www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Debian mit chown zerschossen - Rettung möglich?


Autor: MarkusK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich hoffe ich bin hier richtig.

mir ist gerade etwas sehr unschönes auf meinem vServer passiert: Ich 
wollt ein Verzeichniss mit chown www-data ownen, dabei hab ich leider 
bei 'chown -R www-data ./' den Punkt vergessen, so dass er die komplette 
Maschine an www-data gegeben hat. Dummerweise war ich auch noch root und 
habs erst bemerkt, als er bei proc war...
Kann man dass noch irgendwie retten? Mein letztes Backup ist vom 
13.11.10, und ich habe in den letzen Wochen ziemlich viele Änderungen an 
Konfigurationen/Datenbanken vorgenommen.
Hoffe mal jemand kann mir helfen.... :(

mfg.
MarkusK

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarkusK schrieb:
> Guten Abend,
>
> ich hoffe ich bin hier richtig.
> Kann man dass noch irgendwie retten? Mein letztes Backup ist vom
> 13.11.10, und ich habe in den letzen Wochen ziemlich viele Änderungen an
> Konfigurationen/Datenbanken vorgenommen.
> Hoffe mal jemand kann mir helfen.... :(
>
> mfg.
> MarkusK

Um das Gröbste zu bereinigen, kannst du dein Backup mit [pre]cp 
--attributes-only[/pres] einspielen, dann werden nur die Berechtigungen 
kopiert, die Dateien bleiben unangetastet, viel Glück.

Autor: Tux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem Backup die Datei-Besitzer auslesen und per Script die Dateien 
wieder dem User geben. (Evtl. ist script einfacher zu schreibenwenn man 
von einen zurückgespielten Backup die User liest)

Autor: MarkusK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles ganz gute Ansätze, nur das Problem ist, dass das Backup auf einem 
anderen Backupserver liegt und ich nur alles überschreiben kann...

Da ich keine sehr wichtigen Daten drauf habe, werde ich wohl das Backup 
einspielen, und vorher ein paar Dinge noch runterkopieren.

Natürlich von dem kaputtem System vorher noch ein Backup machen.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Großteil des Systems sollte sich ja durch Neuinstallation aller 
Pakete reparieren lassen. Die genauen Optionen für Apt habe ich dafür 
leider nicht parat.

Autor: MarkusK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, da ich jetzt nichtmal mehr eine SSH öffnen kann, werde ich einfach 
das Backup einspielen...
So ein sch***

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Aus Fehlern kann man lernen.
2.Statt Aktionismus: Stöbern im speziellen Debian-Forum wäre bestimmt 
auch noch eine vorletzte Idee.

Autor: Bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kanst du am einer Ubuntu oder Debian live-cd booten , die hdd mounten , 
und dann die interessante dateis kopiere am einer usbstick

mfg
Bingo Dänemark

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sich fuer jede Linux Installation ein Ringbuch halten, wo man 
sich die Installationsschritte aufzeichnet. Eigentlich muss man dann nur 
noch vom /etc eine Kopie ziehen und gut ist. Wenn man etwas besser sein 
will, zieht man sich nach der vollendeten Installation, dh mit den 
gewuenschten Zusaetzen, eine Diskcopy, das sind dann ein GB oder zwei 
und wirft die als ISO auf einen Server.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.