www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mal wieder Festspannungsregler 3V


Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab nach langer Suche hier im Forum es aufgegeben einen 
Festspannungsregler für 3V zu finden. :-(

Ich habe eine gleichgerichtete Spannung von ca. 4V. Ich benötige einen 
Festspannungsregler auf 3V bei 200mA. Die ausführung soll SMD sein. Für 
3,3 V gibt es ja einige......

Es wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß Uli

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli W. schrieb:
> ich hab nach langer Suche hier im Forum es aufgegeben einen
> Festspannungsregler für 3V zu finden. :-(

Mpfz...
3.0V? Es gibt hunderte davon.

Nur mal aus dem Handgelenk:

MCP1700T-3002E/MB SOT89
MCP1700T-3002E/TT SOT23

MCP1702T-3002E/CB SOT23
MCP1702T-3002E/MB SOT89

MCP1703T-3002E/XX DFN, SOT23, SOT223, SOT89

LD1117S30  SOT223
LD1117D30  SO8
LD1117DT30 DPAK

S817 (Seiko)

Rxx (Ricoh)

TLVxxx (Texas)



Geh doch einfach mal auf www.farnell.de und tippe
  3.0v ldo
in das Suchfenster ein...

Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Vorschläge. Ich kann als Privatperson leider nicht bei 
Farnell bestellen, deshalb müssten die teile bei reichelt, conrad und 
co. bestellbar sein.

Gruß Uli

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli W. schrieb:
> Ich kann als Privatperson leider nicht bei
> Farnell bestellen

Doch, das kannst Du über den "HBE-Shop":
  http://www.hbe-shop.de

Die schlagen zwar nochmals ein paar (in Einzelfällen auch
ein bißchen zuviel ;) Prozent auf die Farnell-Apothekenpreise
drauf, aber wenns nicht anders geht...

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von 4V auf 3,3V hast Du gefunden? Eine Germanium-Diode dahinter tut's 
nicht?


Gruß

Jobst

Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Danke für den Tip mit HBE-shop. War mir nicht bekannt. Dann werde 
ich dort einen der oben beschriebenen Regler bestellen.

Die Lösung mit der Diode funktioniert bei mir nicht. Ich hab zwar eine 
gleichgerichtete Sinusspannung aber diese ist nicht 100% gleichgerichtet 
;-) . Da ein Controller dahinter hängt und ein kleiner Elektromotor 
angetrieben wird, sollte die Spannung schon genau sein.

Nochmal Danke an alle und Gruß Uli

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte eigentlich, daß die Germanium-Diode hinter den 3.3V 
Spannungsregler kommt ... dann kommen dort 3 bis 3.1V raus.


Gruß

Jobst

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli W. schrieb:
> Da ein Controller dahinter hängt und ein kleiner Elektromotor
> angetrieben wird, sollte die Spannung schon genau sein.

Der Motor hängt am Spannungsregler?

Autor: Uli W. (loukumas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

achso ich hab es mir der Diode dann falsch verstanden ;-). so ist es 
einleuchtend.

Floh schrieb:
> Uli W. schrieb:
>> Da ein Controller dahinter hängt und ein kleiner Elektromotor
>> angetrieben wird, sollte die Spannung schon genau sein.
>
> Der Motor hängt am Spannungsregler?

Ja, der Motor hängt an der 3V Gleichspannung. Ist ein kleiner Motor, den 
ich über eine PWM mit Transistor ansteuere. Der Strom den der Motor 
braucht liegt bei unter 100 mA. Somit sehe ich dort keine Probleme......

Gruß Uli

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann doch also offensichtlich der Motor an die 4V,
schliesslich verbracuht schon der Transistor 0.5V von den 3V und lässt 
nur 2.5V übrig, und ausserdem kann die PWM eine Überspannung 
ausgleichen, in dem sie nicht 100% an ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.