www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-Fernbedienung mit 4 Funktionen Selber bauen


Autor: Wul G. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend alle zammen :-)

Ich will mir eine Fernbedienung bauen, die 4 Funktionen hat. Auf der 
Bedienung sollen 4 Steuerknüppel wie bei einer ganz normalen 
Fernbedienung für Ferngesteuerte Autos sein.

Diese Bedienung soll über einen IR-Sender an ein Flugmodell Signale 
senden.
Das Flugmodell hat einen IR-Empfänger, 2 Schrittmotoren, 2 
Elektromotoren.

Ich gehe mal davon aus, dass ich auf der Bedienung und auf dem Flugzeug 
jeweils einen µ-Controller brauche oder? Seht euch meine Skizze dazu mal 
an und sagt ob das so vom Grundprinzip passen würde. Das 
Funktionsprinzip geht aus meiner Skizze eindeutig hervor, da bin ich mir 
sicher.



So und jetzt kommt das eigentliche Problem :-)
Ich bin kein Elektriker/Elektroniker und kenne auch nur die Grundlagen. 
Wie muss eine Schaltung aussehen, dass mein Flugmodell auf die Signale 
der Fernbedienung reagiert?? Wenn das zu umständlich ist, dann sagt es 
mir
lieber gleich :-)

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel brauchst du dazu nicht. Du brauchst 2 Boards mit jeweils z.B. einem 
ATmega*. Auf der Senderseite hast du eine IR LED auf der Empfängerseite 
einen IR Empfänger (der einfacheheit halber einfach einen TSOP1736).
Dann denkst du dir ein Protkoll aus (oder z.B. abgeschaut von 
hier:http://www.sbprojects.com/knowledge/ir/rc5.htm)
Und wertest das entsprechend aus. Wenn du hier im Forum nach RC-5 etc. 
suchst wirst du fündig. Für die Motoren brauchst du natürlich noch 
Motortreiber etc.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie bei einer ganz normalen Fernbedienung für Ferngesteuerte Autos sein

Da gibt es aber ganz unterschiedliche Qualitäten.

Billige chinesische die auf immer der gleichen Frequenz nur EIN/AUS 
senden, also Vollgas, voll links, stop, mit Elektronikchips wie bei 
Funkthermometern oder Haustürklingeln.

Und ernsthafte Proportionalfrensteuerungen wie bei Modellbaufreaks, wo 
sich meist die Sendefrequenz ändern lässt und mehrere nebeneinander 
betrieben werden können.

Theoretisch kann man alles mit 2 uC komplett neu erfinden und aufbauen, 
praktsich könnte es Arbeit sparen, wenn man fertige Teile verwendet, 
muss dann aber dazu kompatibel werden.

Bei Schrittmotoren seh ich aber schwarz, so was wird wohl nciht 
angesteuert, üblich sind Servos.

Ein Roboterboard von roboterboard.de wird sich finden lassen, auf dem 
alles, vom IR-Empfänger über den uC bis zum Schrittmotortreiber drauf 
ist.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

im Prinzip reichen zwei einfache ATMega µC's, ein TSOP1736 auf 
Empfängerseite und oder mehrere IR-LED's und ein Transistor auf 
Senderseite.
Dazu natürlich die Sensoren/Aktoren.

Am einfachsten ist es, den TSOP am Empfänger auf den Eingang des UART zu 
klemmen.
Am Sender kannst Du dann die IR-LED an den Ausgang des UART hängen und 
mit hilfe eines Transistors mit 36KHz zu pulsen.
Die 36KHz macht ein Timer im µC nebenbei, ohne daß man sich beim Senden 
drum kümmern müsste.

ähm...
ich versuch's mal auf zu malen

----->|----|     Ausgang des UART auf die LED
           |
           |
           \|
            |-----  Basis vom Transistor auf Ausgang 36KHz von µC
           /|
           |
           |
           |
          ---       Masse


Hoffe, daß man das so erkennen kann.


Das ganze hat den Vorteil, daß man mit einfachen Print-Befehlen die 
Daten auf die Sende-LED geben kann, ohne sich um low-level teile des 
Protokolls kümmern zu müssen.
Bei proportionalen Stellwerten, kann man so direkt 8Bit-Werte 
übertragen.



Frank

Autor: NichtGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

sind Dir die prinzipiellen Nachteile der IR-Übertragung klar? Mit einer 
Funkübertragung hat man ein Flugmodell auf jeden Fall sehr viel sicherer 
im Griff.

Zum IR-Protokoll: RC5 funktioniert sehr zuverlässig und ist (gerade auch 
in Verbindung mit den TSOP-Dingern) erstaunlich störsicher. Aber es ist 
für HiFi-Fernbedienungen entwickelt worden und daher nicht sonderlich 
schnell. 4 relativ fein aufgelöste (7 Bit, mit schummeln bis zu 10 Bit) 
Proportionalkanäle zu übertragen dauert damit mindestens 456 ms. Das 
wird so träge, damit bekommt man kein Flugmodell gesteuert!

Autor: wulga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps.

Wäre es denn komplizierter eine Fernbedienung die mit Funk arbeitet zu 
bauen?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wäre es denn komplizierter eine Fernbedienung
> die mit Funk arbeitet zu bauen?

Muss man so was bauen ?
Kann man so was nicht fertig kaufen ?
Wäre doch passsend als
> Ich bin kein Elektriker/Elektroniker

Vielleicht baut man Elektronik, um an einem Servoausgang stattdessen 
einen Schrittmotor anschliessen zu können, aber vermtulich gibt es sogar 
so was irgendwo fertig.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NichtGast schrieb:

> Proportionalkanäle zu übertragen dauert damit mindestens 456 ms. Das
> wird so träge, damit bekommt man kein Flugmodell gesteuert!

Nicht nur das.
Auch die Reichweite reicht bei weitem nicht aus.

Kleine Helikopter, das geht gerade noch so ... im Zimmer im Umkreis von 
2 bis 3 Meter. Draussen bei Sonnenlicht sieht die Sache schon wieder 
anders aus.
Flugmodell: keine Chance.

Autor: Wul G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt mich überzeugt. Ich werde das wenn, dann mit Funkübertragung 
machen.

Hat jemand Erfahrung mit Funkfernsteuerungen, welche sind 
empfehlenswert? Und muss ich auf was bestimmtes achten, ich will ja 
schließlich nicht nur ein Flugmodell damit steuern sondern auch andere 
Dinge.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V. S. schrieb:
> Ihr habt mich überzeugt. Ich werde das wenn, dann mit Funkübertragung
> machen.
>
> Hat jemand Erfahrung mit Funkfernsteuerungen, welche sind
> empfehlenswert?

Für das was du im Moment vor hast, reicht die einfachste 4-Kanal 
Steuerung die du kriegen kannst.
Jeder Modellbauhändler (auch online) hat Unmengen davon vorrätig.

> Und muss ich auf was bestimmtes achten, ich will ja
> schließlich nicht nur ein Flugmodell damit steuern sondern auch andere
> Dinge.

Was ist andere Dinge?
Und wie ambitioniert bist du?

Wenn du ernsthaft in Flugmodelle einsteigen willst, dann such dir als 
erstes einen Modellbauclub in deiner Nähe. Denn ganz ehrlich: Deine 
Beschreibung von oben klingt nicht danach, als ob dein Flieger jemals 
fliegen wird. Ganz so einfach wie: Man nehme ein Brett, schraube einen 
Motor drauf, werfe das Ganze in die Luft und schon bin ich der 
Superstar; so einfach ist das auch wieder nicht.

Wenn du ernsthaft Flugmodellsport betreiben willst, dann frag in einem 
Club in der Nähe nach. Die empfehlen dir dann ein Einsteigermodell und 
helfen auch bei der Auswahl der Steuerung, die in diesem Fall dann schon 
ein wenig umfangreicher sein darf. Das ist insofern wichtig, als es von 
Vorteil ist, wenn dich ein Clubmitglied mit einem Lehrer-Schüler Kabel 
an die 'lange Leine' nehmen kann und dir in brenzligen Flug-Situationen 
schnell aus der Patsche helfen kann. Dazu müssen aber normalerweise die 
Sender von der gleichen Firma kommen, damit das funktioniert. Es ist 
dann von Vorteil, wenn du denselben Sender (gleiche Firma) hast, wie 
viele in diesem Club.

Wenn du aber einfach nur ein wenig in der Gegend rumgurken willst und in 
2 Wochen alles in die Ecke schmeisst, dann hol dir von diversen 
Versendern solche Styroporbomber für 29 fünfundneuzig. Die fliegen zwar 
nicht besonders gut, dafür sind sie aber nicht teuer und man kann sie 
ein wenig in der Gegend rumjagen und irgendwann wird das Ding in der 
Ecke landen. Dann ist wenigstens nicht viel Geld verprasst.

Autor: Wul G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein technisches Studium hinter mir. Ich kenne mich nur nicht 
mit Elektronik aus d.h. ich kenne eigentlich nur die Grundlagen. Ich 
kann programmieren und will mich in die Thematik µC einarbeiten.

Steuern will ich grundsätzlich gewöhnliche Motoren und Servomotoren und 
somit alles was man daraus machen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.