www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Tutorial - Board Selbstbau - Externer Takt


Autor: Markus Pfleger (maxpg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir zu Weihnachten eine kleine Ausstattung an Bauteilen gekauft 
und möchte jetzt das AVR Tutorial durchmachen. Ich habe mich beim Borad 
zunächst für die Selbstbauvariante des Tutorials entschieden weil ich 
mir gedacht habe, dass man dabei vermutlich am meisten lernt und es auch 
am günstigsten ist.

Jetzt hab ich aber gleich mal ein Problem. Konkret geht es um die 
Taktversorgung. In der Schaltung dort wird ein externer Takt benutzt 
weil er stabiler ist. Wollte das also auch so machen. Es wird darauf 
hingewiesen, dass dazu die Fuse bits geändert werden müssen, weil per 
default der interne Takt benutzt wird. Gut, hab mir das durchgelesen und 
festgestellt, dass ich für einen Quarz 1111 einstellen sollte. Das ganze 
soll man mit einer Programmer GUI machen.

Hm, jetzt bin ich verwirrt. Wenn ich den MC nicht betreiben kann, weil 
die FUSE bits falsch gesetzt sind, wie soll ich dann den Programmer 
dranhängen? Muss ich da zuerst die Schaltung so aufbauen, dass der 
interne Takt benutzt wird, das dann umkonfigurieren und danach die 
Schaltung ändern? Sorry wenn ich blöd frage, bin aber absoluter Neuling 
und versuche grad die ersten Schritte...

max

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Schaltung von Anfang an mit externer Taktquelle aufbauen.

So lange die Fuses nicht auf diese externe Taktquelle eingestellt sind, 
wird diese halt nicht benutzt.

Stellst du die Fuses dann um (Wertangaben sind wertlos ohne Angabe in 
welchem Programm die gelten sollen), wird die externe Taktquelle - 
hoffentlich - benutzt.

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Fuse-Bits sind werksseitig auf, meist, 1MHz interner Takt 
eingestellt. Also der Controller ist funktionsfähig.

Für erste Versuche reicht die o.g. Taktquelle. Erst wenn genaue Zeiten 
gefordert sind (Uhr, serielle Kommunikation) ist ein genauerer Takt 
notwendig.

MfG Spess

Autor: Hans Mayer (Firma: mayer) (oe1smc) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo max

auch wenn ein quarz dran haengt und die fuse bits den internen 
oszillator nehmen wuerden macht das nichts. es wird eben der interne 
verwendet. wenn du sie umstellst, dann wird der quarz verwendet. ohne 
schaltungsumbau moeglich.

falls noch fragen -> melden

schoene gruesse
hans

--

Autor: Markus Pfleger (maxpg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die raschen Antworten. Dann werd ich mal die Schaltung 
aufbauen und probieren eine Verbindung zum PC zu bekommen. Danke euch!

Autor: Markus Pfleger (maxpg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würdet ihr eigentlich einen Quarz oder einen Quarzoszilator wie im 
Tutorial nehmen?

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Würdet ihr eigentlich einen Quarz oder einen Quarzoszilator wie im
> Tutorial nehmen?

Erstmal weder noch :-) Ich würder zuerst die Kiste zum laufen bringen. 
Dann, wenn ich einen genaueren Takt brauch, dann würde ich in die 
Grabbelkiste schauen was grad passendes rumfliegt. Wenn sich da nichts 
passendes findet würde ich nach Geldbeutel (ein 0815-Oszi kostet grob 
das fünffache eines ebenso 0815-Quarzes), Mondphase und freier Pins 
entscheiden. Falls es extrem genau werden muss (und nur dann) würde ich 
per se zum (nicht ganz billigen) kompensierten Oszi greifen.

HTH

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Markus Pfleger (maxpg)

>Würdet ihr eigentlich einen Quarz oder einen Quarzoszilator wie im
>Tutorial nehmen?

Quarzoszillator. Damit kann man auch verfusete AVR wiederbeleben, siehe 
AVR Fuses

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.