäuse (ist ja quasi Vollaluminium (Wandstärke 
5mm) einiges an Wärme ableiten könnte.

Gruß

Thomas

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und der 7812 (Lowdrop!) verbrät nur mehr 1,9 Watt

Der 7812 ist kein lowdrop Regler, aebr selbst wenn man
an seiner Stelle einen nimmt, wie LT1086-12, klaptt
das mit einem 12V~ Trafo nicht.

Die nötige Rechnung zu Netzteilen findet sich in
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.9
(12*0.9*1.414-2)*0.9 ist schon ohne den drop des Low Drop
kleiner als 12


Ein 18V Trafo passt gut zu einem uA/LM/TS7812.
(im vorigen post schrieb ich TS7824 ,
verwirrt wegen deiner 24V, meinte).

Die Schaltung von Rxcet tut's im Prinzip, nur D1 muss weg.

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat mir jetzt der Verfasser des Textes noch geschickt...

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber danke MaWin, schonmal eine Schaltung die klappen sollte :)

Autor: Rxcet .. (rxcet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das hat mir jetzt der Verfasser des Textes noch geschickt...

Am anfang wollte ich dir die zeichnung mit 2x12V sekundärwicklung 
zeichnen, aber im isis hatte ich trafo nicht gefunden.dann kam ich auf 
z-diode (bin ich blöd eyy)

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rxcet .. schrieb:
>>Das hat mir jetzt der Verfasser des Textes noch geschickt...
>
> Am anfang wollte ich dir die zeichnung mit 2x12V sekundärwicklung
> zeichnen, aber im isis hatte ich trafo nicht gefunden.dann kam ich auf
> z-diode (bin ich blöd eyy)

so wie das gezeichnet ist passt? wieviel V liegt dann am Spannungregler 
an?

Trafo würd ich jenen nehmen 
http://www.pollin.de/shop/dt/MzgzOTk2OTk-/Stromver...

Autor: Rxcet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So passt die schaltung und du hast am Ausgang ungefähr 17-18 Volt DC.
Die trafo was du gefunden hast passt nicht du musst schon ein trafo 
aussuchen, die min. 30 VA hat.

Autor: Der Nöler (epsen81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der der die Schaltung gezeichnet hat hat mir folgendes geschrieben:

Du brauchst in der von dir angestrebten Schaltung mindestens
24 V * 350mA +
35 V * 150ma +
35 V * 150ma +
35 V * 80ma = 21,7 Watt
Das ist nicht nur eine Milchmädchenrechnung,
sondern auch mehr als die Trafonennleistung
und der arme 7812 muss fast 9 Watt verbraten!

Was ist zu tun?
Kauf dir einen gleich großen Trafo mit 2x12 V,
hängt den 24 VAC-Verbraucher an die in Serie geschalteten Wicklungen
und mach dir die Gleichspannung mit einer 
Mittelwertgleichrichterschaltung
mit einem ordentlichen Ladeelko - nicht lumpen!

Jetzt reicht der Trafo (15,24 Watt, nimm aber KEINEN kleineren!)
und der 7812 verbrät nur mehr 1,9 Watt
- kein Problem mehr mit einem Kühlflügerl!

Ist das nicht richtig?

Gruß

Thomas

Beitrag #4181187 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4181264 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.