www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 Programmiergerät


Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohe Weihnachten alle zusammen

da ich mich in nächster zeit mit avr32 controllern beschäftigen möchte 
(die 8bit avr werden mir allmählich zu langsam) benötige ich einen 
passenden programmieradapter. allerdings sollte es ein schaltplan zum 
nachbauen sein. ich bin noch schüler, habe (fast) alle bauteile auf der 
welt und viel zeit.
bei der suche mit google habe ich leider keine schaltpläne für stk600, 
1000 etc. gefunden
vl kann mir jemand einen passenden link zu verfügung stellen

vielen dank im voraus

Autor: Hanspi Bolliger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal unter http://www.atmel.com/products/avr/
bei Other Documents.

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(die 8bit avr werden mir allmählich zu langsam)
really?

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke genau sowas hab ich gesucht

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja mit mp3 decoden geht da nix mehr --> zu langsam

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine andere frage noch: hat schon mal jemand von euch ein 
programmiergerät selbst gebaut? bzw ein entwicklungsboard?

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AVR Dragon ist dafür geeignet und sehr preiswert.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Wenn du nur programmieren willst, dann brauchst du kein 
Programmieradapter.
Kannst die ICs einfach mit USB programmieren. Musst auf deinem Board nur 
den USB-Device port rauslegen und der PC erkennt den Bootloader 
automatisch.
Entwicklungsboards etc. hab ich schon einige gemacht mit dem UC3A, UC3B.
Hab auch noch ein altes UC3A board von mir rumliegen mit SD connector 
drauf. Und extern das Ram-interface + 20 IOs + 8ADCs rausgelegt.

Der Chip ist ein AT32UC3A0512.
Hat 512kbyte Flash und 64kbyte ram.
Mp3 player läuft auf dem mit 30Mhz.
Der Chip kann maximal 66Mhz(90Mhz overclock).

Du kannnst die Platine(natürlich bestückt) + Schaltplan/layout für sagen 
wa 20Euro inc Versand haben.

Gruß
Zippi

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die informationen

ist der bootloader werksmäßig auf dem controller programmiert?

das mit dem usb device hab ich mir mal im datenblatt angesehen. verstehe 
ich das richtig, dass ich folgende verbindungen machen muss:

GND --> GND
DP  --> USB Data+
DM  --> USB Data-
VBUS--> USB VCC

ich frage mich nur bei VBUS, da usb ja 5V hat

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bootloader ist natuerlich nicht drauf. Welcher Bootloader ? Mit 
welchem Protokol, ueber welche Schnittstelle ?

Autor: Zippi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>GND --> GND
>DP  --> USB Data+
>DM  --> USB Data-
>VBUS--> USB VCC

>ich frage mich nur bei VBUS, da usb ja 5V hat
Jop 5V auf den UC3 ;). Hatte micht damals auch etwas gewundert. Es ist 
aber schon richtig so.

>ist der bootloader werksmäßig auf dem controller programmiert?
>>Der Bootloader ist natuerlich nicht drauf. Welcher Bootloader ? Mit
>>welchem Protokol, ueber welche Schnittstelle ?
@Ziff
verwirre die Leute bitte nicht, wenn du es nicht genau weißt.

Der Bottloader ist werksmäßig auf jedem UC3(seit Juli 2007) geflash.

Wichtig ist vll noch, dass du ein 8, 12 oder 16Mhz Quarz angeschlossen 
hast.
Ich habe für meine Boards immer 12Mhz benutzt.

Wenn der Schaltplan fertig ist, kannst du ihn ja mal Posten. Dann schaue 
ich ihn mir an.

Gruß
Zippi

Autor: Artur R. (artur2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der AVR Dragon ist dafür geeignet und sehr preiswert.

Kannst dir ja diese Schutzschaltung und Gehäuse dazubauen wenn du 
basteln willst

Der Dragon kann noch Debuggen, ist zuverlässig, USB, kann auch die 8-Bit 
AVRs, also eine gute Investition für die Zukunft.

Also lass das mit dem selberbasteln!

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

@zippi: danke, ich werd am we wahrscheinlich eine schaltung in eagle 
zeichnen und dann hier posten

kann mir irgendjemand noch sagen welcher cpu takt mit dem 12MHz über die 
internen PLLs erreicht werden kann?

mfg

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann mir irgendjemand noch sagen welcher cpu takt mit dem 12MHz über die
>internen PLLs erreicht werden kann?

Du musst einfach einen 12Mhz Quarz zwischen PC2(xin0) und PC3(xout0) 
anschließem, + 2 kondensatoren(22pf) nach Masse. An der Software musst 
du nix machen. Sobalt das Board fertig ist, musst du es einfach an USB 
anschließen und dann sollten dein PC den Controller finden.

Mit deiner eigenen Software kannst du dann aus den 12Mhz die PLL auf 
66Mhz takten.

Gruß
Zippi

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Was mir auch noch eingefallen ist, du solltest aufkeinenfall die Beiden 
Taster(Resettaster und Bootloadertaster) vergessen. Sonst kannst du den 
Chip nur 1x Flaschen. Wenn du mir sagst welchen Chip du benutzt, dann 
kann ich dir sagen an welchen pin der Bootloadertaster muss.

Gruß
Zippi

Autor: CoRe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
danke für die info

ich werde wahrscheinlich einen uc3b0256 verwenden. den reset taster muss 
ich ganz normal mit pullup gegen gnd? und wie schließe ich den 
bootloader taster an?

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Genausso wie den Reset, erst ein pull-up und dann den Taster richtung an 
masse.
Das ganze muss dann an den Bootloader-Pin, beim UC3B0256 ist das der 
PA13.

Gruß
Zippi

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zippi
Wie hast du herausgefunden, daß es der PA13 ist.
Ich brauche den Bootloader-Pin am UC3B0512.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich hab in alte boards von mir geschaut, die ich für den UC3B0256 
gemacht hab. Beim UC3B0512 ist es aber genau der gleiche pin. Mache auch 
grad ein OEM modul für den UC3B0512.
Du kannst auch mal dein Schaltplan posten oder mir schicken, wenn du 
willst. Dann schau ich mir den gerne mal an ob das alles passt.

Gruß
Zippi

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Zippi.
Hab inzwischen auch den PA13 genommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.