www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Latex bzw. Miktex Portable: Umlaute bei Querverweisen ins Literaturverzeichnis


Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze Windows XP und habe mir MikTex Portable heruntergeladen und 
möchte aus einer vorhandenen TEX-Datei ein PDF-Dokument erstellen. Zu 
der TEX-Datei gehört noch ein Literatur-Verzeichnis, in dem bereits sehr 
viele Querverweise mit Umlauten erstellt wurden. Beim Erzeugen des 
PDF-Dokuments (pdfLaTeX+MakeIndex+BibTex) werden die Umlaute der 
Querverweise als Text zwar korrekt dargestellt, aber wenn ich auf einen 
entsprechenden Querverweis mit Umlauten klicke, springt immer zum Anfang 
der PDF-Datei. Ersetze ich in TEX- und BIB-Datei die Umlaute der 
Kennung(ö->oe), lande ich wie gewünscht mit einem Klick an der richtigen 
Stelle im Literatur-Verzeichnis.

In der Ausgabe finde ich dann auch jede Menge Warnungen wie z.B. diese:
"pdfTeX warning (dest): name{cite.g\366bel1995} has been referenced but 
does not exist, replaced by a fixed one"

EditPad Lite sagt, dass sowohl die TEX-Datei als auch die BIB-Datei die 
Codierung "Windows 1252: Western European" besitzen.

Bei TexWorks ist unter Einstellungen->Zeichenkodierung die Codierung 
"ISO-8859-1" eingestellt.

In der TEX-Datei sind augenscheinlich Latin1 und deutsche Umlaute 
eingebunden...
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage{ngerman}

Das Paradoxe ist, dass ich unter Windows XP diese TEX-Datei früher schon 
mal in ein PDF umgewandelt habe - mit funktionierenden 
Umlaut-Querverweisen. Damals hatte ich keine Warnungen und nach einem 
Klick auf einen Querverweis befand man sich sofort an der richtigen 
Stelle im Literaturverzeichnis. Ich habe damals aber auch nicht MikTex 
Portable benutzt, sondern mehrere Latex-Varianten parallel installiert 
und viel ausprobiert, an viel mehr kann ich mich leider nicht erinnern. 
Da ich die damaligen Dateien unverändert vorliegen habe, gehe ich davon 
aus, dass bei MikTex Portable irgendetwas anders ist, was jetzt zu 
meinen Problemen führt.

Weiß jemand, warum MikTex Portable die Querverweise mit Umlauten im PDF 
nicht akzeptiert bzw. mit welcher Latex-Variante ich es hinbekomme?

Mfg, Gregor

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor schrieb:
> Weiß jemand, warum MikTex Portable die Querverweise mit Umlauten im PDF
> nicht akzeptiert bzw. mit welcher Latex-Variante ich es hinbekomme?
Nicht LaTeX hat das Problem sonder vermutlich das (hyperref?) Paket 
welches die Verweise erzeugt.
Allgemein würde ich in Verweise von "Sonderzeichen" absehen, da wie du 
gemerkt hast das zu Problemen führt. Abhilfe könnte hier ggf. eine 
ältere Version des Hyperref Paketes sein, eventuell wurden dort die 
vermeintlich fehlenden Referenzen ignoriert und später funktionierte es 
dann "per Zufall".
Du könntest unabhängig davon die verschiedenen Zwischendateien mal 
anschauen (heißen wie die quellcode datei nur z.B. mit .bbl oder so am 
Ende) ob da ggf irgenwo ein Zeichensalat entstand.

Prüfen kannst du auch, ob dein Systemencoding nicht zufällig UTF-8 ist.

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

vielen Dank für Deine Hilfe. Ich habe mir die BBL-Datei angesehen - 
leider sehe ich da keinen Zeichensalat:
\begin{thebibliography}{}

\bibitem[\protect\citeauthoryear{%
Göbel%
}{%
Göbel%
}{%
{\protect\APACyear{1998}}%
}]{%
göbel1995}%
\APACinsertmetastar{%
göbel1995}%
Göbel, P.%
%
\unskip\
\newblock
\APACrefYear{1998}.
\newblock
\APACrefbtitle{{Buch von Göbel}}{{Buch von Göbel}}\ (\PrintOrdinal{2.}\ \BEd).
\newblock
\APACaddressPublisher{Germany}{Verlag}.
\PrintBackRefs{\CurrentBib}

\bibitem[\protect\citeauthoryear{%
Schröder%
}{%
Schröder%
}{%
{\protect\APACyear{2000}}%
}]{%
schroeder2000}%
\APACinsertmetastar{%
schroeder2000}%
Schröder, H.%
%
\unskip\
\newblock
\APACrefYear{2000}.
\newblock
\APACrefbtitle{Theroie}{Theroie}.
\newblock
\APACaddressPublisher{{Germany}}{Verlag}.
\PrintBackRefs{\CurrentBib}

\end{thebibliography}

Die Umlaute werden sowohl im Text als auch im Literatur-Verzeichnis 
korrekt dargestellt. Nur dieser anklickbare "Link" will mit Umlauten 
einfach nicht funktionieren...Wie kann ich denn ein altes hyperref-Paket 
installieren?

Gibt es irgendwo eine offizielle Latex-Quelle, der man entnehmen kann, 
dass Umlaute bei Labels keiner korrekten Syntax entsprechen? Wenn schon 
das Original Fehlerhaft ist, würde ich die vielen durchzuführenden 
Label-Änderungen lieber den ursprünglichen Autor erledigen lassen.

>Prüfen kannst du auch, ob dein Systemencoding nicht zufällig UTF-8 ist.

Was genau meinst Du damit? Die Kodierungs-Einstellungen in TexWorks 
hatte ich ja schon kontrolliert(ISO-8859-1). Müssten bei UTF-8 nicht 
bereits die Umlaute im Text fehlerhaft dargestellt werden? Das ist bei 
mir ja nicht der Fall. Laut Internet sollen 
ISO-8859-1(Texworks-Einstellung), Latin1(Latex-Syntax) und Windows 
1252(auf Dateiebene) angeblich kompatibel sein...oder meinst Du eine 
andere Einstellung?

Mfg, Gregor

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor schrieb:
> oder meinst Du eine
> andere Einstellung
Ich weiß nicht ob man "global" für ganz Windows noch einen Zeichensatz 
vorgeben kann.

Gregor schrieb:
> Wie kann ich denn ein altes hyperref-Paket
> installieren?
Im Internet suchen, (meist einen .sty Datei) und dann in das verzeichnis 
der Tex-Datei kopieren (dann wird diese anstelle der Systemdatei 
verwendet, bzw. sollte verwendet werden...)

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

da meine Suche erfolglos war, werde ich noch mal in einem speziellen 
Latex-Forum nachfragen, vielleicht hat da noch jemand eine Idee...

Gruß und herzlichen Dank, Gregor

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor schrieb:
> Gruß und herzlichen Dank, Gregor
Kannst ja nochmal schreiben falls du eine Lösung gefunden hast.

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du mal versuchen, die Umlaute in den BibTex-Einträgen durch zB. 
{\"a} zu ersetzen? Bin als Tex-DAU gerade beim BibTeX da schon öfters 
über Umlautprobleme gestolpert...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.