www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Anfänger: Ist die Platine OK?


Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin Anfänger und würde mich freuen wenn mal jemand drüber schauen würde.

Danke schon mal

MFG

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fang zuerst mal damit an, die 90° Ecken in 2x45° Ecken zu routen. Gewöhn 
dir das am besten komplett an. Spätestens bei etwas höherfrequenten 
Schaltungen könnte dir das Probleme verursachen.
Die Vias würde ich rund oder oktal gestalten.
Pin 1 und 2 am ULN sind gebrückt. Warum?
Eine Groundplane ist vor dem Ätzen ebenfalls zu empfehlen, da dadurch 
das Ätzbad geschont wird (nicht so schnell gesättigt).

Stell doch bitte mal deinen Plan dazu.

Autor: Markus E. (engelmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was mir auffällt, das sind die vielen rechten Winkel in den 
Leiterbahnen. Du kannst das auch auf 45 Grad umschalten, ich glaub, so 
kannst du etwas Platz sparen. Bestimmt kann man auch durch ein Umordnen 
der Teile die Drahtbrücken loswerden.

Zu langsam getippt...

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Antworten.
Hier ist der Schaltplan dazu.
Habe den Plan nicht selbst erstellt.
Die Drahtbrücken habe ich auch schon versucht los zu werden, leider ohne 
Erfolg. :-(
MFG

Autor: Thorsten R. (toddy83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 7805 benötigt am Eingang und Ausgang jeweils 100 nF, die direkt am 
IC angeordnet werden sollten. Das gleiche gilt für die 
Versorgungsspannung des PICs, auch hier direkt am IC 100 nF vorsehen.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die C`s am 7805 fehlen ist mir auch schon aufgefallen, allerdings 
nach dem Routen. Das am Pic auch welche fehlen wusste ich nicht.
Sehe schon, ich werd das ganze morgen nochmal routen und hoffe dann 
alles richtig zu machen. Heute habe ich keinen Nerv mehr dazu.
Sonst noch was zu bemängeln ?

MFG und Danke

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plan und Board sah sehr nach Eagle aus.
In dem Falle möchte ich dir, bevor du dir eventuell unnötige Arbeit 
machst, die folgenden Artikel ans Herz legen...
Eagle im Hobbybereich
Eagle FAQ

Autor: Thorsten R. (toddy83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich kannst du dir merken: Jeder Pin für die 
Versorgungsspannung eines ICs bekommt direkt am Pin einen 100 nF gegen 
GND.

Ansonsten irritiert mich deine Beschriftung auf der rechten Seite ein 
wenig. Da steht 9V, die plötzlich zu 18V werden und drunter 0V, die 
plötzlich zu 12V werden. Ich hoffe da ist nur die Beschriftung falsch.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde ich machen, danke für den Hinweis.
Ich nehme an das soll ein Hinweis auf Leiterbahnstärken usw. sein ;-)
Da war ich mir nicht so ganz sicher.

Werde morgen die Neu geroutete Platine einstellen wenn ich fertig bin.

MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten R. schrieb:
> Ich hoffe da ist nur die Beschriftung falsch.

Ja ist sie

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Ich nehme an das soll ein Hinweis auf Leiterbahnstärken usw. sein ;-)

Denke mal du meinst mich?
Damit wollte ich dir eigentlich nicht direkt einen Hinweis auf 
Leiterbahn-Stärken geben, sondern die grundlegendsten Dinge des 
Leiterplatten-Designs aufzeigen.
Einige Themen die besonders interessant sein dürften wären u.a.:
- Durchmesser, Form und Restring von Pads und Vias
- Leiterbahnabstände sowie -breiten (Gebrückter ULN2003 ---> mehr 
Strom???)
- Raster
- Polygonflächen (Groundplane)
- Anschluss von Leitungen an Pads und Vias

Ich geh ins Bett.
Gute Nacht.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Board hat doch nie und nimmer den DRC bestanden, oder?

Autor: Mathias Fendl (minglifu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:
> Das Board hat doch nie und nimmer den DRC bestanden, oder?

und was soll das bitte heißen? Die Dummen DRC Rules kannste eh selber 
bestimmen also ist das wohl nicht immer zielführend! Am besten 
nachfragen und nachbessern!!!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Fendl schrieb:
> und was soll das bitte heißen? Die Dummen DRC Rules kannste eh selber
> bestimmen also ist das wohl nicht immer zielführend! Am besten
> nachfragen und nachbessern!!!

Dass soll heißen, dass z.B. zwischen den Pins des ULN und des Pins eine 
Leitung geht die verdächtig danach ausschaut, dass sie deutlich unter 8 
mil Abstand zu den Pins hat. Ich weiß ja nicht ob er das selbst ätzen 
will oder ätzen lassen will aber selbst einige PCB-Hersteller geben 
Mindestabstände von 8 mil vor und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass 8 
mil daheim nicht unbedingt so einfach zu machen sind.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, und wenn das Eagle ist...hat der TE die Farben für Top und Bottom 
vertauscht? Nein? Na viel Spass beim Löten der ganzen DIL-Bausteine. Rot 
ist nämlich die Standardfarbe für den Top-Layer und Blau für den 
Bottom-Layer.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten R. schrieb:
> Der 7805 benötigt am Eingang und Ausgang jeweils 100 nF, die direkt am
> IC angeordnet werden sollten. Das gleiche gilt für die
> Versorgungsspannung des PICs, auch hier direkt am IC 100 nF vorsehen.

Der C für den Ausgang des 7805 und die Versorgung des Pics sind 
da...allerdings Kilometer weit weg von den Bausteinen (rechts unten auf 
der Platine, die SMD-Cs

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Layout wird so problematisch sein, weil du den Roten Layer (Top) 
benutzt hast für die Kupferbahnen. Gleichzeitig sind aber auch alle 
Bauteile auf dem Top-Layer. Die Elkos könntest du gar nicht verlöten 
beispielsweise.

Du musst unbedingt mit dem blauen Layer routen. Auf den roten kommen 
dann die Lötbrücken.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der linken Seite kannst du dir einige vias sparen indem du gleich 
auf dem richtigem Layer losroutest.

Autor: Johannes R. (oa625)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver schrieb:

>Pin 1 und 2 am ULN sind gebrückt. Warum?

Damit sich der Strom an den zugehörigen Ausgängen auf 2 
Treibertransistoren aufteilt.

Gruß und Guten Rutsch

Johannes

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten R. schrieb:
> Grundsätzlich kannst du dir merken: Jeder Pin für die
> Versorgungsspannung eines ICs bekommt direkt am Pin einen 100 nF gegen
> GND.
Noch krasser: jedes Versorgunspärchen VCC+GND bekommt einen solchen 
Entkopplungskondensator. Damit werden Umschaltströme, die ein IC intern 
braucht, von der Leiterplatte entkoppelt: 
http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/14-Entkopplung

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das eingekreiste solltest du auch tunlichst vermeiden. Besser ist es 
gerade aus den Pads rauszugehen.

Ich wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Infos.
Ich werde sie berücksichtigen.

MFG

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das Ergebnis dann hier wieder einstellen, bitte.
Auf beiden Seiten ein Schriftzug erleichtert später
das belichten und ätzen oder soll das in der Fabrik
gemacht werden?

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache ich selbstverständlich. Aber heute nicht mehr, mir ist eine 
Silvesterparty dazwischen gekommen auf der ich jetzt auch grad bin. :-) 
Wünsche nen guten Rutsch und ein frohes Neues.
"
MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt bin ich mal gespannt was ihr zu der neu gerouteten meint.

Ich hoffe ich habe alle Anmerkungen berücksichtigt.

Habe es allerdings nicht ohne Brücken hinbekommen :-(

MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> soll das in der Fabrik
> gemacht werden?

Nein will eis selbst ätzen.
Zumindest will ich versuchen :-)

MFG

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> So jetzt bin ich mal gespannt was ihr zu der neu gerouteten meint.
>
> Ich hoffe ich habe alle Anmerkungen berücksichtigt.
>
> Habe es allerdings nicht ohne Brücken hinbekommen :-(
>
> MFG
Tu dir einen gefallen und mach' isolate deutlich größer, damit bin ich 
einst beim Löten ziemlich auf die Schnauze gefallen (gab andauernd 
Lötbrücken)
Und nochwas: seh' dir mal die Masse"fläche" genauer an, ich befürchte, 
das sind viele kleine lose verbundene inseln.
PS: Nicht umsonst exportiert EAGLE pngs...

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm besser so ?

Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell doch bitte deine Eagle-Dateien mal rein.
Ich will mich auch mal dran versuchen.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Hm besser so ?

Nun seh' dir mal den Pin oben links des ULN2008 an..
Ein
sh gnd
 bringt Klarheit, wo die Massefläche überall hinkommt.

Autor: Huch (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es gibt da noch Potential:

Rosa: keine 45° Winkel dafür gibts eine DRC Regel die man akzivieren 
kann.
Dunkelrot: keine 45° Ecken.
Rote Ellipsen: Pins direkt verbinden, nicht erst lange drumherum routen. 
(Wieso machst Du das?)

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Nun seh' dir mal den Pin oben links des ULN2008 an..
> Einsh gnd bringt Klarheit, wo die Massefläche überall hinkommt.

Da ist was wares dran.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,
-warum machst du denn bei den roten Leitungen zwei unötige Vias
auf dem blauen Layer wenn du über Eck gehst? Ist das nötig oder
willste Drahtbrücken setzen und mit ner einseitigen Platine
auskommen? Dann könnte ich das nachvollziehen.
-Du kannst doch problemlos ein L-Verlegung auf dem roten Layer
machen wenn du schon zwei Layer eingeplant hast.
-Wenn schon Winkel-Verlegung dann 45° bitte und nicht irgendwas.
Das man beliebige Winkel einstellen kann ist nur der Flexibilität
geschuldet wenn es mal wirklich nicht in 45°-Technik geht, z.B.
bei runder oder Model-Kontur. Das ist aber hier nicht der Fall.
-Die Einstellung des Clearence(isolate) im DRC für den Masse-Polygon
ist aber ganz schön knapp. Die würde ich mal etwas breiter
einstellen. Probiere mal 50-100mil sonst wird das mit dem
selbst ätzen nichts.
-Signalleitungen etwas dünner(50mil) und Versorgungsleitungen
etwas breiter(100mil). Ist aber nur ne Empfehlung.
-Leider kann man nicht erkennen ob du Thermals für die Masse-Polygone
benutzt hast. Wenn nicht, wirste Probleme mit dem Löten bekommen.
-Mit D1 schaltest du 12 Volt auf Null Volt? Also für mich wäre
das ein Kurzschluss und da wäre die 1N4148 Ruck-Zuck futsch.
Aber vielleicht hast du dir dabei was gedacht was so nicht
ersichtlich ist.

Mit ein paar Nachbesserungen ist das ganze ganz passabel, würde
ich mal sagen.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch schrieb:
> (Wieso machst Du das?)

Das war nicht ich - das war Eagle :-)
Habs nicht beachtet das zu ändern.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine der beiden Leitungen(die obere) die horizontal durch den ULN
verläuft, geht aber ganz schön eng an den äußeren Pads vorbei.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Ist das nötig oder
> willste Drahtbrücken setzen und mit ner einseitigen Platine
> auskommen?

Ja will ich, will einseitig ätzen.

Leo ... schrieb:
> 45° bitte und nicht irgendwas.

ich werde mich bemühen

Leo ... schrieb:
> Die würde ich mal etwas breiter
> einstellen. Probiere mal 50-100mil sonst wird das mit dem
> selbst ätzen nichts.

erledigt

Leo ... schrieb:
> Mit D1 schaltest du 12 Volt auf Null Volt?

ist mir auch noch nicht ganz klar - Schaltplan ist nicht von mir.

Bild kommt gleich

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich aber tatsächlig ein Masseproblem, da die Massefläche 
nicht durchgängig ist

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Jetzt habe ich aber tatsächlig ein Masseproblem, da die Massefläche
> nicht durchgängig ist

Deshalb
Lothar Miller schrieb im Beitrag #1996909:
> Du solltest übrigens beim Layout zuerst die Versorgung (Vcc + GND)
> sinnvoll routen, dann die Signale, und zum Schluss als Sahnehäubchen
> kommt noch das Polygon drauf.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nun heißt es nochmal komplett alles oder gibts nen Trick?

Autor: Huch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn Du dabei bist platziere die Bauteile nochmal neu.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch schrieb:
> Und wenn Du dabei bist platziere die Bauteile nochmal neu.

Also damit bin ich eig zufrieden und die paar Brücken stören mich 
momentan nicht.
Hmpf was macht man nicht alles

Oder hat sonst jemand nen Tipp ?

MFG

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Und nun heißt es nochmal komplett alles oder gibts nen Trick?

-Doppelseitige Platine (geht mit ein wenig Übung auch relativ einfach)
-SMD verwenden, dann kannst du eine doppelseitige Platine nehmen, und 
die Unterseite einfach komplett unbelichtet lassen und als Massefläche 
verwenden. Die Verbindung zur Oberseite wird dann wo nötig über Vias 
hergestellt.

Autor: EAGLE-Igel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was:
Die hier um Forum vorgeschlagenen 100nF-Kerkos an den ICs sollstest Du 
so nahe wie möglich an die jeweiligen Pins ranrücken, sonst sind sie 
relativ sinnlos.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> und
> die Unterseite einfach komplett unbelichtet lassen und als Massefläche
> verwenden

Die Idee ist zwar nicht schlecht aber in meinen Augen "Pfusch""
Und das mache ich nicht wirklich gerne.

Werde wohl nicht drum rum kommen das ganze nochmal zu machen. :-(

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe das das 2. Projekt nicht so lange dauert.
Aber wie heißt es? Aus Fehlern lernt man.

Aber bin eigentlich zufrieden, dafür das es die erste Platine ist die 
ich route.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schau dir mal die ganzen Abstände an, u.a. zwischen Leiterbahn und 
Pad. An R12 z.B. Das ist IMO viel zu dicht, ich kann aus eigener 
Erfahrung sagen, dass 8 mil ätzen schon eine enorme Herausforderung ist 
(zumindest für den Anfang) und so auf den ersten Blick sind einige 
Abstände zwischen Leiterbahnen und Pads noch geringer als 8 mil.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Leo ... schrieb:
>> Mit D1 schaltest du 12 Volt auf Null Volt?
>
> ist mir auch noch nicht ganz klar - Schaltplan ist nicht von mir.

Wenn ich das richtig sehe im Schaltplan dann ist D1 eine Art 
Verpolschutz: Zusammen mit den Potis R11/R12 und den Widerständen R9/R10 
stellt das eine Einweggleichrichtung dar.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So der 3. Anlauf ist gerade fertig geworden.
Ich hoffe das nun alles passt.
Das Polygon habe ich jetzt noch nicht drüber gelegt.
Ich muss jetzt ins Bett.

Gute Nacht.

MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Polygon doch noch schnell drüber gelegt.
Nun ist gut für Heute.

Nachmals gute Nacht.

MFG

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur schnell überflogen aber das schaut doch schon viel besser aus. ;)

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja finde ich auch, und was meint der Rest dazu.
Sind noch Änderungen zu machen oder kann man das so lassen.

Würde ja dann gleich ans Ätzen aber das Material ist noch nicht da, 
hoffe das kommt bald.

Danke an alle für die Hilfe.

MFG

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine 100n Kondensatoren haben ein merkwürdiges Package. Wozu dient der 
dritte Pin?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird wohl nur für unterschiedliche Rastermaße sein.
Die Leitung von R5 zu P11 kann man noch etwas mittig ausrichten
ansonsten ist es gut.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der rechten Seite der 2.Pin von oben ist sicher nicht 0V ?

Autor: 123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optimiern kann man immer.


aber sieht schon mal viel besser aus als der erste versuch.

den 3. pin deiner Cs ggf mit anschliessen, damit die auch die funktion 
der alternaiv bauteilbestückung gerecht werden. RM2,5 / RM 5

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Deine 100n Kondensatoren haben ein merkwürdiges Package. Wozu dient der
> dritte Pin?

Ist für unterschiedliche Rastermaße.

Leo ... schrieb:
> Die Leitung von R5 zu P11 kann man noch etwas mittig ausrichten

erledigt.

Floh schrieb:
> Auf der rechten Seite der 2.Pin von oben ist sicher nicht 0V ?

Michael schrieb:
> Wenn ich das richtig sehe im Schaltplan dann ist D1 eine Art
> Verpolschutz: Zusammen mit den Potis R11/R12 und den Widerständen R9/R10
> stellt das eine Einweggleichrichtung dar.

Ich selbst bin noch nicht ganz dahinter gekommen, aber es soll 
funktionieren.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Das wird wohl nur für unterschiedliche Rastermaße sein.
> Die Leitung von R5 zu P11 kann man noch etwas mittig ausrichten
> ansonsten ist es gut.

Na sieh mal an, unser allwissender Elektriker mal wieder...

Der dritte Pin ist an nichts angeschlossen.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
123 schrieb:
> den 3. pin deiner Cs ggf mit anschliessen,

das habe ich vergessen, thx

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> 123 schrieb:
>> den 3. pin deiner Cs ggf mit anschliessen,
>
> das habe ich vergessen, thx

Der 3. Pin lässt sich gar nicht anschließen, das ist Betrug.
Im Board kommt eine Fehlermeldung, ich soll es im Plan machen und da hat 
man auch keine Möglichkeit.

HMPF

Werde dann wohl doch RM 2,5 einzeichnen müssen.


MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nu is aber gut :-)

MFG

Autor: Johannes R. (oa625)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Mit D1 schaltest du 12 Volt auf Null Volt?

Aaaalso,

Zum Thema Kuzschluß / Verpolschutz usw.:

Die Platine wird mit 2 unabhängigen Versorgungsspannungen betrieben: 12V 
und 9_V.
Deshalb gibt es im Schaltplan 0V und 12V sowie 0_V und 9_V.
Die 9_V werden auf die 12V aufgestockt und geben dann knapp 21V 
(abzüglich 2*Uf der Dioden) zum Betrieb der Belichter- LEDs. (18V werden 
hier in der Originalschaltung mindestens gebraucht.)
Und diese Dioden sind tatsächlich der Verpolschutz.

Gruß

Johannes

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes R. schrieb:
> Aaaalso,
>
> Zum Thema Kuzschluß / Verpolschutz usw.:

Danke das du Licht ins Dunkle bringst.
Hab mir auch schon den Kopf zerbrochen.
Schicke dir später noch ne Mail.

MFG

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus
>Na sieh mal an, unser allwissender Elektriker mal wieder...
Besser ein Alleswisser, als ein nörgelnder Nichtswisser, wie du.
Schließlich wird meine Hilfe meist gern angenommen und was machst
du? NICHTS! Na, dann kann man auch NICHTS falsch machen.
>Der dritte Pin ist an nichts angeschlossen.
Wenn dafür kein Pad vorhanden ist, ist auch keine Bohrung da(nötig).
Dann hat das wohl mal einer das mit unterschiedlichen RM vorgehabt
aber dann nicht vollendet. Dann nimmt man eben ein anders Bauteil
aus der Library und gut ist.

>Und diese Dioden sind tatsächlich der Verpolschutz.
Na, hoffentlich reicht die 1N4148 mit ihren max. 200mA?
In erinnere ich mich, das man hierfür eine 1N400x
gewöhnlich nutzt.

Autor: Johannes R. (oa625)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na, hoffentlich reicht die 1N4148 mit ihren max. 200mA?

Einspruch angenommen,
hier wäre eine 1N5818 / 5819 wohl besser geeignet.

Gruß
Johannes

Autor: Artur H. (hohoho)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein paar Kleinigkeiten:
-an manchen Stellen sind die Abstände von Leiterbahnen zu Pads sehr 
klein ( rote Kreise )
-wenn du die Leiterbahn von R6 zum PIC auf dem roten Weg ziehst, 
brauchst du unter dem µC nur noch 2 Leiterbahnen zu verlegen und kannst 
da auch etwas mehr Platz zwischen denen lassen

Das sind aber wirklich alles Kleinigkeiten, also an sich nicht soo 
schlimm, aber für Hobbyfertigung von Platinen sollte man da lieber doch 
etwas mehr Abstand lassen.

Gruß,
Artur

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Artur H. schrieb:
> wenn du die Leiterbahn von R6 zum PIC auf dem roten Weg ziehst

da hast du recht, werde es gleich nachbessern

Artur H. schrieb:
> an manchen Stellen sind die Abstände von Leiterbahnen zu Pads sehr
> klein ( rote Kreise )

da habe ich selbst schon ein paar Stellen gefunden und nachgebessert

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So die weiteren Verbesserungsvorschläge habe ich nun auch Umgesetzt.

Und mehr Massefläche konnte ich auch noch rauslutschen :-)

MFG

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Folie habt ihr denn die besten Belichtungserfahrungen 
gemacht?
Was ist besser? Tinte oder Laser?
Damit ich weiß was ich für ne Folie kaufen muss.

Will jetzt aber keine Diskussion auslösen.

MFG
Jokiett

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Mit welcher Folie habt ihr denn die besten Belichtungserfahrungen
> gemacht?

Hat sich erledigt, habe eine Folie gefunden die mir geeignet erscheint
Zweckform 2503

MFG

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende die Folie welche Octamex im Angebot hat: 
http://www.octamex.de/shop/?page=shop/flypage&prod...

Hab einen Laserdrucker daheim und bin recht zufrieden mit meinen 
Hobbyergebnissen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Leiterplatte selbst herstellen willst, solltest du die Pads 
z.B. bei den Widerständen größer machen. Wenn man von Hand (Bohrständer) 
bohrt, sollte man die Bohrungsdurchmesser auf 0,4mm setzen, dadurch 
erreicht man eine gute Zentrierung des Bohrers.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du für die 1N4148 1N4007 nehmen willst, solltest du die Pads größer 
machen. Die 1N4007 hat dickere Anschlussdrähte.

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin grad unterwegs, bin per handy online, werde mich nacher nochmal dran 
setzen. Wo ändert man die Pads?
Mfg
Jokiett

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.