www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen 27c3: circuit board printer


Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Auf dem 27C3 wird morgen um 11.30 Uhr ein interessanter Vortrag 
stattfinden:

http://events.ccc.de/congress/2010/Fahrplan/events...

Der Vortrag kann live gestreamt werden über http://27c3.fem-net.de/.

mfg, Stefan.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis! Ich hoffe stark auf die Downloadversionen 
(Youtube, Torrent o.ä.) der Vorträge.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Streams wird es auf jeden Fall nach dem Kongress in guter Qualität 
geben. Ich vermute, daß es im Laufe des Januar unter der folgenden URL 
voll wird:

ftp://dewy.fem.tu-ilmenau.de/CCC/27C3/

mfg, Stefan.

Autor: andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja der vortrag war ja irgendwie mehr als lahm. was an dieser methode 
jetzt besser oder einfacher oder schneller sein soll als die 
herkömmliche mit uv licht ist mir ein rätsel. über zwei lagen wurde 
bisher nicht mal nachgedacht und wie man die wachspampe dann wieder vom 
pcb bekommt bleibt ungeklärt..

Autor: Thomas Horn (flaretom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Wachs von der Platine zu bekommen, ist ja wohl nicht das 
Problem (kochendes Wasser sollte reichen).
Zweilagen sind mit richtiger Justierung auch machbar.
Was ich mich nach dem Vortrag frage ist, warum die normale 
Kopfansteuerung nicht benutzt werden kann. Die Druckerelektronik kriegt 
doch nicht mit, womit sie druckt. Kann mir nur vorstellen, dass es zu 
schnell wäre.

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Da ich den vortrag noch nicht gesehen hab, wiess ich nicht, was für ein 
Drucker verwendet wurde.

Aber mal soviel zu Tintendruckern selber.
1. es gibt im wesentlichen 2 verfahren. die einen arbeiten mit piezo 
elementen die die tinte aus dem Düsen kanal schleudern (statinärer kopf 
der nicht mit der kartusche getauscht wird), die anderen verwenden dazu 
eine gasblase, die sie durch hizen erzeugen (z.B. kopf wird meist mit 
der katusche getauscht HP). es gibt sicher noch ein paar andere.

2. die tropfenbildung ist entscheidend für ein gutes druckbild, wenn 
sich der tropfen nicht sauber von der düsenplatte löst, fliegt er 
irgendwo hin nur nicht dahin wo man ihn haben will, teilt sich in vile 
kleine auf die in alle richtungen fliegen, oder löst sich erst garnicht 
von der düsen platte. ... das alles ist von vielen parametern abhängig. 
Viskosität der Tinte, Oberflächenspannung, temperatur eigenschaften, und 
den anstuerparametern des Druckkopfes. wie z.B. Wieveil energie muss 
aufgabracht werden um die gasblase zu erzeugen, was für eine temperatur 
muss die tinte haben, mit welchem frequenzmuster muss das piezo element 
angesprochen werden, ...

passen die parameter nicht zur tinte, druckt der drucker damit nicht, 
druckt schlecht (sprühnebel, düsenausrichting wandert), oder die tinte 
läuft einfach durch den druckkopf durch.

nicht ganz trivial das thema

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Verfahren arbeitet mit Wachs statt Tinte. Der Referent hat im 
Prinzip einen Epson-Druckkopf modifiziert, damit er mit Wachs statt 
Tinte arbeitet. Dazu heizt er das Wachs auf bis es flüssig ist. Mit dem 
flüssigen Wachs wird dann gedruckt. Die Ergebnisse sahen eigentlich 
recht viel-versprechend aus. Allerdings schätze ich den Aufwand ziemlich 
hoch ein.

Einen Dump vom Stream gibt es hier zum Download:

http://27c3.ipv6only.org/releases/wmv/%5B4099%5D%2...

mfg, Stefan.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan May schrieb:
> Einen Dump vom Stream gibt es hier zum Download:
>
> 
http://27c3.ipv6only.org/releases/wmv/%5B4099%5D%2...

Muss man IPv6-Kompatibilität für den Link mitbringen? Ich habe keinen 
Zugriff.

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab damit auch probleme,

aber ggf hilf der hier

http://terrania.net/27C3/c3.ex23.de/

bzw im netz suchen. es existieren einige server die mitschnitte hosten 
bis die offiziellen online gehen.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Sorry, der Server ist IPv6-only. Auf der folgenden Wiki-Seite sind noch 
einige andere Mirror aufgelistet:

http://events.ccc.de/congress/2010/wiki/Documentation

mfg, Stefan

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

so hab mir das mal angeschaut.

meine einschätzung ist, das er noch ganz schön arbeit vor sich hat das 
stabil zum laufen zu bekommen. er kämpft ja noch mit 2 problemen. die 
abdichtung zwischen kopf und Wachsversorgung und mit ablagerungen von 
wachs auf dem Druckkopf.

leteres wird im sicher noch einiges an kopfzerbrechen bereiten.  Hat er 
ja schon selber gesagt das er noch nicht ganz verstanden hat wieso wan 
welche düsen gefeuert werden, wieso eine düse mehrfach gefeuert wird, 
... auch an den parametern wird er sicher noch drehen dürfen bis das so 
passt das es läuft. Ich vermute mal das ein anpassen der spannungskurve 
/ spannunsverte ggf etwas bringen könnte.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vortrag ist jetzt abrufbar:

http://mirror.fem-net.de/CCC/27C3/mp4-h264-HQ/27c3...

mfg, Stefan.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Vortrag bei Minute 7:00 erzählt er, dass erst gebohrt und dann geätzt 
wird.
Das ist nach meinem Wissensstand falsch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.