www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiefentladeschutz 7665 und FET


Autor: Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin gerade dabei einen Tiefentladeschutz mit einem ICL7665 für 12V 
Akkus zu bauen. Soweit funktioniert die Schaltung auch, jedoch habe ich 
ein Problem mit der Lastabschaltung.

Im Anhang ist ein Logic-Level High-Side FET zu sehen, den ich im Moment 
für die Abschaltung verwende.

Das Problem ist, das der Pullup Widerstand zuviel Strom verbraucht und 
dadurch der Akku weiter entladen wird, obwohl die Last getrennt wurde.

Kann mir jemand einen Tipp geben, welches Bauteil ich statt dem ITS428 
verwenden kann, damit nur der Strom des ICL7665 aus dem Akku gezogen 
wird. Wenn möglich kein Relais, und die Last sollte auf der Plus-Seite 
getrennt werden.

Michi

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwende einfach ein MosFET ohne integrierter Logik. Dann verbraucht 
dieser nach dem Umpolen des Gates auch kein Strom mehr. In der 
MOSFET-Übersicht wirst du sicherlich einen finden, der deinen 
Leistungsansprüchen (die du ja nicht nennst) gerecht wird.

Autor: Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.

Der Ausgang des ICL7665 geht auf 0V bei einer Batteriespannung von 
<=11.5V runter. Der maximale Strom der Last beträgt 6A.

Ich würde gerne den IRF4905S verwende. Kann jemand mal den Schaltplan im 
Anhang checken ob das so funktionieren würde.

Danke schonmal.

Michi

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> ob das so funktionieren würde.

Also ich würde den Source Pin des P-Kanal Fets an Akku+ hängen (und 
nicht den Drain so wie gezeichnet).

Gruß Anja

Autor: Manfred G. (worliplug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> Der Ausgang des ICL7665 geht auf 0V bei einer Batteriespannung von
> <=11.5V runter. Der maximale Strom der Last beträgt 6A.

Hallo

Ich bin mit meiner Antwort zwar etwas spät drann, aber ich möchte 
vermeiden, dass jemand künftig eine fehlerhafte Schaltung nachbaut.

Zur Schaltung von Michi möchte ich bemerken, dass diese einige Fehler 
aufweist:

1. Das DRAIN und SOURCHE des P-Kanal MOS-FET zu tauschen sind, 
wurde ja schon geschrieben.

2. Das bei Unterspannung der Ausgang auf LOW = GN = -AKKU geht, trifft 
zwar für Ausgang 2 zu, zur Abschaltung der Ausgangsspannung bei 
Unterspannung ist aber das GATE des MOS-FET auf HIGH = +AKKU zu 
schalten, dazu ist das GATE auf OUT 1 zu legen, es sind daher auch die 
Einstellwiderstände auf HYST1 und SET1 zu legen.

3. Der Widerstand zwischen PIN 3 und PIN 4 (ich nenne ihn R1) kann ein 
Fixwiderstand sein (zul. Wert zw. 10K und 10M).

4. Der Widerstand zwischen PIN 2 und PIN 3 (ich nenne ihn R2) bestimmt 
die Eingangsspannung VL unter der der MOS-FET trennen soll.

R2 = R1 * (VL - 1,3 / 1,3)

5. Der Widerstand zwischen +AKKU und PIN 2 (ich nenne ihn R3) bestimmt 
die Hysteresisspannung.

R3 = R1 * VH / 1,3

6. Zum Schutz des ICL7665... vor Überspannungen (max. zul. Spannung 
18V!) sollte zwischen PIN 4 und PIN 8 eine Suppressordiode geschaltet 
werden (z.B. 1.5KE16A, Anode auf PIN 4, Kathode auf PIN 8).

7. Zum Schutz der Suppresordiode vor hohen und/oder energiereichen 
Überspannungen sollte zwischen +AKKU und PIN 8 ein Schutzwiderstand 
(ca. 33K) geschaltet werden.

8. Der MOS-FET muss ein P-Kanal Typ sein, welcher hängt von den 
Eigenschaften des Verbrauchers ab, der IRF5305 schafft 31 A, der IRF4905 
74 A.

Da ich die Schaltung selbst noch nicht getestet habe, kann es natürlich 
sein, dass noch ein weiterer Fehler darin "schlummert".

M.f.G.
Manfred

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred G. (worliplug)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Jetzt nur noch oben der berichtigte Schaltplan.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.