www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC 18LF4525 Programmer HILFE


Autor: Dennis Loepke (dennis900)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Ich bin neu in diesem Forum und brauche eure Hilfe! Es geht um einen 
Programmer für den PIC18LF4525-I/PT // IC MCU FLASH 24KX16 44TQFP!

Ich arbeite grade an einem Projekt und dafür muss ich diesen PIC 
brennen! Leider besitze ich noch keinen PIC Programmer, weil ich noch 
keinen passenden gefunden habe :-( der nicht 900€ oder mehr kostet :-(

Nun zu meiner Frage :-D

Kann ich so einen Programmer selber bauen für diesen Pic Typen und gib 
es eine Software zum beschreiben! (Programmer sollte nicht so teuer 
sein!)

oder kann mir einer von euch diesen PIC Brennen?!


Bin dankbar für jede Hilfe!!!

lg Dennis

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, selbst Microchip kennt nur den normalen 18F4525. Auf jeden Fall 
sollte ein PICkit3 für eine (ICSP-)Programmierung ausreichend sein. 
dieser kostet deutlich unter 100€.

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich könnte dir den PIC brennen.
Wie mein Vorredner schon sagt, der PICkit3 ist sehr günstig ca. 40-50€. 
Außer du mußt nur einmal einen PIC brennen. Selbst bauen geht auch, 
zahlt sich aber bei dem Preis nicht aus.

Mfg Kroko

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei sprut.de gibt es ganz einfache Brenner für die PICs zum Selbstbau, 
die zuverlässig funktionieren. Sowohl für Parallel-Port als auch für 
USB.

http://sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner8/
http://sprut.de/electronic/pic/projekte/brenner8mini/

Autor: Dennis Loepke (dennis900)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für die schnelle antwort :-)

also es geht um folgendes Projekt

http://auroramixer.com/files.html

Leider versteh ich nicht viel von PIC brennen ich weiß nur das dass LF 
für weniger Volt steht glaub ich zumindestens und das F für Flash oder 
so... :-(

Unter folgenden Link findet ihr eine liste mit den Bauteilen:

http://spreadsheets.google.com/pub?key=pLvvkLhNkIp...

Unter U1 steht dann

PIC18LF4525-I/PT IC MCU FLASH 24KX16 44TQFP

Gib es denn da ein großen unterscheid zwischen PIC 18LF4525 und PIC 
18F4525

also ich hab einen Brenner gefunden für 320€  Den PIKprog2 von Elnec und 
der Adapter kostet dann auch noch mal Geld ist für mich da ich Schüler 
bin zu teuer :-(

Seit ihr euch sicher das es mit dem PICkit3 geht?!

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der PIC18LF4525 unterscheidet sich hauptsächlich im 
Betriebsspannungsbereich:
LF = Wide Voltage Range: 2,0V bis 5,5V
PIC18F4525: 4,2V bis 5,5V

Laut Datenblatt Seite 320 (und MPLAP) geht auch der ältere (billigere) 
PICkit2.

Gruß
John

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du wirklich nur die zwei geflasht haben möchtest ( habe in der 
Liste einen zweiten gesehen), kann ich dir das machen. Mit der Bauform 
wirds zwar ein Problem , da ich keinen Programmiersockel habe.
Aber falls du in Zukunft etwas mit PIC machen möchtest, würde ich zum 
PICkit3 raten der 2er ist veraltet und nicht viel billiger.

Autor: Dennis Loepke (dennis900)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe da tortz allem noch ein paar fragen

wenn ich mit das PICkit3 kaufe brauch ich dann noch etwas also kommen da 
noch kosten auf mich zu wegen software ect.

Dann noch eine frage an  Stefan R :-) aber erst mal danke für deine 
Hilfe :-) echt super von dir!

Was für einen Sockel brauchst du denn????


also bei conrad gib es folgendes kit PICKIT3

http://www.conrad.de/ce/de/product/160402/PICKIT-3...

konnte ich damit beide PICs programmieren und was kann ich mit PICs noch 
so anstellen... also interesse ist schon da deswegen spiele ich mit dem 
gedanken mir villt ein PICKIT programmer zu kaufen!

Autor: Stefan R. (kroko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd den nehmen, die Testplatine ist in meinen Augen für Anfänger 
uninteressant:
http://de.rs-online.com/mobile/search/searchBrowse...

Den Sockel meine ich wegen dem tqfp Gehäuse des PIC, außer du kannst ihn 
in der Schaltung programmieren.

Für den PICkit3 brauchst du nur mplab von Microchip, welches kostenlos 
downloadbar ist.
Anstellen kannst du so einiges damit, als Beispiel: Auslesen von 
Sensoren, Display ansteuern, Motoren ansteuern, LED Effekte, usw.

Bitte gerne!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.