www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Herstellung von Schaltplänen und Platinen!


Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich suche jemanden der Schaltpläne und Platinen herstellen kann!

Es geht dabei um den RC- Modellbaubereich. Ich bräuchte so 5 Platinen 
die quasi als verteiler arbeiten!
Sprich in die Platine könne bis zu 12Volt reingehen und ich kann dann 
pro Platine bis zu 5 LED´s anschliesen!
Grad nochmal in die Bedienungsanleitung vom Multi-Switch Decoder 
geschaut. Der Kann Verbraucher 4,8-12Volt und max. 1,2A pro Ausgang 
schalten, zu Spannungsversorgung kann ein Akku mit max. 12V 
angeschlossen werden.
Somit kann ich jetzt die Versorgungspannung Zwischen 4,8-7,2Volt 
eingrenzen, den einen größeren Akku bekomme ich nicht unter.

Naja und mit den LED`s bin ich eigentlich auch flexibel. Solten alles 
5mm LED`s sein


Ich hoffe ihr könnt mir so einigermaßen folgen und ich weis auch nicht 
ob ich das so richtig beschrieben habe. Es kommen da doch bestimmt 
irgendwelche Wiederstände ins spiel oder?

Wäre ganz toll wenn ihr mir da helfen könntet.

Danke und Gruß Stefan

PS: Ich hoffe ich habe es im richtigen Unterforum eingestellt, ansonsten 
bitte verschieben.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kann mir den keiner hier helfen?

Gruß Stefan

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die widerstände (je einen zwischen jeder led und dem akku) kannst du 
auch einfach in die kabel zu den leds einbauen. Da brauchst du keine 
extra verteiler dafür.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Kann mir den keiner hier helfen?
die eigeninitiative fehlt so ein wenig... komplett...
außerdem ist dein konzept viel zu konfus erklärt. ein schema würde 
vermutlich einiges klären.

setz dich 5 minuten konzentriert hin und überleg dir in ganzen, klaren 
sätzen, was du haben willst.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@Philipp

Genau die Wiederstände in den Kabeln möchte ich mir auf grund des 
Platzes sparen.

@Michael

die eigeninitiative fehlt so ein wenig... komplett...

Nein würde ich so nicht behaupten!
Es ist einfach so das ich null Plan davon habe, deswegen suche ich ja 
auch hilfe hier indem Forum.

setz dich 5 minuten konzentriert hin und überleg dir in ganzen, klaren
sätzen, was du haben willst.

Na habe ich doch gemacht.
Ich brauche Verteiler Platine wo ich mit 4,8-7,2 Volt reingehe und dann 
5 Ausgänge habe wo ich die LEd`s anschließe, löte.

Sorry aber ich kann das nicht anders erklären, dafür fehlt mir die 
Ahnung.Veilleicht ist es auch gar nicht möglich, was ich haben möchte !

Gruß Stefan

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist es dir möglich die spannung irgendwie konstanter zu liefern?

leds möge gerne 2,4V bzw davon ein vielfaches- da du akkus schreibst, 
wird sonst zuviel an den vorwi(kein e)derständen verballert.

mfg

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ok das Modell wird mit einem 7,2 Volt Akku betrieben!

Davon würde ich dann auch den Strom ziehen .

Gruß Stefan

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte man dann entweder mit einem Regler regeln ( ;-) ) oder z.B. 
mit einer Konstantstromquelle ( 
http://www.google.de/search?q=fet+led&ie=utf-8&oe=... 
) lösen. Wäre natürlich Interessant, was die genauen Anforderungen an 
Akkulaufzeit sind und wie groß (Ah) dieser ist.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du pro Platine einen 5-Fach-Schalter haben, der jeweils eine LED 
ansteuert oder willst du einfach eine Platine, auf der 5 LEDs 
angeschlossen werden können, die, wenn die 12V bzw 7,2V am "Eingang" der 
Platine anliegen, einfach nur leuchten sollen?

Eine eingescannte oder mit Paint gemalte Skizze wäre evtl. nicht 
schlecht, damit man sich das ein bisschen vorstellen kann.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also es soll jedesmal die Platine geschaltet werden , nicht die 
einzelene LED!
Eingangsspannung kann ich jetzt mit 7,2 Volt festlegen. Und der Akku hat 
mindestens 3000 mAh

Gruß Stefan

Autor: britz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas in der art?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einer Skizze? So nach dem Motto hier kommt Akku hin, da 
sind die LEDs, hier ist Platz für die Schaltung, Größenangaben 
(maximal?), da die Bohrlöcher...
Sei kreativ :-)

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo britz

Wenn das so funktioniert? Sollte mir das reichen.
Muß ich dabei jetzt noch was beachten, sprich kann ich da jetzt jede LED 
im 5mm bereich dran anschließen. Und der mcd wert spielt dabei auch 
keine Rolle?

Und wer kann mir das jetzt Platine herstellen, und so klein wie möglich?

Gruß Stefan

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Und wer kann mir das jetzt Platine herstellen, und so klein wie möglich?

Die brauchst du doch nicht. Entweder wie im Vorschlag Loch- / 
Streifenraster, oder du baust das einfach mit Kabel auf.

Autor: britz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also im grunde is das ohne weiteres machbar =)

einfach eine Streifenlochraster platine holen (Rastermaß 2,54mm)

die bauteile anordnen wie gezeigt oder enger (wie du es halt haben 
willst

auf die polung der LED achten

anschliesen und leuchten lassen

und wegen deim MSD keine angst

eine LED zieht im schnitt 20mA und bei 5 stück haste grad ma 100mA voll 
g

wenn du noch maße hast kann ichs dir auch noch enger zeichnen

gruss britz

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung ist abhängig von der Farbe. Rot oder Gelb hat die 
niedrigste Spannung und Blau die höchste, wenn ich mich nicht irre. Da 
können schon mal 1.5V bis 2V unterschied sein.

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Spannung ist abhängig von der Farbe

http://de.wikipedia.org/wiki/Led -> 4.4 Flussspannung

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt an iR und UV hab ich nich gedacht. Aber da sieht man, dass es von 
der Farbe bzw. Wellenlänge abhängig ist.

Autor: britz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber man beachte das der wirk bereich ab ca 2V los geht und die spanne 
überschaubar bleibt

desweiteren kann mans ja auch nicht nur auf die spannung reduzieren denn 
der strom spielt ja auch eine rolle.

aber ich hab ja mit 2,4V und 20mA gerechnet und somit kann man im grunde 
jede x-beliebige LED anschliessen  bis auf IR und UV aber wer brauch 
schon 5 IR´s oder UV´s ??? das sind entweder zuwenig oder einfach nur 
übertrieben

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den immer häufigeren 3.3-Volt-Chips kann man z.B. keine grünen LEDs 
mehr treiben.

Autor: Nicht Bekannt (florian01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Labert doch nicht so einen Müll!

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich möchte auf jeden Fall fertige Platinen haben.

Muß alles sauber bei mir aussehen :-)

Gruß Stefan

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tt2t schrieb:
> Bei den immer häufigeren 3.3-Volt-Chips kann man z.B. keine grünen LEDs
> mehr treiben.

Wieso das denn? Sind die 2.4V typische Flussspannung für grün schon zu 
dicht an den 3.3V dran oder was?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan H.
Ich würde mal etwas mehr zum Einsatzfall schreiben.
Vor allem was mit dem Decoder gemeint ist.
Wenn nur Leuchtdioden zu Gruppen zusammengefasst werden sollen,
kann man bequem mit einem LM317 und einem Widerstand eine
Konstantstromquelle bauen. Details kann man im Datenblatt
nachlesen oder auf vielen Webseiten zu diesem Thema.
Vorteil ist, das die Helligkeit der Leuchtdioden lange
konstant bleibt und nicht je nach Akkuladung schwanken würde.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mit dem Decoder schalte ich nur die Platinen, sprich ich gebe über 
Funksignal den Strom auf die Platine.
Und der Decoder kann halt von 4,8-12Volt verarbeiten.

Und da ich mein Modell mit 7,2Volt betreibe ist das auch die Spannung 
die bei den Platinen ankommt.

Gruß Stefan

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Mit dem Decoder schalte ich nur die Platinen, sprich ich gebe über
> Funksignal den Strom auf die Platine.
> Und der Decoder kann halt von 4,8-12Volt verarbeiten.

Jetzt sag bloss noch, dass du dafür das Steuersignal der RC-Anlage 
nehmen willst.

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan.

Poste doch bitte mal, was Du bereit bist für die Platinen zu bezahlen. 
Vielleicht findet sich ja dann jemand, der den Job übernimmt.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Jetzt sag bloss noch, dass du dafür das Steuersignal der RC-Anlage
> nehmen willst.

Hallo

Ja das möchte ich!


Gruß Stefan

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hubert schrieb:
> Vielleicht findet sich ja dann jemand, der den Job übernimmt.

Na ich hoffe das sich jemand findet!

Gruß Stefan

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Ja das möchte ich!

Gut, endlich mal ne Aussage. Dafür brauchts aber dann ein bischen mehr 
als bisher gesagt, einen Transistor mindestens.
Daher an dich nochmal der Aufruf:

Floh schrieb:
> Wie wärs mit einer Skizze? So nach dem Motto hier kommt Akku hin, da
> sind die LEDs, hier ist Platz für die Schaltung, Größenangaben
> (maximal?), da die Bohrlöcher...
> Sei kreativ :-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> außerdem ist dein konzept viel zu konfus erklärt. ein schema würde
> vermutlich einiges klären.
>
> setz dich 5 minuten konzentriert hin und überleg dir in ganzen, klaren
> sätzen, was du haben willst.

KEINE SAU WEISS GENAU, WAS DU HABEN WILLST.

Die letzten 20 posts drehn sich einzig und allein um DIESES Thema.
Und nein, du hast es nicht erklärt. Solltest du deine hingerotzten Sätze 
so verstanden haben wollen, fehlt es dir an Grundlagen der deutschen 
Sprache.

DU willst hier etwas, also zeig wenigstens dieses kleine bisschen 
Anstand und formulier dein Anliegen deutlich.

Autor: Inschenör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> hubert schrieb:
>> Vielleicht findet sich ja dann jemand, der den Job übernimmt.
>
> Na ich hoffe das sich jemand findet!

Kein Problem, mach ich Dir. Festpreis 1.980,- €

Bezahlung: 50% bei Projektbeginn, 50% bei Übergabe.

Autor: Stefan H. (pb400)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ihr seid ja ganz witzig jetzt lol...............

Nur gut das es hier auch Leute gibt die mit den Information, die ich 
ihnen gegeben habe was anfangen können und einem der keine Ahnung hat 
auch helfen!

Also ein ganz dickes Dankeschön an florian01

Ich bin mir mit ihm einig geworden und freu mich auf die Platinen!

Von daher kann der Thread hier gelöscht werden.

Gruß Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.