www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wechselspannung regeln


Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe folgendes Problem:

Ich soll eine Wechselspannung von 0-30V mit einem Microcontroller
regeln.Zuerst dachte ich an PWM, doch als ich in Google nach Infos
suchte fand ich immer nur Triacs aber leider keinen Schaltplan, wie ich
die Schaltung aufbauen müsste. Leider kenne ich mich damit auch nicht
wirklich aus, deshalb habe ich 2 Fragen:

Könnte ich die Schaltung mit PWM regeln?

Wie müsste die Schaltung mit Triac aussehen?

Gruß Helmut

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht darum geht am Ausgang eine rein sinusförmige
Wechselspannung zu erhalten ist das einfachste das
Antiparallel-schalten
von zwei Thyristoren, wodurch man einen sogenannten
Wechselspannungssteller erhält.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man damit noch einen Wechselspannungs oder Wechselstrom Motor
betreiben?
Kann man damit die Drehzahl des Motors steuern?

Habe bei Google noch was mit "phasenanschnitt" gefunden, würde das
auch funktionieren?

Sorry für die Fragen, aber ich kenn mich damit überhaupt nicht aus!

Gruß Helmut

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann man damit noch einen Wechselspannungs oder Wechselstrom Motor
>betreiben?

Ja damit kann man Universalmotoren betreiben.


>Habe bei Google noch was mit "phasenanschnitt" gefunden, würde das
>auch funktionieren?

Stimmt das Steuerverfahren für diese Art der SChaltung ist die
Phasenanschnittssteuerung.

Übrigens alternativ zu zwei antiparallelgeschalteten Thyristoren kann
man stattdessen einfach ein Triac einsetzn.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für Phasenanschnitt mit Triacs/Thyristoren brauchst Du eine
Nulldurchgangskennung, weil diese immer nur im Nulldurchgang abschalten
und Du somit nicht einfach 'ne PWM nutzen kannst.

Verwendest Du statt der Thyristoren MOSFETs kannst Du evtl. einfach
eine PWM nutzen, aber ich vermute, dass Du dafür zu Hohe Leistungen
ziehst (Motor), so dass die Entstörung zu einem echten Problem wird.
Also doch lieber Phasenanschnitt. Such mal nach "Dimmer" hier im
Forum, da sind einige gute Threads dabei.

Gruß,
Sebastian

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe!!
Ich werd mich jetzt mal über Phasenanschnitt schlau machen!
Gruß Helmut

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Antiparallel-schalten von zwei Thyristoren, wodurch man einen
sogenanntenWechselspannungssteller erhält."

Zwei derart verschaltete Thyristoren SIND ein Triac.

Zu den Schaltungen: Elektor hat etliche dazu. Das Aussteuern
funktioniert über eine sg. Triggerdiode ("DIAC"). Danach würde ich
mal suchen ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.