www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4" Display mit Atmel Controller


Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallihallo

Ich möchte bei einem Projekt ein Display einsetzen, auf dem am Ende 
verschiedene Werte, die der Controller ermittelt, angezeigt werden 
können.

Das Display sollte ca. 4" groß sein.
Es sollte mit einem Atmel-Controller ansteuerbar sein. Ich hab bisher 
mit ATMega8 - 16 - 32 gearbeit. Die dürften hier sicher etwas klein 
sein. Welcher Controller würde eurer Meinung in Frage kommen?

Was braucht man noch an Hardware zwischen den beiden oder gibt es gar 
Lösungen, die ohne auskommen?

Ich dachte mir das ungefähr so:
Auf dem Display gibt es einen Teil, der immer gleich bleibt (Rahmen) und 
verschiedene Kästchen, die entsprechende Werte enthalten (Uhrzeit, 
Temperatur, Statusinfos etc.)

Habt ihr Vorschläge, was man nehmen kann, wie man an solch eine Sache 
rangeht?!

Besten Dank und Viele Grüße
André

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Habt ihr Vorschläge, was man nehmen kann, wie man an solch eine Sache
>rangeht?!

Nicht ganz 4":

http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/dogxl160-7.pdf

MfG Spess

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder das hier macht auch einen recht guten Eindruck:

http://www.itrontft.com/tft/

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André schrieb:

> Das Display sollte ca. 4" groß sein.
> Es sollte mit einem Atmel-Controller ansteuerbar sein. Ich hab bisher
> mit ATMega8 - 16 - 32 gearbeit. Die dürften hier sicher etwas klein
> sein. Welcher Controller würde eurer Meinung in Frage kommen?

Das kommt drauf an, inwieweit du selber Hand anlegen oder das lieber 
halb oder ganz fertig als Module kriegen willst. Für Selbstbau gibt es 
immer wieder mal einfarbige Displays dieser Kategorie für 10-15€ bei 
Pollin und hier im Forum dazu Benedikts Varianten der Ansteuerung per 
AVR.

Das wäre dann ein Allerwelts-AVR plus Speicher plus bischen ICs von der 
Stange als Display-Controller. Vorteil: billig, Nachteil: macht Arbeit 
und ist nur für Einzelstücke einsetzbar.

Fertige Module mitsamt AVR aber nur 2,1" Farbdisplays finden sich 
andererseits bei http://www.display3000.de/html/mikrocontroller1.html.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weihnachtsmann schrieb:
> Ebay-Artikel Nr. 190432695706

Dieser Anbieter scheint recht interessant zu sein. Hat jemand bei ihm 
schon mal gekauft? Ist er seriös? Wie lief die Zollabwicklung? Sorry die 
Fragen, aber die Preise sind teilweise fast zu niedrig. Außerdem bin ich 
bei ausländischen Verkäufern immer etwas skeptisch. Vermutich zu 
unrecht...

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten :)

Ich hab da irgendwie andere Vorstellungen von billig :S
175$ ist ja mehr, als man für nen einfachen PC-Monitor hinlegen muss.
Von daher kommt für mich wohl die Pollin Variante in Frage. Wichtig wäre 
mir eine gute Dokumentation, dann sehe ich mich auch in Lage, das ganze 
zusammengebaut zu bekommen.
Welches Pollin-Display würdet ihr denn empfehlen?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ anderer Jens:

Ich habe bei dem ebay-Anbieter vor kurzem ein Display gekauft und
es hat alles ohne Probleme geklappt. Da ich das Display aber noch
nicht verbaut habe kann ich zu dessen Qualität noch nichts sagen.

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ kannst Du auch einen Taschenfernseher umbauen und dann ein 
Videosignal ausgeben. Oft trifft man im Internet auch auf Bildtelefone 
bei denen man das Display mit sehr wenig Aufwand verwenden kann.

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder das hier macht auch einen recht guten Eindruck:
> www.itrontft.com/tft/
Hat jemand dort mal ein Display bestellt? Klingt ja sehr gut und 
preislich ist es auch noch in Ordnung.

Die Variante von Display3000 gefällt mir auch ganz gut, vorallem, weil 
schon Hardware dran ist und Platine-Layoutaufwand wegfallen würde. Aber 
2,1" sind schon sehr winzig.

Dritte möglichkeit wäre das CFAF320240F von lcd-store.de. Gibt es 
immerhin auch auch Beispielquelltext zu. Hat mitlerweile jemand das gute 
Stück ordentlich am Laufen? (also auch mit Fonts?)

Danke schön
André

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.