www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotorsteuerung: Motor dreht nicht


Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem mit der Ansteuerung meines Schrittmotors.
Ich verwende einen Schrittmotor von Nanotec mit einer passenden 
Schrittmotorsteuerung:

Motor:
http://de.nanotec.com/schrittmotor_st4118.html

Steuerung:
http://de.nanotec.com/schrittmotor_steuerungen_smc11.html

Ich habe an der Steuerung eingestellt:
*Mikroschritt
*0,8A Phasenstrom

Die Spannung beträgt 12V (stabilisiert).

Der Motor hat einen 6pol Anschluss (A, A/, B, B/ und 2xCOM). Die 
Steuerung hat einen 4pol Anschluss, ich habe die Kabel gemäß Handbuch 
verlötet. Die beiden COM Anschlüsse des Motors sind unbenutzt (ist das 
vllt. der Fehler..?).

Ich speise die Steuerung mit einem geringen Takt von etwa 20Hz. Am Motor 
tut sich auch etwas, aber er dreht sich leider nicht. Stattdessen gibt 
er ein "murrendes" Geräusch von sich, man höre sich den Anhang an.

Da der Motor versucht etwas zu tun, denke ich dass die Steuerung korrekt 
an meinen Mikrocontroller angeschlossen ist (Atmega8). Daher denke ich, 
dass ich einen Fehler beim Anschluss des Motors an die Steuerung gemacht 
habe, wobei ich die Verkabelung jetzt mehrfach geprüft habe.

Im Handbuch steht noch folgender Satz:
"Bei Verwendung eines Motors mit 6 oder 8 Anschlüssen sind die 
Wicklungen zu verschalten."

Was bedeutet das? Ich habe einfach den Anschluss A,B,A/,B/ des Motors an 
den Anschluss A,B,A/,B/ der Steuerung angeschlossen und nichts weiter 
verschaltet..

Würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet!

Vielen Dank & viele Grüße,
Pascal

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal Christian schrieb:

> Der Motor hat einen 6pol Anschluss (A, A/, B, B/ und 2xCOM). Die
> Steuerung hat einen 4pol Anschluss, ich habe die Kabel gemäß Handbuch
> verlötet. Die beiden COM Anschlüsse des Motors sind unbenutzt (ist das
> vllt. der Fehler..?).

Häng die mal an Masse. Das ist ein unipolarer Motor

http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren


Wenn er dann immer noch nicht dreht, dann hast du wahrscheinlich eine 
Wicklung verkehrt rum angeschlossen. Also zb B mit /B tauschen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe einfach den Anschluss A,B,A/,B/ des Motors an
> den Anschluss A,B,A/,B/ der Steuerung angeschlossen

Nein.

Eine Phase ist falsch verschaltet wie man hört.

Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Häng die mal an Masse.

Danke, das war's!
Nun dreht sich der Motor genau so wie ich es erwartet habe.

Allerdings wird er bei Stillstand/geringer Umdrehungsgeschwindigkeit 
sehr warm bis heiß. Ist das normal?

Danke & viele Grüße,
Pascal

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei den Eingängen gibt es ein Enable der muss im Stillstand geschaltet 
werden.

Axel

Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hm, da geht mir aber das Haltemoment des Motors verloren, oder?

Wenn ich das Haltemoment brauche, werd ich wohl nur die Stromabsenkung 
aktivieren können um die Hitze ein wenig unter Fach zu halten, oder?

Pascal

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Heinz, in letzter Zeit wundere ich mich manchmal über Deine Tips.

Wenn Du B und /B vertauschst, ändert sich die Drehrichtung, sonst 
nichts.

Eher ist A  mit B oder /B vertauscht.


Der Treiber ist ein intelligenter Mikroschritt-Treiber mit 
Dual-Push-Pull-Endstufen, da darf man auf keinen Fall den Mittelpunkt an 
Masse schließen!

In SMC11_Technisches Handbuch_V1-5_de.pdf ist auf Seite 17 beschrieben, 
wie der Motor angeschlossen werden muss. Es gibt 2 Möglichkeiten.

Vorher mal ganz durchlesen und verstehen, dann weitermachen.

Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so wie auf S.17 beschrieben haeb ich den Motor ja angeschlossen gehabt, 
dann ergab sich das oben beschriebene Verhalten (Motor dreht nicht).

Nachdem ich die beiden Mittelpunkte an Masse gelegt habe dreht sich der 
Motor exakt wie er soll. Das ist doch ein eindeutiges Indiz dafür, dass 
meine Verkabelung von A, A/, B und B/ korrekt ist. Oder etwa nicht?

Was die Temperatur angeht scheint dies ja normal zu sein. Werde den 
Motor mit einem kleinen Lüfter kühlen, um im Stillstand das benötigte 
Haltemoment zu erreichen.

Viele Grüße,
Pascal

Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung:
Es geht um die bipolar (serielle) Ansteuerung (S.17 rechts)!

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht da irgendo, dass die Mittelpunkte geerdet werden sollen??

Da stimmt etwas anderes nicht.
Messe mal mit dem Ohmmeter, ob die Bezeichnungen der Drähte stimmt.
Welche Drähte haben Verbindung?
Welche Farben?

Hast Du schon die linke Schaltung probiert (ist eher für höhere 
Frequenzen)?
Wieviel Strom nimmt die Schaltung auf in Stillstand und im Lauf?

Tritt mechanische Resonanz auf?
Welche Step-Frequenz?
Was passiert, wenn Du einzele Step-Impulse gibst?

Evtl. ist die Spannung zu gering. Nimm mal 24V. Aber vorher den 
Mittelpunkt abklemmen.

Autor: Thorsten Ostermann (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl heinz!

>> verlötet. Die beiden COM Anschlüsse des Motors sind unbenutzt (ist das
>> vllt. der Fehler..?).
>
> Häng die mal an Masse. Das ist ein unipolarer Motor
>
> http://www.rn-wissen.de/index.php/Schrittmotoren

Das sollte man auf keinen Fall tun. Wenn die Endstufe nicht 
kurzschlussfest ist, killt man sie damit sofort. Die Mittelabgriffe von 
unipolaren Motoren müssen bei bipolarem Betrieb immer unbeschaltet 
bleiben. Am Besten isoliert man die Adern, damit es keine ungewollten 
Kurzschlüsse gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Pascal Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielen Dank für Eure Unterstützung!

COM darf nicht an Masse gehängt werden, das stimmt (habe beim Hersteller 
mal nachgefragt).
Daraufhin habe ich COM natürlich wieder von Masse getrennt und sonst 
nichts verändert, und jetzt funktioniert es plötzlich Oo!

Spannung, Verkabelung, max. Phasenstrom, Takt, Software.. alles gleich 
und es funktioniert. Merkwürdig. Hat einer eine Erklärung :-)?

Jedenfalls wird der Motor jetzt nicht mal mehr warm, geschweige denn 
heiß!

Viele Grüße,
Pascal

Autor: sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bei unipolaren schrittmotoren sind die spulen A-Com  und A/-Com 
gegeneinander angeordnet, d.h. legt man an A und A/ Strom an so heben 
sich die beiden Magnetfelder auf.

Legt man Com an Masse wird nur eine Spule bestromt und die Sache 
funktioniert. Ob der Treiber damit klar kommt ist ne ganz andere Frage, 
weil sein Strommesswiderstand umgangen wird.

will man aus einem Unipolarmotor einen Bipolarmotor machen, muss man nur 
die Coms der Spulen trennen und  A + Com(A)  und B + Com(B)  benutzen 
und A/ und B/ frei lassen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> d.h. legt man an A und A/ Strom an so heben
> sich die beiden Magnetfelder auf.

Sicher nicht.

> Legt man Com an Masse wird nur eine Spule bestromt
> und die Sache funktioniert

Nicht mit diesem Treiber der für bipolare ist.

Richtig ist vielmehr: Ignoriert man COM (offen lassen)
lässt sich A und /A und B und /B genau so verwenden
wie bei jedem anderen bipolaren Schrittmotor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.