www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf IEMS Master Online


Autor: Marco_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat schon jemand Erfahrungen mit dem von der Universität Freiburg 
angebotenen Online-Master "Intelligente Eingebettete MikroSysteme" 
gemacht ?

(http://www.masteronline-iems.de/)

Falls ja, teilt mir bitte eure Erfahrungen mit ;)

Grüße Marco

Autor: Christoph Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marco,

auf unserer Webseite 
http://www.masteronline-iems.de/iems/nutzen-und-vo... 
finden Sie unter anderem zwei Interviews mit Studierenden des 
Studiengangs.

Wenn Sie wollen, können wir Ihnen einen Gastzugang für unsere 
Lernplattform freischalten, dann können Sie direkt mit den Teilnehmern 
des Studiengangs Kontakt aufnehmen.

Wenn Sie daran Interesse haben, nehmen Sie doch bitte mit uns Kontakt 
auf.

Auch bei anderen Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns 
einfach an:
http://www.masteronline-iems.de/iems/kontakt/kontakt.html

Wir sind auch über die Feiertage (zumindest per E-Mail) weitestgehend 
erreichbar.

Mit freundlichem Gruß
Christoph Hermann (IEMS)

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür, dass alles online abläuft, erscheint dieser Master in der Tat 
viel zu teuer. Man vergleiche einmal den Preis mit einem Master, den man 
an der Fernuni Hagen erwerben kann, und frage sich dann wodurch der 
große Unterschied im Preis gerechtfertigt sein soll? Es liegt in der 
Natur der Sache, dass für die Hochschule der Aufwand an Material, Räumen 
und Betreuern hierfür sehr überschaubar ausfällt.

Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Homepage der Fernuni Hagen habe ich gelesen, dass z.B. die 
GESAMTKOSTEN für den Masterstudiengang Elektro- und Informtionstechnik 
1.100€ betragen !?
Sagt dieser Preis auch etwas zur Qualität im Gegensatz zum Master IEMS 
aus ?

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal bist du Marco, mal bist du Sven. Mit psychischen Problemen sollte 
man kein Studium anfangen, da neue dazu kommen.

Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Thread nicht eröffnet, bin aber auch interessiert!

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehalt für Ingenieure und Techniker 2011
Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum: 14.12.2010 11:38

Ich eröffne mal das Gehalts-Posting für 2011:

Berufserfahrung : 0 Jahre (3 Monate)
Ausbildung  : DH Ing.
Arbeitszeit : 40h
Jahreseinkommen brutto : 56k
Bereich : Elektro / Testingenieur
Betriebsgröße : ~700

Gruß, Sven

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe diesen Thread nicht eröffnet, bin aber auch interessiert!
Ja natürlich.

Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist mein Thread. Dieser hier aber nicht. Oder was willst du hier 
deutlich machen ?

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass wieder Trolls unterwegs sind. Die Kombination vom "Leerzeichen + ?" 
ist nicht üblich, dein zweites Ich hat wohl damit ebenfalls ein Problem. 
Ach ja, wenn dein erstes ich schon 56k bekommt, dann tue dem armen Marco 
nicht so einen Stress durch Studium an. Ihr werden immerhin durch den 
gleichen Magen gesättigt.

Autor: don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu der Qualität in Hagen kann ich sagen, dass ich dort sehr zufrieden 
bin/war. Einige Kollegen waren in anderen Masterstudiengängen (Embedded 
Systems) und waren genauso zufrieden. Die Betreuung ist meiner Ansicht 
nach für eine Uni sehr gut, da recht wenige Leute in der Richtung 
studieren.

Zu dem IEMS Master kann ich nicht viel sagen. Habe mir das Angebot 
angeschaut, aber persönlich finde ich es zu teuer. Finanziell hat sich 
bei mir genau null mit dem Masterabschluss geändert, sprich in der 
Enwicklung wirst du nach ein paar Jahren im Job keinen Cent mehr 
bekommen. Von daher würde ich mir es überlegen 20k€ auszugeben. Falls es 
sich finanziell auszahlen soll, dann würde ich zu einem MBA tendieren, 
die liegen in der ähnlichen Grössenordnung.
Zu den Gesamtkosten noch etwas, ein Semester kostet in Hagen je nach 
Anzahl der Module um die 100€ (hat den Vorteil, dass du nicht viel Geld 
versenkst, wenn du merkst, dass es nichts für dich ist)
Sprich du wirst für das gesamte Masterstudium ca. 500€ an Gebühren 
bezahlen. Was wirklich ins Geld läuft sind die Aufenthalte dort oben und 
die ganzen Materialien (Bücher etc.) welche du für das Studium brauchst.

Gruss
m.

Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deinen Schnüfflerfähigkeiten in allen Ehren, aber aus welchem Grund 
sollte ich mich dafür schämen, 56k € zu verdienen ?
Mich als jemand anderen auszugeben, macht dabei eigetlich keinen Sinn, 
oder ??

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
don schrieb:
> Zu der Qualität in Hagen kann ich sagen, dass ich dort sehr zufrieden
> bin/war. Einige Kollegen waren in anderen Masterstudiengängen (Embedded
> Systems) und waren genauso zufrieden. Die Betreuung ist meiner Ansicht
> nach für eine Uni sehr gut, da recht wenige Leute in der Richtung
> studieren.
Na ich hab eher schlecht Erfahrung mit der "Betreuung" durch die 
Lehrstühle gemacht, tel. von 10:30 bis 11:30 einmal die Woche ist auch 
der Standard an einer Uni/HS.
Zur Lehre ohne Vorlesung ist bei der Fernuni  mit dem  Versand der 
Vorlehsungsskripte noch nix fundamental Neues hinzugekommen, deshalb 
sind die Abbrecherzahlen so extrem Hoch!!!
>  Was wirklich ins Geld läuft sind die Aufenthalte dort oben und
> die ganzen Materialien (Bücher etc.) welche du für das Studium brauchst.

Stimmt,

Aber Bücher waren nicht so der große Posten bei mir, dafür gibts 
ausreichen Bibliotheken an denen man sich die ausleihen kann.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
don schrieb:
> Finanziell hat sich
>
> bei mir genau null mit dem Masterabschluss geändert, sprich in der
>
> Enwicklung wirst du nach ein paar Jahren im Job keinen Cent mehr
>
> bekommen.

Das ist der Punkt, der Master ist nur dann sinnvoll wenn man auch danach 
promovieren will

> Von daher würde ich mir es überlegen 20k€ auszugeben.
>
> Falls es
>
> sich finanziell auszahlen soll, dann würde ich zu einem MBA tendieren,
>
> die liegen in der ähnlichen Grössenordnung.

Ich find den MBE besser, MBA ist mehr auf die Unternehmensführungsebene
(Unternehmensführung, strategische Planung  und Organisation) 
zugeschnitten. Der MBE steht für den Wirtshaftsing., erweiter den 
Fähigkeitskatalog  z.B. um Projektmanagement, Controlling und Recht!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Marx schrieb:
> Ich find den MBE besser, MBA ist mehr auf die Unternehmensführungsebene
> (Unternehmensführung, strategische Planung  und Organisation)
> zugeschnitten. Der MBE steht für den Wirtshaftsing., erweiter den
> Fähigkeitskatalog  z.B. um Projektmanagement, Controlling und Recht!


IEMS ist wohl eher technisch orientiert. Sowas muß auch sein, denn woher 
sollen denn die Fachkräfte kommen.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> IEMS ist wohl eher technisch orientiert. Sowas muß auch sein, denn woher
>
> sollen denn die Fachkräfte kommen.


Von denen haben wir soviele, dass die sogar genötigt sind Auszuwandern!

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> Dafür, dass alles online abläuft, erscheint dieser Master in der Tat
> viel zu teuer. Man vergleiche einmal den Preis mit einem Master, den man
> an der Fernuni Hagen erwerben kann, und frage sich dann wodurch der
> große Unterschied im Preis gerechtfertigt sein soll?

Der Master an der Fernuni kostet im Endeffekt vermutlich ähnlich viel.

Der Unterschied ist, dass dort die Kosten der Steuerzahler übernimmt - 
ähnlich wie bei einem normalen Studium. Der Master IEMS wird vermutlich 
kostendeckend aus den Studienbeiträgen finanziert.

In manchen Bundesländern dürfen solche Studiengänge nicht aus 
staatlichen Mitteln finanziert werden. BaWü zählt anscheinend dazu.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Der Master an der Fernuni kostet im Endeffekt vermutlich ähnlich viel.

bei 74333 Studenten und einen Haushalt von 79,8 Mio ergeben sich pro 
Student  Kosten von ~ 1000 €/a!

Das sollten einem zum Grübeln bringen!

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst bedenken, dass die Fernuni größtenteils Massenstudiengänge mit 
wenig technischen Aufwand anbietet.

Die paar Master-Elektrotechnikstudenten werden überproportional teuer 
sein.

Ich frage mich schon lange, wieso kein Bachelorstudiengäng (äquivalent 
zum früher vorhandenen Diplomstudiengang Elektrotechnik) mehr angeboten 
wird. Das könnte durchaus eine Erklärung sein.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan L. schrieb:
> Die paar Master-Elektrotechnikstudenten werden überproportional teuer
>
> sein.

Na so aufwendig ist der Master-Elektrotechnik wirklich nicht. Keine 
elektrische Energietechnik (Hochspannungsübertragung), elektrische 
Maschinen und  Akustik. Da ist die Laborausstattung ziemlich billig zu 
haben.

So kann man sich teuere Infrastruktumaßnahmen für die Beschäfftigten 
vornehmen! (Die Mensa an der Uni wurde auch nur für die Beschäfftigten 
errichtet)

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Bachelorstudiengang gibt es an der Fernuni Hagen meines Wissens 
nach. Der Bachelor- sowie der Masterstudiengang Elektrotechnik sollen 
aber ab 2012 eingestellt werden. Ich bin seit einem Semester in den 
Masterstudiengang Embedded Systems eingeschrieben und find das Material 
soweit ganz ok.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> Ich bin seit einem Semester in den
>
> Masterstudiengang Embedded Systems eingeschrieben und find das Material
>
> soweit ganz ok.


Klarstellung:
Du hast dich als Student zum WS2010/11 an der FernUni Hagen zum 
Masterstudiengang Embedded Systems  eingeschrieben. Solange du keine 
Prüfung geschrieben hast, ist eine Bewertung des Studienmaterials  aus 
der Sicht eines Aussenstehenden zu werten!

Autor: don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So kann man sich teuere Infrastruktumaßnahmen für die Beschäfftigten
> vornehmen! (Die Mensa an der Uni wurde auch nur für die Beschäfftigten
> errichtet)

?????
Warst du schon mal überhaupt in Hagen? Also ich war jedes mal in der 
Mensa und meine Kommilitonen auch. Meistens zusammen mit den Profs. wenn 
man Seminar hatte.

Autor: don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na so aufwendig ist der Master-Elektrotechnik wirklich nicht. Keine
> elektrische Energietechnik (Hochspannungsübertragung), elektrische
> Maschinen und  Akustik. Da ist die Laborausstattung ziemlich billig zu
> haben.
>

Nö, nur ein Reinraum um Solarzellen herzustellen und einen um 
mikrooptische Systeme für die Phontonik herzustellen haben sie.
Und das Modul Leistungselektronik und Antriebsregelung bei Hackstein 
zählt scheinbar nicht zur Energietechnik. Finde deine Aussagen gelinde 
gesagt, komisch.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolfgang Marx
Kann man so stehen lassen. Wenn man jedoch die Meinungen von anderen 
Studenten betrachtet, die allesamt von einer fairen Prüfung schreiben 
und man alte Prüfungsprotokolle besitzt, kann doch eine etwas andere 
Einschätzung abgegeben werden.

Autor: don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Marx schrieb:
> Bierbaron schrieb:
>> Ich bin seit einem Semester in den
>>
>> Masterstudiengang Embedded Systems eingeschrieben und find das Material
>>
>> soweit ganz ok.
>
>
> Klarstellung:
> Du hast dich als Student zum WS2010/11 an der FernUni Hagen zum
> Masterstudiengang Embedded Systems  eingeschrieben. Solange du keine
> Prüfung geschrieben hast, ist eine Bewertung des Studienmaterials  aus
> der Sicht eines Aussenstehenden zu werten!

Ich hab mein ganzes Masterstudium mit allen Prüfungen dort rum und fand 
die Unterlagen gut. Gilt das jetzt auch nicht?

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ne Vertiefung hast du gemacht?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
don schrieb:
> Also ich war jedes mal in der
>
> Mensa und meine Kommilitonen auch. Meistens zusammen mit den Profs. wenn
>
> man Seminar hatte.

Da hast du aber ein ziemlich komisches Fern-Studium absolviert, quasi 
aus der Nähe!

Autor: don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> Was für ne Vertiefung hast du gemacht?

Photonik. Noch ein Tipp, wenn du angefangen hast, dann ist es gut ein 
Seminar zu belegen, damit du deine Mitstudenten und Profs mal zu Gesicht 
bekommst.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
don schrieb:
> Ich hab mein ganzes Masterstudium mit allen Prüfungen dort rum und fand
>
> die Unterlagen gut. Gilt das jetzt auch nicht?

Welche Fachrichtung?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bierbaron schrieb:
> Den Bachelorstudiengang gibt es an der Fernuni Hagen meines Wissens
> nach.

Anscheinend nicht (mehr):
http://www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot...

> Der Bachelor- sowie der Masterstudiengang Elektrotechnik sollen
> aber ab 2012 eingestellt werden.

Auch der Master? Ist das offiziell?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> Auch der Master? Ist das offiziell?

Noch nicht, die sind als Vertiefungsstudiengänge angelegt.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang Marx schrieb:
> Mark Brandis schrieb:
>> Auch der Master? Ist das offiziell?
>
> Noch nicht, die sind als Vertiefungsstudiengänge angelegt.

Sag bloß - ich dachte, man macht den Master direkt nach dem Abitur ;-)
Selbst wenn man den Bachelor nicht mehr anbietet, heißt das ja nicht 
dass man auch den Master nicht mehr anbieten sollte. Gibt schließlich 
genug Leute, die ihr Erststudium an einer Präsenz-Hochschule absolviert 
haben und im Berufsleben noch einen Master machen wollen.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Google Group wird das zumindest propagiert. Jetzt hab ichs auch 
gesehen, nix mehr mit Bachelor.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> Selbst wenn man den Bachelor nicht mehr anbietet, heißt das ja nicht
>
> dass man auch den Master nicht mehr anbieten sollte.

Eingangsvorraussetzung zum Master Elektrotechnik ist ein ingenier oder 
mathematisches oder naturwissenscchaftliches  Bachelor-Studium, also
auch ein Bachelor Informatik oder Mahtematik an der FernUni-hagen zählen 
dazu.

Die Fernuni denkt halt immer an die Zahlen!!!!!

Autor: Christoph Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrter Herr Brandis, Hallo Sven_1987,

um die Diskussion wieder etwas zu versachlichen:
Den direkten Vergleich zwischen den zwei Studiengängen in Hagen und 
Freiburg kann man sicher nicht so direkt machen.

In Hagen werden als Lernmaterialien Hefte in gedruckter Form per Post 
verschickt. Weitere Informationen finden Sie hierzu, wenn Sie z.B. nach 
"Fernuni Hagen Studienmaterialien" in einer Suchmaschine ihrer Wahl 
suchen.

In Freiburg werden zur Vermittlung der Lehrinhalte sogenannte 
E-Lectures, d.h. speziell didaktisch aufbereitete multimediale 
Lehrinhalte eingesetzt.
Des Weiteren wird bei uns ein besonders hoher Anspruch an die Qualität 
der Lehre und die eingesetzten Materialien gesetzt.
Nicht umsonst ist die Universität Freiburg sowohl in der Lehre als auch 
in der Forschung als Exzellenz-Universität eingestuft.

Die eingesetzten Vorlesungsaufzeichnungen werden durch tutoriell 
betreute und speziell auf die Kurse zugeschnittene Übungsaufgaben, sowie 
Hardwarepraktika und Teamprojekte ergänzt.

Während der gesamten Dauer der Veranstaltung steht Ihnen ein Experte des 
jeweiligen Fachgebiets als Betreuer für jegliche Fragen zur Verfügung.

Die Dozenten unserer Veranstaltungen sind international renommierte 
Wissenschaftler, die regelmässig Auszeichnungen in ihrer jeweiligen 
Disziplin erhalten. So wurde zuletzt sowohl der Landeslehrpreis als auch 
der Universitätslehrpreis an einen unserer Dozenten (Professor Manoli) 
vergeben.

Wenn Sie auf unser Angebot eingehen würden, einen Testzugang zu unserer 
Lernplattform anzufordern, könnten Sie sich direkt selbst einen Einblick 
verschaffen und auch direkt Kontakt mit den derzeitigen Studierenden 
aufnehmen. Dieses Angebot verursacht Ihnen keinerlei Kosten.
Gerne können Sie uns diesbezüglich kontaktieren: 
info@masteronline-iems.de

Wenn Sie den Preis unseres Studiengangs dem Einkommensverlust bei der 
Belegung eines grundständigen hochqualitativen Studiengangs 
gegenüberstellen, werden Sie feststellen, dass sich das nebenberufliche 
Studium in Freiburg sogar für Sie auszahlt:
http://www.masteronline-iems.de/iems/studieninform...

Wenn sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich bei uns zu 
melden. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Mit freundlichem Gruß
Christoph Hermann (IEMS)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.