www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Processor Board für Autopilotprojekt


Autor: Philipp Maricek (lord-maricek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für unser aktuelles Autopilotprojekt brauchen ich einen Leistungsstarken 
Atmega Chip, der nach möglichkeit mehrere USARTs und mindestens einen 
Audio-Ausgang hat. Wir wollten dafür ein fertiges Board verwenden, da 
die ganzen Leistungsfähigen Controller SMD sind. Außerdem sollte der 
Chip ein Embedded Linux haben. Zusätzlich sollte ein SD-Karten anschluss 
auf dem Board sein, sowie ein USB Port, zur komunikation haben.
Das beste Board, dass ich gefunden habe, ist das hier:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...
Aber dass hat zusätzlich noch einen WAN und einen LAN Port drauf, die 
wir eigentlich nicht benötigen.
Ansonsten habe ich noch das hier gefunden:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...
Der Prozessor hat aber keine Audiofunktion und keinen SD-Karten Slot.
Ansonsten habe ich noch das hier gefunden:
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...
Da aber auch wieder kein Audio und kein SD-Karten Slot.

Hat irgentjemand mit diesen Boards erfahrung gemacht, und kann mir eins 
empfehlen? Oder kennt ihr noch andere geeingnete Boards?

MfG
Philipp

P.S. Der Autopilot ist für ein Boot, und der Platz ist für ein Board 
nicht so beschränkt.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so als hinweis, das sind alles keine Megas ;)
Die sind dafür doch biiischen unterdimensioniert.

Autor: Philipp Maricek (lord-maricek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David .. schrieb:
> Nur so als hinweis, das sind alles keine Megas ;)
> Die sind dafür doch biiischen unterdimensioniert.

Ähh... sorry, ich meine eigentlich auch keine Megas, sondern allgemein 
Mikroprozessoren.

MfG
Philipp

Autor: Bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pas auf ...

Die AP7000 series von Atmel sind "Mature" ...

http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...


Xplain sind zu klein für Linux


mfg
Bingo Dänemark

Autor: Philipp Maricek (lord-maricek)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bingo schrieb:
> Pas auf ...
>
> Die AP7000 series von Atmel sind "Mature" ...
>
> http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...
>
>
> Xplain sind zu klein für Linux
>
>
> mfg
> Bingo Dänemark

Hi,

ok danke erst mal.
Ich habe noch ein bisschen gesucht und das hier noch gefunden:
https://www.ledato.de/shop_content.php?coID=14&lan...
Das Problem damit ist aber, dass es anscheint dafür kein anständiges 
Forum gibt und einen relativ großen Nutzerkreis. Das wäre mir schon 
wichtig, um bei Problemen immer eine Anlaufstelle zu haben.

Hat schon mal jemand mit dem FriendlyARM Mini2240 gemacht?
Wäre vielleicht auch ne alternative. Besonders weil es schon einen LCD 
Anschluss integriert hat. Das ist dann zwar keine Mikroprozessor 
Programmierung mehr, aber man könnte es trotzdem verwenden.

MfG
Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.