www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmiergerät Rowalt Hilfe


Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutz,

Ich habe vor mir für vorläufig(!!)EINE(!!) Attiny 2313 Programmierung,
den Programieradapter von Rowalt.de 
nachzubauen.(http://www.rowalt.de/mc/index.htm )Meine Frage jetzt ist: 
Der von Rowalt baut den adapter ja so das er den an seine schaltung 
machen kann, kann man auch direkt den Attiny ranbauen also sozusagen 
Paralellport -> Wiederstände(optional) -> Attiny2313
ohne die Schaltung oder braucht man das?

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,wenn der 2313 mit Strom versorgt wird und er noch nicht gebraucht 
wurde,soll heissen die Fuses wurden noch nicht verstellt,reicht die 
Verbindung Paralellport  Wiederstände 2313.
gruss
andy

Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool dann ist das ja eine einfache Lösung und ich mach maich mal ans 
löten ran ;-)

Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche µC kann ich denn da noch ran hängen und ist das bei allen gleich 
also muss bei jeden einfach statt ^Reset am Attiny einfach zum ^Reset 
port vom Atmega oder gibt es da andere Beschriftungen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>cool dann ist das ja eine einfache Lösung und ich mach maich mal ans
>löten ran ;-)

Halte die Kabel kurz. Nicht mehr als 30cm.

Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann der auch mehr als nur den attiny 2313?
wenn ja -> kann man dann auch die unterstützten fassungen mit anlöten 
und immer nur einen benutzten?

und kann man da eine Led einbauen die den Betrieb anzeigt? (also wenn 
man den Paralellport einsteckt leuchtet die)

MFG Hans Peter

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und kann man da eine Led einbauen die den Betrieb anzeigt? (also wenn
>man den Paralellport einsteckt leuchtet die)

Lass die Gimmicks weg und sei froh wenn das Teil
überhaupt funktioniert.

Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okey versuch wars wert ;-)

Autor: Hans Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche µc unterstützt der denn?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand von euch ob man da einen 16V/220µF nimmt oder brauch der 
weniger volt?

Autor: Hannes E. (k1ngarthur) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte auch mit weniger laufen.
würde aber sicherheitshalber min. 10V nehmen. kosten ja nix.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oke danke für dioe hilfe. da die frage mich auch intressiert, weiß 
jemand mit welchen Microcontrollern der alles läuft?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.