www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Merkwürdige Overflows bei PWM-Ausgang


Autor: hochsitzcola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich steure an einem ATTiny85 einen PWM-Ausgang (8-Bit) an. Das 
funktioniert auch soweit. Den Sollwert errechne ich aus einem 
eingelesenen Spannungswert vom AD-Wandler. Funktioniert auch. Wenn ich 
den AD-Wert mal 1000 nehme und hinter wieder durch 1000 teile kommt am 
Ausgang nur noch Mist. Die Variable ist als long definiert, sollte also 
ausreichend groß sein. Ich hab schon mit Typumwandlung rumprobiert, hat 
auch irgendwie Einfluß, auf den Ausgang, aber nicht den gewünschten 
effekt. Ich hab auch schon im Forum gelesen, daß das RAM überlaufen 
könnte, weiß aber nicht ob das der Fall ist. Wer kann helfen?

Gruß
Martin

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich sind deine Zwischenergebnisse nicht long, sondern
zu klein.

Mangels Begabung habe ich deinen Quelltext leider nicht so recht
verstanden...

hochsitzcola schrieb:
> Wer kann helfen?

jemand, der deinen Quelltext sieht.
Oder ein Guru. Dem zahlst du Geld, und danach ist dir dein Programm
egal und du bist auch ohne glücklich.

Autor: hochsitzcola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier der prinzipielle Quellcode

unsigned int vact = 0;
unsigned int aus = 0;
long ziel = 0;
....

vact = ADCW;

ziel = vact*1000;
ziel /=1000;
aus = ziel/4;
OCR0A = aus;



ist natürlich noch mehr drum rum, aber das sind die Schritte bei denen 
wohl irgendwas schief geht....
vact ist der Wert vom ad-Wandler also max. 1024
Der Timer für die PWM ist nur 8 Bit, darum das durch 4 teilen.

Gruß
Martin

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vact ist 2 Byte groß und geht bis etwa 65500.
Wenn der AD-Wert größer als 65 ist, reicht das nicht mehr, weil
in vact*1000 eine unsigned int und eine int multipliziert werden,
das findet in unsigned int statt.
Danach erst wird es an eine long ziel zugewiesen und dafür auf
4 Byte aufgeblasen, aber da sind schon Stellen gelöscht.
ziel = vact*1000ul wäre korrekt.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei ich nicht verstehe, warum du mit 1000 multiplizierst und
danach gleich wieder teilst.
Aber du wirst deine Gründe haben...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Rechnung hat einen Integerüberlauf z.B. wenn ADCW 66 ist (66 * 
1000 ist größer 16-Bit unsigned int).

ziel = vact*1000;

Schreib es so:

ziel = vact * 1000L;

Autor: hochsitzcola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die prompte Hilfe, jetzt läuft's!
Learning by doing hat ab und zu so seine Tücken, ich hätte wohl im 
C-Kurs besser aufpassen sollen!

Gruß
Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.