www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Hilfestellung zum Bewerbungsanschreiben


Autor: Arbeitsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benötige eine kleine Hilfestellung bezüglich eines 
Bewerbungsanschreibens. Im Anschreiben soll stehen, dass der Anfahrtsweg 
zum letzten Arbeitgeber viel zu lange war (Hin- und Rückweg ca. 200 km). 
Desweiteren entsprach die Tätigkeit nicht meinen Erwartungen.

Vielen Dank schonmal.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitsuchender schrieb:
> Ich benötige eine kleine Hilfestellung bezüglich eines
> Bewerbungsanschreibens. Im Anschreiben soll stehen, dass der Anfahrtsweg
> zum letzten Arbeitgeber viel zu lange war (Hin- und Rückweg ca. 200 km).
> Desweiteren entsprach die Tätigkeit nicht meinen Erwartungen.

Und warum soll das so ausführlich drinstehen? Manche Dinge muss man gar 
nicht so genau angeben.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bewerbungsschreiben ist zunächst mal ein Angebot und da sollte nur 
Positives drin stehen. Wenn du im Vorstellungsgespräch gefragt wirst
kannste deine Vorbehalte gern angeben, aber verkauf dich lieber so,
das der neue Arbeitgeber einen Vorteil drin sieht, dich einzustellen
und ganz wichtig, nicht über den alten AG lästern.
Auf die Arbeitszeugnisinhalte musst du später mehr Acht geben.

Autor: Tip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitsuchender schrieb:
> Desweiteren entsprach die Tätigkeit nicht meinen Erwartungen.

Weglassen.
Diplomatisch ausgedrückt war natürlich AUSSCHLIEßLICH der Arbeitsweg 
schuld - was sehr glaubhaft ist.

Autor: Lochrasterfan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das auch nicht in die Bewerbung schreiben.
Die Personaler wollen Lesen, was dir an ihrer Stellenausschreibung 
gefällt und warum ihre Stelle jetzt deinen Erwartungen entspricht und 
nicht, was dir bei der letzten Stelle nicht gefallen hat. Sowas fragen 
sie vielleicht im Vorstellungsgespräch.
Aber auch da solltest du nicht den Eindruck erwecken, dass du dich auf 
die Stelle bewirbst, nur weil dein Anfahrtsweg schön bequem ist.
Ich weiß jetzt nicht, wie Erfahren du im Schreiben von Bewerbungen bist, 
aber im Buchhandel gibt es eine Menge Ratgeber für sowas für wenig Geld. 
ich glaube, egal für welchen du dich entscheidest - es wird kein Fehler 
sein, so was erst mal zu lesen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im Anschreiben soll stehen, dass der Anfahrtsweg
> zum letzten Arbeitgeber viel zu lange war

Warum sollte das drin stehen? War der Arbeitsplatz des letzten 
Arbeitgebers denn geheim, und erst nach Arbeitsaufnahme mitgeteilt 
worden? Ansonsten sollte man ja vorher darüber klar gewesen sein, ob man 
zu den Bedingungen einen Arbeits-Vertrag schliesen möchte.

Solche Dinge im BEWERBUNGS-Anschreiben reinzuschreiben ist so sinnvoll 
wie

"hiermit bewerbe ich mich bei ihnen als Bäcker. Allerdings habe ich eine 
Mehl-Allergie und bitte diese geeignet zu berücksichtigen".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.