www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik viele RGB Leds via msp430 launchpad ansteuern


Autor: MystBoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo! Ich habe vor in meinem nächsten projekt einen haufen rgb LEDs 
über meinen Computer zu steuern.

Ich würde gerne das MSP430 Launchpad dazu verwenden, da ich von dem 5 zu 
Hause habe...

Jetzt habe ich aber das problem das der controlder der da drauf is nur 
ein USI hat und ich das für die usb verbindung brauche.

Die RGB LEDs hätte ich gerne über I²C PWM Bausteine angeschlossen, und 
desswegen würde ich dann ein 2. serielles interface brauchen...

ist es möglich / macht es sinn dass 2. serielle interface in der 
software um zu setzten?

bzw kann mir jemand einen passenden Baustein empfehlen? 6 PWM / Analoge 
outputs pro Baustein würden passen.

Jedes vielfache von 3 währe ideal.

Ich habe vor das Launchpad als controller zu verwenden und dann selbst 
paltinen ätzen, die dann so streifen mit 200x10 auf denen dann ein PWM 
chip sitzt und dann noch 2-4 rgb leds je nach chip, auf der eine seite 
i²c und Versorgung heinein geht und hinten wieder hinaus so dass ich 
mehrere an einander hängen kann...

LEDs hätte ich folgende ausgesucht:
http://www.conrad.at/ce/de/product/180520/LED-PLCC...

die sind vom preis ziemlich in ordnung und sollen auch nicht zu dunkel 
sein...

wenn jemand einen besseren vorschlag hatt bin ich auch dankbar...

DANKE
lg MystBoy

Autor: Rubelus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für diese LED's benötigst du eine Reflow Anlage / Ofen - da die Pads 
unterhalb der LED liegen.

Nur so als Hinweis... :)

Autor: MystBoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich weiß ich glaube zwar das man die mit einem feinen Lötkolben auch 
mit der hand löten kann, habe aber sowieso vorgehabt die im ofen zu 
machen...

haben wir im büro stehen das ist kein problem...

ich bevorzuge smd bauteile sehr oft, weil man sich dann das löcher 
bohren spart und eine ganz flache pltinin seite hat die man schön 
irgendwo mit doppelseitigem klebeband befestigen kann.

aber danke für den hinweiß ;)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rubelus schrieb:
> Für diese LED's benötigst du eine Reflow Anlage / Ofen - da die Pads
> unterhalb der LED liegen.
>
> Nur so als Hinweis... :)

Leider komplett falsch.
Es ist ein PLCC-4 und die Pads die unter der Led liegen sind nicht 
kontaktiert.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde I²C einfach in Software machen. Das ist recht unkompliziert.

Wegen I²C PWM & RGB kannst du bei NXP schauen:
http://ics.nxp.com/products/led.drivers/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.