www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Telefonschaltung


Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte eine Schaltung machen, mit der ich folgendes machen 
kann:
Ich will über Telefon die Platine "Anrufen". Danach soll eine Ansage 
kommen (wav. von evtl EEprom oder SD-Karte) und zwischendurch will ich 
das Menü mit den Tasten steuern.
Habe mal eine Schaltung im Internet gesehen, das einen DTMF-Decoder 
hatte und da der MT8870 bei Conrad schon 8€ kostet, wollte ich Fragen, 
ob es da einen günstigeren IC gibt und ob man das decodieren auch ohne 
IC (sondern mit R-C-Gliedern und Komperatoren) aufbauen kann oder evtl. 
gleich mit einem µC und kleiner Nebenbeschaltung. Soweit ich das gesehen 
habe, brauche ich die NF-Töne nur auf die Leitung geben. Mir gehts also 
mehr um die Erkennung der Tastentöne. Hab mir gedacht, das ich 7 schmale 
Bandpässe baue, die auf die Frequenzen der Reihen und Spalten der Tasten 
abgestimmt sind. Dann per Komperator auswerten und per µC oder noch mit 
UND-Gatter bestimmen.

Habt ihr schonmal sowas gebaut und könnt mir tipps geben?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Hab mir gedacht, das ich 7 schmale Bandpässe baue, die auf
> die Frequenzen der Reihen und Spalten der Tasten abgestimmt sind.

Und das bekommst Du kostengünstiger hin als mit einem MT8870?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Mir gehts also mehr um die Erkennung der Tastentöne.
Such mal DMTF-Decoder
Einer der Standards ist der 8870 aka. MT8870DE oder UM92870C oder CM8870

Autor: Minko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> und da der MT8870 bei Conrad schon 8€ kostet

Warum kaufst du ihn auch in der Apotheke?
Woanders ist der viel billiger, z.B. bei Segor in Berlin kostet er keine 
3,- Euro.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut www.microchip.com gibt es auch eine Library für die dsPICs, um mit 
den FFT zu decodieren. Dann hab ich nämlich ein IC gespart. Werde das 
damit mal testen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin Maurer (capiman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach "goertzel"
(vielleicht zusammen mit DTMF oder Tonerkennung).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.