www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Thread der Ferienprojekte


Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Da jetzt endlich Ferien sind und ich jetzt viel Zeit habe will ich 
einige Projekte bauen. Dabei fällt mir nichts mehr ein, was man sonst so 
bauen könnte. Nur ein offenes projekt gibt es: 10 faches LED Lauflicht 
mit retriggerbarem NE555.

Habt Ihr sonst so Ideen, was man bauen könnte?


MFG
Thomas

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fluxkompensator

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterwasserbackstube, Feierabendschablone?

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wär's mit einer Uhr:
Beitrag "Brauche Hilfe beim Bau einer Uhr"

Obacht: die dreieinhalbtausend postings benötigen bei mir fast eine 
Minute zum laden :-)))

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Beitrag "Brauche Hilfe beim Bau einer Uhr"
>
>
>
> die dreieinhalbtausend postings

Ich glaub, der hat jetzt mal genug Hilfe oder nicht?

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tricorder

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ferien?

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Strangelove schrieb:
> Ferien?

Ja!

Tricorder und Fluxkompensator(kondensator) sehen cool aus, machen aber 
nicht viel. Ich löte einen kleinen Weihnachtsbaum aus RGB LEDs zusammen.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisenbergkompensator

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal was Sinnvolles:

Werkstatt Fegen und Bauteile in EleLa erfassen...

Elektronik Lagerverwaltung

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Markus Müller (mmvisual)

>Mal was Sinnvolles:
>Werkstatt Fegen und Bauteile in EleLa erfassen...
>Elektronik Lagerverwaltung

Bist du Verwaltungsbeamter?
Gähn

@Jeffrey Lebowski (the_dude)

>Beitrag "Brauche Hilfe beim Bau einer Uhr"

>Obacht: die dreieinhalbtausend postings benötigen bei mir fast eine
>Minute zum laden :-)))

Und sind an Trivialität kaum zu überbieten . . . :-0
*Gähn^2*

MFG
Falk

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> und ich jetzt viel Zeit habe
das merkt man hier ja auch gar nicht...

Komische Sicherung, die man zurückstellen kann.
Angaben im Datenblatt einer Röhre?
Benzinbetriebener Lötkolben?
Glasstab gefüllt mit Wasser

um nicht zu vergessen: Beitrag "Mit einem negativ und einem positiv-spannungsregler von 0-? volt regeln?"

ein thread hohler als der andre...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern sah ich in einem alten Funkschau-Band von 1954 einen 
Entwicklungsbericht zur nicht chemischen Ionenbatterie. Man hatte damals 
(tm) erste Silizium-Halbleiter, und stellte fest, daß mit Hilfe des 
radioaktiven Materials Strontium-90, welches man aus den ersten KKW 
durch den Zerfall von Uran-235 gewann, im Silizium ein verfielfachter 
Sekundärstrom entsteht. Wobei gleichzeitig auch die Gefahr der 
Beta-Strahlung eliminiert wird. Strontium-90 ist vorwiegend ein 
Beta-Strahler. Die Forschung stammte von RCA in den USA. Leider hört und 
sieht man sowas nie mehr. Da sage mal einer, die 1950-er Jahre seien 
nicht interessant gewesen.

Also, wir warten auf die immer währende wartungsfreie Batterie. Leider 
komme ich weder an Strontium-90, noch habe ich das passende Equipment...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Leider hört und sieht man sowas nie mehr.

Na ja, Strontium-90 ist hoch gefährlich, denn es nimmt im Organismus die 
Stelle von Calzium ein und wird ins Skelett eingebaut.

Mittlerweile ist es den Herrschaften überaus peinlich, mit was für 
abstrusen Ideen in den 50ern und frühen 60ern für die Kerntechnik 
geworben wurde.

Andere Ideen dieses Kalibers waren:
- abgebrannte Brennelemente als Enteisung in Brücken einbetonieren
- Trinkwasser mit radioaktiven Stoffen versetzen, um damit Leitungslecks
  zu finden.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Na ja, Strontium-90 ist hoch gefährlich, denn es
>nimmt im Organismus die Stelle von Calzium ein
>und wird ins Skelett eingebaut.

Ja. Üblerweise hat es auch noch Halbwertszeiten im Bereich der 
menschlichen Lebensdauern (um die 28 Jahre). Da hast du Recht. Das 
gehörte auch mit zum Tschernobyl-Problem (Aufnahme über die Milch, die 
Kühe fraßen vorher auf der Weide).

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Da hast du Recht. Das
> gehörte auch mit zum Tschernobyl-Problem (Aufnahme über die Milch, die
> Kühe fraßen vorher auf der Weide).

Nein, bei Tschernobyl war es radioaktives Cäsium und etwas Jod. Das 
Strontium wurde durch die Kernwaffenversuche freigesetzt.

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird jetzt aber alles ein bissl aufwändig für ein Ferienprojekt :-)

Gruß
Bad Urban

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Nein, bei Tschernobyl war es radioaktives Cäsium und
>etwas Jod. Das Strontium wurde durch die
>Kernwaffenversuche freigesetzt.

OK, da bin ich nicht so exakt im Bilde. Ich hätte vermutet, daß bei der 
Kernspaltung alle Elemente entsprechend dem Spaltungsprofil frei gesetzt 
werden.

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für mein Ferienprojekt interessiert mich noch:

in welchem Baumarkt bekommt man Yttriumbariumkupferoxid ?
wie bekomme ich Strom in einem Ring eingespeist ?
wie bekomme ich den Stickstoff flüssig aus der Sprühsahne ?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> in welchem Baumarkt bekommt man Yttriumbariumkupferoxid ?

In dem Baumarkt, der auch Zyankali für die Schwiegermutter verkauft ;-)

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen interaktiven Spiegel wäre ein interesantes Projekt...
Die hier habens gemacht:
Youtube-Video "Interactive Mirror"

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der spiegel ist cool

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie bekomme ich Strom in einem Ring eingespeist ?

Nimm ein Trafo und schließe die Sekundärwicklung kurz.

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:

> Nimm ein Trafo und schließe die Sekundärwicklung kurz.

ok, also wie bekomme ich das Yttriumbariumkupferoxid um den Trafo 
gewickelt ?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> ok, also wie bekomme ich das Yttriumbariumkupferoxid um den Trafo
> gewickelt ?
Yttrium-Lockenwickler

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> In dem Baumarkt, der auch Zyankali für die Schwiegermutter verkauft ;-)
                            ^^^^^^^^
Das kriegst Du aber nur auf Rezept. Foto der Schwiegermutter genügt 
aber, glaube ich :-)

Reinhard

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> Das kriegst Du aber nur auf Rezept.

Seit wann bekommt man im Baumarkt was auf Rezept?

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Seit wann bekommt man im Baumarkt was auf Rezept?

In Amerika gibts Waffenladen in Baumärkten^^ ist wirklich so :D

Ich hab da noch ne Idee. Da ich hier noch eine Teslaspule mit ca. 1,5 
MHz rumliegen hab, hab ich mir gedacht, dass ich eine class e sstc baue. 
Ist doch auch ein schönes Projekt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> In Amerika gibts Waffenladen in Baumärkten^^ ist wirklich so :D

Auf Rezept?

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Auf Rezept?

Das weiß ich nicht so genau. Aber möglich währe es :D

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Aber möglich währe es :D

Das wäre für USA eher atypisch.

Aber was für den Waffenverkauf im Baumarkt spricht: Dort werden doch 
auch Zäune verkauft.

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Reinhard R. schrieb:
>> Das kriegst Du aber nur auf Rezept.
>
> Seit wann bekommt man im Baumarkt was auf Rezept?

Bitte den Ironie-Sensor mit Smiley-Erkennung neu kalibrieren.

Reinhard

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> Bitte den Ironie-Sensor mit Smiley-Erkennung neu kalibrieren.

Ja, mach mal.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.