www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs progrmmieren in C


Autor: Sahra Nana (sahra_nana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich habe bis jetzt in Assembler programmiert, und das was eine Atmega88, 
die ich auf eine Platine gelötet und mit AVR Debugger und AVR sudio 
compilt, ich will jetzt mit C was programmieren, und die frage istreicht 
das Programm AVR Studio oder soll ich ein anderes Programm installieren.
danke

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR Studio zusammen mit WinAvr reich aus.

Axel

Autor: Sahra Nana (sahra_nana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsendieb schrieb:
> AVR Studio zusammen mit WinAvr reich aus.
>
> Axel
danke,
ist es nicht besser mit eclipse?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann dir keiner beantworten, das musst du für dich selber 
rausfinden.

Aber:
Wie gut kennst du AVR-Studio?
Wie gut kennst du Eclipse?

Im Zweifel ist immer das Tool das bessere, mit dem man umgehen kann. 
Denn egal wie gut die IDE ist, die Programme musst immer noch du 
schreiben und kein anderer.

Früher(tm) hatten wir überhaupt keine IDE, sondern einen Editor (Notepad 
ist schon der pure Luxus dagegen) und eine Commandline. Und wir konnten 
auch große Programme (>300 Source Code Files, >1 Mio Lines of Code) 
damit schreiben.
Mit einer IDE ist es komfortabler. Aber in der Not braucht man einen 
Editor, eine Tastatur, Compiler und Linker, eine Kopie vom K&R und ein 
Bier. Mehr nicht. Alles andere ist zusätzlicher Firlefanz.

Autor: Sahra Nana (sahra_nana)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Das kann dir keiner beantworten, das musst du für dich selber
> rausfinden.


danke,

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sahra Nana schrieb:
> ist es nicht besser mit eclipse?

Da gibte bestimmt eine Menge Meinungen zu.

Für meine Hobbyanwendungen waren AVR Studio zusammen mit WinAvr OK und 
kostenlos.


Axel

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Mit einer IDE ist es komfortabler. Aber in der Not braucht man einen
> Editor, eine Tastatur, Compiler und Linker, eine Kopie vom K&R und ein
> Bier. Mehr nicht.

Damit kommt man aber nicht weit.

Das reicht höchstens für eine halbe Stunde.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Das reicht höchstens für eine halbe Stunde.

Du meinst sicher das Bier ..

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bist du da jetzt drauf gekommen?

Autor: Rolf Magnus (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil sich bei ihm als einzigem der genannten Hilfsmittel sein Zustand 
durch die Benutzung rapide verschlechtert? ;-)

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt da auch noch CodeBlocks und das Teil von Bloodshet, ist beides 
kostenlos und auch schon was für AVRs drin.

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Weil sich bei ihm als einzigem der genannten Hilfsmittel sein Zustand
> durch die Benutzung rapide verschlechtert? ;-)

Dafür verbessert sich aber der Zustand des Programmierers.


Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.