www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Einheitlicher Umgang mit faulen Schülern etc.?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen!

Es kommt ja regelmäßig ein Thread wie das aktuelle Musterbeispiel:
Beitrag "Aufgabe Zahlenstatistik"

Grundtenor:
- ich habe 0 Ahnung
- man hat mir in der Schule eine Aufgabe gestelllt, wo
  man elementare Grundlagen braucht oder gar mal ein Buch
  lesen müsste und selbst hätte üben sollen
- ich will auch gar nichts verstehen und habe wichtigeres
  zu tun als die Aufgabe selbst zu machen/leider keine
  Zeit/die Lehrer sind so böse etc.
- macht mal! Ich komme dann die fertige Lösung abholen
- ggf. noch DRINGEND!

Das natürlich mit ein paar Variationen von Fall zu Fall.
Insbesondere steht meist nicht mal dabei, daß man zu faul
ist, Hausaufgaben selbst zu machen.

Im weiteren Verlauf regen sich Leute wie ich dann auf und
ranzen solche Fragesteller an, andererseits kommt früher
oder später jemand und liefert die gewünschte Lösung,
aus welchen Gründen auch immer.
Mit dem Erfolg, daß sich das Prinzip "hat zwar nix mit MC
zu tun, aber hier bekommt jeder Depp seine Aufgaben gelöst"
bewährt hat und herumspricht.

Solche Threads kommen ja offenbar nicht zu selten vor,
und ich finde, daß das Forum hierunter irgendwie leidet.

Die Frage ist jetzt, ob man es schafft, eine Linie zu finden,
mit solchen Leuten umzugehen.


Meinungen dazu?

19.04.2013 08:09:
Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd den Leuten Hilfe zur Selbsthilfe in Form von Tipps geben, aber 
keine fertige Lösung.
Sonst verlernen die das Denken :-)

Autor: Läubi .. (laeubi) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell sollten wir ein extra Unterforum aufmachen:
Hausaufgaben-Hilfe
Jedes erstellen eines Post dort wird mit 50ct berechnet (zahlbar per 
SMS, PayPal, Direktüberweisung, Anruf, Dauerauftrag, ...).

Das eingenommene Geld wird dann entweder zur Weiterentwicklung des 
Forums, für die Lehrerausbildung oder die Große µC-Forum-Jahresfeier 
verwendet (je nach einnahmen Höhe).

Eventuell kriegen wir ja auch noch einen Bildungzuschuss vom Land?

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Dauerauftrag, ...

Der war gut ;)

Autor: Fra Nk (korax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Ich würd den Leuten Hilfe zur Selbsthilfe in Form von Tipps geben, aber
> keine fertige Lösung.
> Sonst verlernen die das Denken :-)

Da muss ich Floh absolut Recht geben - keine fertige Lösung anbieten, 
nur Hilfe zur Selbsthilfe. Und ein bisschen erhobener Finger ;o)

Man kann halt aber niemanden verbieten fertige Lösungen zu präsentieren, 
deswegen den Thread zu löschen ist auch nicht gut. Tja, es kommt auf 
jeden selbst an.

Autor: Imon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee mit den hausaufgaben Unterforum finde ich nicht schlecht.
Dann weiss man wenigsten das man hier auf die Unmöglichen Fragen von 
Informatik Lehren findet.

Mal ehrlich ich denke wenn jemand denn weg zu uns findet, sollte man 
nicht einfach sagen Kauf dir ein Buch, frag dein Lehrer lass uns in 
Ruhe. Die meisten haben ein Problem denn sollte man auch helfen, wir 
brechen uns echt keinen Zackenaus der Krone wenn wir das machen.

Sicher in einigen fällen scheint es so, das die leute einfach zu faul 
für ihre Hausaufgaben sind, dennoch ich denke mit das ist uns zu trival 
sollten wir sie nicht abspeisen.(Nicht anders klingt kauf dir ein Buch 
in deren Kopf)
Hilfe stellungen sollten wir schon geben, vielleicht einen Denkanstoß in 
die richtige Richtung ein Code gerippe oder was im aktuellen fall nötig 
ist.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Imon schrieb:
> Mal ehrlich ich denke wenn jemand denn weg zu uns findet, sollte man
> nicht einfach sagen Kauf dir ein Buch, frag dein Lehrer lass uns in
> Ruhe. Die meisten haben ein Problem denn sollte man auch helfen, wir
> brechen uns echt keinen Zackenaus der Krone wenn wir das machen.

naja, wenn man klar erkennt, dass sich die Leute vor dem Post nicht die 
geringsten Gedanken gemacht haben und auch scheinbar keine Lust dazu 
haben, ist das genau die richtige Reaktion.

Das Forum lebt davon, dass man sich gegenseitig hilft oder 
interessierten die noch nicht so weit sind, wie man selbst, in die 
richitge Richtung zu drehen, damit sie alleine zum Ziel laufen können.

Sie hinzutragen und ihnen alles auf dem silbernen Tablett zu servieren 
ist eine Dienstleistung und die will bezahlt werden.


erkennt man, dass sie scheinbar wirklich gewillt sind zu lernen, dann 
kann man ihnen auch stück für stück hinweise geben und muss ihnen nicht 
gleich die komplette Lösung vorwerfen.

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich find diese antwortet dadrauf immer relativ passend:

http://tinyurl.com/2w2vs3d

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Linie für alle zu finden und einzuhalten wird IMHO schwer.

TO Frage lesen und bei Mulmgefühl Hausaufgabe (Nur typ. Fragestellung, 
null Eigenarbeit) ist das eine tickende Zeitbombe. Dann so schnell wie 
möglich weg. Nicht daran rumfummeln oder zukucken. Weg.

> Eventuell sollten wir ein extra Unterforum aufmachen

Wenn sich jemand findet, der so die Bomben räumt, wäre mir das recht.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll auch Lehrkräfte geben, die nicht in der Lage sind, Sachverhalte
vernünftig zu erklären. Da machen die Schüler an einem gewissen 
Zeitpunkt
"dicht".

Man muß sich ja vor Augen halten, daß die Leute ja zunächst auf diesem
Gebiet Laien sind. Sie sollen ja den Sachverhalt erst erklärt bekommen.
Erst dann sind sie in der Lage, aus dem Gelernten selbständig weitere
Schlüsse zu ziehen und größere Aufgaben zu lösen.

Beispiel: Ich hatte das "Vergnügen", an einer Umschulung teílzunehmen.
Es ging um die Vermittlung der SPS-Programmiersprache Step5.
Der Dozent war Elektromeister und ein As auf diesem Gebiet. Er hatte
aber keinerlei Erfahrung in der Ausbildung. So kam es, daß die Leute
ohne Punkt und Komma mit Informationen zugeschüttet wurden, ohne daß
sie bei Unklarheiten eine Frage beantwortet bekamen.

Resultat: Mein Kompagnon fragte: "Hast Du jetzt irgend Etwas davon
verstanden?" Ja, gab ich zurück; -aber nur deshalb, weil ich es vorher
schon kannte.

Der Ausbilder wurde krank und ich "durfte" dann den Ausbilder mimen,
weil ich vorher schon bei Onkel Siemens einen Lehrgang absolviert hatte.

Ich habe dann zum Bleistift eine Wippe wie auf dem Kinderspielplatz
an die Tafel gemalt, um den Umgang mit Merkern anschaulich zu machen.
Das wurde dann auch von Allen verstanden und alle 24 Mann bestanden die 
Prüfung.

Da war ich ein bisschen stolz auf mich.

Was ich damit sagen will: Es kommt nicht nur darauf an, was man selbst
weiß, -man muß es Anderen auch einigermaßen anschaulich erklären.

MfG Paul

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Imon schrieb:
> Mal ehrlich ich denke wenn jemand denn weg zu uns findet
dann kann er Google bedienen. Soll ich ihn dafür Beglückwünschen? Man 
möge mir meinen zugegeben recht aggressiven Tonfall verzeihen (oder auch 
nicht), aber ich habe die Sch...e voll von dieser "Aldda mach mal für 
mich"-Manie.

Ich kenne diese Klientel ganz gut, habe das im Studium oft genug erlebt. 
Man kommt - wenn überhaupt - erstmal 10 bis 20 Minuten zu spät, setzt 
sich dann in die hinterste Reihe, tippt auf seinem Handy, MP3-Player 
oder irgendwelchen Spielekonsolen rum, spielt Karten oder liest und 
wartet bis die Zeit vergeht. Einige quatschen auch und stören so die die 
lernen wollen. Im Unterricht mitschreiben? Gehts noch? Abends geht man 
Party machen und besauft sich.

Diese Leute bekommen dann eine Aufgabe gestellt, Google findet nichts, 
also wird im Forum gefragt. Meistens ohne auf Rechtschreibung oder 
Grammatik zu achten und im passenden "Slang". Das Gemecker einiger Leute 
überliest man, wartet auf die fertige Lösung, einmal Copy&Paste und 
verschwindet ohne sich überhaupt nochmal zu melden.

UND DIESEN LEUTEN SOLLEN WIR HELFEN?

Was Paul Baumann (mal angemeldet und mal nicht oder gibt es zwei 
verschiedene?) schreibt ist natürlich wahr, es gibt tatsächlich Lehrer 
die diesen Beruf besser niemals ergreifen hätten sollen. Und jeder hat 
mal klein angefangen, auch die Profis, das ist richtig.

Leute die im Unterricht aufgepasst und mitgearbeitet haben, die eine 
Aufgabe bearbeitet haben, darüber nachgedacht, ggf. Datenblätter oder 
Bücher gelesen haben und trotzdem keine Lösung finden bzw. deren Lösung 
nicht funktioniert sind herzlich willkommen, dafür ist das Forum ja da. 
Solche Leute sollten dann aber die Aufgabe genau nennen, ihre 
Lösungsansätze anhängen und beschreiben was sie bereits getan haben und 
was genau nicht funktioniert. Auf richtige Rechtschreibung, Grammatik 
und die Einhaltung der Netiquette ist natürlich auch zu achten.

Was viele von denen die hier ihre Hausaufgaben machen lassen wollen 
anscheinend nicht kapiert haben: Programmieren ist nicht nur Quellcode 
schreiben, das ist eigentlich der kleinste Teil. Programmieren ist 
zuerst das Konstruieren von Algorithmen. Gerade als Anfänger(*) sollte 
man sich zuerst überlegen wie man selber (als Mensch) die Aufgabe lösen 
würde und die Schritte in einer "echten Sprache" (deutsch, englisch, 
...) genaustens beschreiben. Die eigentliche Arbeit ist damit erledigt, 
der erzeugte Algorithmus muss nur noch (mehr oder weniger) 1:1 in eine 
beliebige Sprache übersetzt werden, wobei sprachspezifische Sachen 
beachtet werden müssen (Datentypen, Parameterübergabe bei Funktionen und 
die beliebten Fallen wie Rechnen und Strings in C usw). Nicht umsonst 
gibt es ja allerlei Darstellungsformen, Flussdiagramme usw. für solche 
Sachen.

Auch wenn es klar sein sollte mal ein Beispiel: Den Mittelwert einer 
Reihe Zahlen berechnen, letztere sind in einer Tabelle gespeichert.

Deutsch: Ich nehme eine Variable 'Mittelwert' welche den Wert Null 
enthält. Ich durchlaufe nacheinander alle Zellen der Tabelle und addiere 
den jeweils enthaltenen Wert zu 'Mittelwert'. Wenn ich die Tabelle 
durchlaufen habe teile ich 'Mittelwert' durch die Anzahl der Werte und 
bekomme so meinen Mittelwert.


C (unvollständig):
uint8_t i;
float Tabelle[ANZAHL_WERTE];
float Mittelwert;

Mittelwert=0;

for(i=0;i<ANZAHL_WERTE;i++)
{
  Mittelwert=Mittelwert+Tabelle[i];
}

Mittelwert=Mittelwert/ANZAHL_WERTE;


(*)"Fortgeschrittene Anfänger" (dazu zähle ich mich) und Profis werden 
für Kleinigkeiten (z.B. Umwandelungen zwischen verschiedenen 
Zahlensystemen oder das obere Beispiel) nicht erst Papier und Bleistift 
bemühen, sowas hat man im Kopf und tippt es direkt ohne nachzudenken, 
sofern man nicht bereits einen passenden Codeschnipsel in der Sammlung 
hat.

Mit etwas Übung nimmt man dann diverse Abkürzungen und schreibt 
kompakteren Code:
uint8_t i;
float Tabelle[ANZAHL_WERTE]
float Mittelwert;

for(i=0,Mittelwert=0;i<ANZAHL_WERTE;i++)
  Mittelwert+=Tabelle[i];

Mittelwert/=ANZAHL_WERTE;

>Eine Linie für alle zu finden und einzuhalten wird IMHO schwer.
IMHO ist das schlicht unmöglich, es wird immer Leute geben die es anders 
machen. Wie will man reagieren? Deren Beiträge einfach löschen? --> 
Zensur, Zensur, Skandal, Skandal! Nichts tun? --> Das zieht noch mehr 
"unerwünschtes" Publikum bzw. "unerwünschte" Anfragen an, wo es 
kostenlos und schnell Hilfe gibt kommen die Leute hin.

Warum schreib ich das eigentlich alles?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was Paul Baumann (mal angemeldet und mal nicht oder gibt es zwei
>verschiedene?) schreibt ist natürlich wahr...

Zwei verschiedene? Nein, es kann nur Einen geben!
http://de.wikipedia.org/wiki/Highlander_%E2%80%93_...

Manchmal schreibe ich von einem anderen Rechner aus, an dem ich mich 
nicht
anmelden kann, um den Besitzer nicht zu ärgern.

MfG Paul

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netiquette sagt eigentlich alles.

Autor: hui buh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder ist es so weit:

Beitrag "Wie sollte man am besten "Autorouten"?"

04.01.2011 23:39: "...etwas faul bin ich auch..."

Ohne Kommentar!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine zusammenfassende Antwort auf alle vorhergehenden Postings:

IMHO erkennt man bei den meisten Fragestellern schon sehr gut, ob er 
eine vorübergehende Blockade hat (kommt vor) und die einfachsten Dinge 
nicht sieht, oder ob er wirklich keinen blassen Schimmer hat. Nicht 
weitersagen: Mitlerweile amüsiere ich mich königlich über die, die dann 
hinterher auch noch versuchen sich zu rechtfertigen und alles Mögliche 
als Argumente hervorzerren warum wir sie falsch einschätzen. Praktisch 
immer merken sie gar nicht, dass sie sich damit noch tiefer reinreiten. 
Denn natürlich sind in den Argumenten dann neue Fehler enthalten, bzw. 
die Argumente sind gar nicht anwendbar oder einfach auch nur falsch bzw. 
im falschen Kontext zitiert, etc. etc.

Psst: Wenn ihr mitlest.
Erwachsene (auch Lehrer) wissen es meistens, wenn ihr 12 bis 17 jähriger 
Nachwuchs flunkert, dass sich die Balken biegen. Sie sagen nur oft 
nichts. Wenn ihr also glaubt, ihr hättet wieder mal jemanden reingelegt 
und der wäre soooo doof, dann seid versichert: Er hat das schon gemerkt. 
Es ist ihm nur zu blöd darauf einzugehen. Ihr werdet ein paar Jahre 
später schon sehen, wie das als Erwachsener ist, wenn eine Flunkerei 
kein Kavaliersedlikt mehr ist, sondern auf einmal richtig teuer wird. 
Allerdings: Dann ist des öfteren das Geschrei auf einmal riesengross, 
die Welt wäre so ungerecht und unfair. Lasst mich euch etwas sagen: Die 
Welt ist nicht fair. Sie war es noch nie und wird es auch nie sein. Am 
besten fährt man immer noch, wenn man einigermassen nach den Regeln 
spielt. Das einem mal etwas passiert - ok, kommt vor. Jeder versteht 
das. Ist jedem schon mal passiert das er etwas vergessen hat oder 
verschlafen hat oder ... Man kann so etwas als 'Vorgesetzter' nicht 
einfach übergehen, das geht nicht. Aber es wird auch keinem deswegen ein 
Kopf abgerissen. So richtig in die Scheisse setzt man sich dann aber 
erst, wenn man mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten versucht, 
das alles schön zu reden.

Auf jeden Fall: Bei einigen Fragen halt sogar ich mich zurück eine 
fertige Lösung zu posten. Und ich hoffe dann immer, dass es auch kein 
anderer tut. Rauslöschen kann ich die Antwort nicht, auch wenn ich es 
manchmal ehrlich gesagt gerne tun würde, weil es sich der Fragesteller 
einfach nicht verdient hat.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Imon schrieb:
> Dann weiss man wenigsten das man hier auf die Unmöglichen Fragen von
> Informatik Lehren findet.

Bist du Deutshlehrer?

> Hilfe stellungen sollten wir schon geben, vielleicht einen Denkanstoß in
> die richtige Richtung ein Code gerippe oder was im aktuellen fall nötig

Warum micht Denk anstoss und Richt ung?

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:

> Und ich hoffe dann immer, dass es auch kein
> anderer tut. Rauslöschen kann ich die Antwort nicht, auch wenn ich es
> manchmal ehrlich gesagt gerne tun würde, weil es sich der Fragesteller
> einfach nicht verdient hat.

Mit Verlaub, aber meist wenn es mir so geht, heisst derjenige, der die 
Antwort gepostet hat "Karl heinz Buchegger". Ich denke, du solltest dich 
durch Klaus Posting mehr als nur angesprochen fuehlen.

Ich habe das vor langer Zeit schon mal geschrieben: Was hilfsbereit 
wirkt, ist es gar nicht, weder fuer den Frager, noch fuer seine jetzigen 
und zukuenftigen Mitmenschen. In vielen Faellen kann fuer solche faulen 
Frager ein Schuss vor den Bug eine Hilfe fuer's ganze Leben sein, die 
konkrete Antwort ist nur Hilfe fuer einen kurzen Moment.

Autor: Lochrasterfan (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Warum micht Denk anstoss und Richt ung?

Also das mit dem 'Anstoß' ist seit der Rechtschreibreform wirklich 
eindeutig geregelt: Ob ein Doppel-s oder ein 'ß' geschrieben wird, 
richtet sich nämlich nur noch danach, wie der Vokal ausgesprochen wird, 
der vor dem fraglichen s-Laut steht:

--> Wenn der Vokal lang gesprochen wird oder ein Diphtong ist (also: 
'au', 'äu', 'ei', 'eu'), dann kommt da ein scharfes 'ß' hin. Beispiele:

Preußen, Schießen, Floß, Maß, fließen, reißen, weiß und so weiter 
(letzteres gilt übrigens unabhängig davon, ob mit 'weiß' nun die Farbe 
gemeint ist oder die 1. Person Singular Präsens von dem Verb 'wissen')

--> Wenn der Vokal kurz gesprochen wird, kommt ein doppel- 'ss' da hin:
wissen, Riss, Masse, Fluss, Hass, dass, Amboss und so weiter.

Da diese Regel seit der Rechtschreibreform tatsächlich ohne Ausnahme 
gilt, kann man sie echt leicht lernen und wundert sich schnell, warum so 
viele Leute das noch falsch machen ...

Bei der Richt ung kann ich nicht weiter helfen. Mein Sprachgefühl sagt 
mir jedoch, dass Imon das schon richtig geschrieben hat ... :-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lochrasterfan: Das brauchst Du Uhu nicht erklären, das weiß er 
selbst...
Er hat ledigloch etwas parodiert:
Beitrag "Re: Einheitlicher Umgang mit faulen Schülern etc.?"

...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das alte UHU-Problem: immer falsch verstanden :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu wird wohl eher auf die seit der sogenannten Rechtschreibreform 
zunehmende konsequente Getrenntschreibung hingewiesen haben.

Das sieht dann so aus:

Uhu wird wohl eher auf die seit der so genannten Recht Schreib Reform zu 
nehmende konsequente Getrennt Schreibung hin gewiesen haben.

Mir zumindest wird bei so etwas unwohl.

Ob es wohl mit dem Alter zu tun hat, daß man das Geschreibsel jüngerer 
Zeitgenossen als immer schlechter werdend wahrnimmt? Das Ding mit der 
sogenannten Rechtschreibreform ist ja schon nicht ganz unproblematisch, 
(bis auf die halbwegs sinnvoll erscheinende Regelung des Umganges mit 
ß/ss), aber es drängt sich mir der Eindruck auf, daß dadurch oder 
zeitgleich ein massiver Verschlechterungsprozess in Gang gesetzt wurde, 
der dann so ein geschriebenes Gestammel zur Folge hat.

Bevor ich mich aber weiter in die Rechtschreib- und 
Sittenverfalldiskussion einbringe, schließe ich lieber mit einem leider 
immer noch zutreffenden altsackigen Zitat der alten Kichererbse: o 
tempora, o mores!

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups... Das "ledige Loch" sehe ich jetzt erst, peinlich, das...

Tja, was macht man mit den Hausaufgabenlöseschnorrern? Ich habe 
gelegentlich mal auf www.hausaufgaben.de verwiesen, da musste ich mir 
aber vorwerfen lassen, dass ich lieber einen Hamster dressieren solle. 
Ich halte mich da jetzt meist raus. Dummerweise findet sich fast immer 
Jemand, der die Aufgabe dann löst und dem Faulpelz zeigt, dass er auf 
dem richtigen Weg ist, also dass "Delegieren" zum Erfolg führt. Naja, 
die nachwachsende Generation von Schummlern und Raubkopierern (Ausnahmen 
bestätigen die Regel) wird schon irgendwann sehen, woran sie ist. 
Vermutlich taugt sie (diese Schummler- und Kopierer-Generation) aber 
sehr gut als manipulierbare Konsumenten. Denen kann man dann wohl 
mangels eigener Intelligenz alles andrehen. Gut für die Wirtschaft.

...

Autor: Lord_Gismo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich muss euch heute mal etwas sagen! Viele von den Leuten die hier 
gerade schreiben haben anscheinend vergessen das Menschen einfach Fehler 
machen bzw. viele halten sich hier für was besseres.
Mensch, Leute wir wollen doch alle nur ein friedliches Miteinander.
Wenns euch so stört das hier mal Menschen hingeraten die eine frage 
haben, egal ob Hausaufgabe oder Produktdesing oder was auch immer, dann 
muss ich leider sagen ihr seit in einem Forum falsch und solltet lieber 
nen Blog besuchen da kann keiner doof fragen.
Ich finde es richtig sein Wissen zu teilen und anderen zu helfen. Manche 
trauen sich auch einfach nicht an bestimmte Materien ran.
Wenn ich manchmal die Artikel auf Wikipedia oder sonstwo lese, denke ich 
mir auch des öfteren was will mir der Autor eigentlich sagen. Ich 
verstehe es dann einfach nicht und dann such ich mir einfach Menschen 
die es mir erklären können was da passiert, und wenn mein verdammter 
Lehrer oder sonst wer das nicht so erklären kann das ich es Verstehe 
obwohl es sein verdammter Job ist, frag ich halt den nächsten der 
villeicht die Worte wählt dir mir zum Verständniss fehlten.
Ich bin gerade an meiner Ausbildungabschlussprüfung zu gange. Ich habe 
3,5 Jahre Ausbildung zum Elektroniker hinter mir, und dennoch habe ich 
viele defizite ich stehe erst am Anfang. Eine Ausbildung zum Beispiel in 
einem Betrieb der nur Prototypen fertigtm kann dir nicht Zeigen wie es 
in der Massenproduktion aussieht. Und so sind viele Tehmenbereiche gar 
nicht abgedeckt.
Und man kann nun mal nicht alles Wissen und deswegen sollte man sich 
nicht so Aufregen es gibt auch 100% sachen die ihr, ach so weisen 
Forengötter nicht könnt. Sollten sich dann jedesmal andere Darüber 
aufregen weil ihr dann eine Grundlagenfrage habt zum Beispiel zum Thema 
Stricken ?
NEIN!! Das wohlt ihr dann auch nicht.
Und dann noch was, was die Rechtschreibung angeht ich habe extreme 
Problem damit. Ich sehe viele Fehler gar nicht. Ich gehe die Texte die 
ich schreibe meist 2-3 mal durch und trotzdem sind noch hunderte Fehler 
drinne die für mich genau richtig aussehen.Auch das darf man niemanden 
Übel nehmen!

Nur meine bescheidene Meinung

Gruß

Gismo

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lord_Gismo schrieb:
> Und man kann nun mal nicht alles Wissen und deswegen sollte man sich
> nicht so Aufregen es gibt auch 100% sachen die ihr, ach so weisen
> Forengötter nicht könnt. Sollten sich dann jedesmal andere Darüber
> aufregen weil ihr dann eine Grundlagenfrage habt zum Beispiel zum Thema
> Stricken ?

Darum ging es mir bei meiner Frage nicht.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Ob es wohl mit dem Alter zu tun hat, daß man das Geschreibsel jüngerer
> Zeitgenossen als immer schlechter werdend wahrnimmt? Das Ding mit der
> sogenannten Rechtschreibreform ist ja schon nicht ganz unproblematisch,
> (bis auf die halbwegs sinnvoll erscheinende Regelung des Umganges mit
> ß/ss), aber es drängt sich mir der Eindruck auf, daß dadurch oder
> zeitgleich ein massiver Verschlechterungsprozess in Gang gesetzt wurde,
> der dann so ein geschriebenes Gestammel zur Folge hat.

Ja, ich als potentieller Rentner sehe das auch so.
http://mfgkw.dyndns.org/spassgenerationin30jahren.jpg
(das Bild nehme ich in eine paar Stunden wieder weg sicherheitshalber)

Hannes Lux schrieb:
> Dummerweise findet sich fast immer
> Jemand, der die Aufgabe dann löst und dem Faulpelz zeigt, dass er auf
> dem richtigen Weg ist, also dass "Delegieren" zum Erfolg führt.

Genau das ist das, was mich daran auch massiv stört:
Dreistigkeit wird belohnt.

Autor: pst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:

> Ob es wohl mit dem Alter zu tun hat, daß man das Geschreibsel jüngerer
> Zeitgenossen als immer schlechter werdend wahrnimmt?

Der Schein duerfte truegen, denn dabei ignorierst du eine wichtige 
Entwicklung: Das Internet. Wo bist du denn noch vor 15 Jahren dem 
Geschreibsel junger Leute begegnet? Und wo begegnest du dem heute?

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> dem richtigen Weg ist, also dass "Delegieren" zum Erfolg führt. Naja,
> die nachwachsende Generation von Schummlern und Raubkopierern (Ausnahmen
> bestätigen die Regel) wird schon irgendwann sehen, woran sie ist.

das einzige Problem daran ist:
die sollen Deine (und meine) Rente zahlen, fragt sich nur von was!
Ich unterrichte seit zwei Jahren 12.Klassen an einer FOS und bekomme 
immer mehr das Gefühl auswandern zu müssen. Wie soll diese Generation in 
einer globalisierten Welt bestehen?
Die einzige Resource die wir haben ist unser Wissen.
Das interessiert aber die Kids in unserer "satten" Gesellschaft nicht,
die Chinesen und Inder aber schon, die wollen nach oben.
Die mit dem meisten Biss in meinen Klassen sind übrigens oft 
osteuropäische oder türkische Mädchen, die entsprechenden Jungs sind 
faule Machos, die deutschen sind verwöhnte und faule Laschies.

Musste ich Mal loswerden.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, vor 15 Jahren, oder eher 20, habe ich das Geschreibsel meiner 
Kommilitionen während des Studiums wahrgenommen. Und davor das meiner 
Mitschüler an der Schule.

Du hast natürlich auch irgendwie recht; das Internet bietet erheblich 
mehr Leuten eine Möglichkeit, sich für die Allgemeinheit lesbar zu 
artikulieren.

Daß das aber primär denen mit einer massiven Rechtschreibschwäche oder 
-Abneigung nutzt, das wiederum wage ich zu bezweifeln, denn es 
artikulieren sich zwar mehr Leute, aber das ist keine Erklärung für den 
wahrgenommenen Anstieg des Anteils derer mit 
Rechtschreibschwäche/-Störung an der Gesamtheit.

Früher las man die Dinge von --sagen wir mal-- 10 Leuten, und einer 
davon hatte Rechtschreibprobleme. Heute sind es 1000 Leute, aber 
deutlich mehr als 100 davon haben Rechtschreibprobleme.

Autor: pst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Naja, vor 15 Jahren, oder eher 20, habe ich das Geschreibsel meiner
> Kommilitionen während des Studiums wahrgenommen. Und davor das meiner
> Mitschüler an der Schule.

Und die waren ein mit diesem Forum vergleichbarer Querschnitt? Oder war 
das nicht eher ein deutlich hoeheres Bildungsniveau?

Das Internet ist der Stammtisch, an den ich mich in der physischen Welt 
nie setzen wuerde...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pst schrieb:
> Und die waren ein mit diesem Forum vergleichbarer Querschnitt? Oder war
> das nicht eher ein deutlich hoeheres Bildungsniveau?

Tja, das ist natürlich schwer zu sagen. Andererseits setze ich bei 
Nutzern eines Mikrocontrollerforums ein schon etwas anderes 
Bildungsniveau voraus als z.B. in einem Fanforum, in dem sich Leute über 
Autos, Fernsehserien, Schauspieler oder auch Haustiere austauschen.

Womit ich nicht zum Ausdruck bringen möchte, daß die Nutzung o.g. 
Fanforen ein niedrigeres Bildungsniveau impliziert, aber es ist dort 
zum Verständnis der Inhalte weniger erforderlich als hier oder in einem 
anderen hochspezialisierten Forum, wie z.B. einem, das sich mit 
altgriechischer Lyrik beschäftigt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Reto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gegen die Hilfen. Da lernt den Schülern nur, abzuschauen und 
vemittelt ihnen einen falschen Eindruck über ihre Fähigkeiten. Hinterher 
schlagen sie härter auf.

Heute glaubt doch jeder Fuzzi, alles machen zu können..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Ob es wohl mit dem Alter zu tun hat, daß man das Geschreibsel jüngerer
> Zeitgenossen als immer schlechter werdend wahrnimmt?

Ich finde, bei dieser Auseinanderfetzerei zusammengesetzter Substantive 
- die schließlich eine Besonderheit der deutschen Sprache sind - geht 
gar zu gern der logische Zusammenhang verloren. Ich muß immer wieder 
zurücksetzen und eine andere Hypothese testen, um solchem Gewürge eine 
Sinn abzugewinnen. Zudem entstehen durch den Quatsch unnötige 
Mehrdeutigkeiten.

Es ist einfach nur ein strunzdummes Nachäffen der englischen Grammatik.

Autor: D. I. (grotesque)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plumpe Lösungsaufforderungen im Internet ignoriere ich.

Im echten Leben gibts fertige Lösungen (normalerweise 
Programmieraufgaben) gegen bares Geld und ein Markt ist tatsächlich 
vorhanden, vor allem in Fächern in denen eine Informatikvorlesung 
gezwungenermaßen besucht werden muss (Maschinenbau, E-Technik, 
Mechatronik usw.).

Am Anfang des Semesters ein Aushang am Schwarzen Brett bringt immer ein 
paar Leute (interessanterweise oft oben beschriebenes Klientel, da die 
auch selten an Geldmangel leiden). Die ersten 2 Blätter gibts zum 
Einsteigerpreis, danach lohnender Standardtarif. Wird zwar immer 
gemurrt, aber die Einsicht die Grundlagen verpasst zu haben und die 
Nachfolgeblätter nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand bearbeiten zu 
können, lässt sie den Geldbeutel trotzdem zücken, da sonst zuviel Zeit 
verloren ginge die man doch für das locker-coole Studentenleben und 
Parties benötigt anstatt Stoff nachzuholen. Solche Leute sind meist eh 
nur Fallobst und verschwinden so oder so nach 2-3 Semestern, also warum 
nicht das bisschen Saft vor dem Aufschlag mitnehmen? Studenten sind 
meist volljährige (wenn auch nicht unbedingt erwachsene) Leute und ich 
bin der Meinung da sollte jeder für seine Entscheidungen gerade stehen, 
das Erwachen kommt zur bzw. nach der Klausur sowieso.

Ansonsten, wen interessierts wenn hier Leute fertige Lösungen 
reinstellen? Wenn sie sonst nix zu tun haben? Ich denke man kann es 
einfach so lassen wie bisher. Ein paar Leute die den OP flamen, ein paar 
mit erhobenen Finger und ein Hanswurst der die Lösung dann reinstellt, 
wen juckts? Vereinzelt (kam bei mir ja auch schon vor) sind ja wirklich 
Leute dabei die sich mit ihren Aufgaben beschäftigt haben und Hilfe 
tatsächlich verdienen, da helfe ich dann auch so wie ich auch froh bin 
wenn mir jemand hilft.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann schrieb:

> Mit Verlaub, aber meist wenn es mir so geht, heisst derjenige, der die
> Antwort gepostet hat "Karl heinz Buchegger". Ich denke, du solltest dich
> durch Klaus Posting mehr als nur angesprochen fuehlen.

Leider muss ich dir Recht geben.
Wobei bei mir allerdings vor einiger Zeit auch schon ein Umdenken 
eingesetzt hat. 'Broken Sei' hat mir da die Augen geöffnet.

Ich geh mitlerweile soweit, sobald in einer Anfrage die magischen Worte 
'Prüfung, Aufgabe, Abschlussarbeit oder gar Bachelorarbeit' auftauchen, 
dann les ich das Eröffnungsposting noch einmal sehr genau und zwar nicht 
um festzustellen "Was fragt er?" sonder "Wie fragt er?". Und wenn mir 
dieses 'Wie', also Wortwahl, Satzbau, die ganze Art der Fragestellung, 
das Gefühl geben "der hat eigentlich von dem was er tun soll keinen 
blassen Schimmer. Jemand der so ein Projekt bearbeitet, sollte doch wohl 
wenigstens die richtigen Begriffe dafür kennen" dann halt ich mich 
weitgehend raus. Ein Hinweis, ein Tip. Aber das wars dann auch schon.


Wie gsagt: Jeder kann mal ein Blackout haben. Haben wir alle mal.
Diese Fragesteller möchte ich nicht im Regen stehen lassen und im 
Zweifel bin ich nun mal für den Angeklagten. Ein Schubs in die richtige 
Richtung, durchaus auch mit Code, ist da immer drinn. Mit einer 
geklauten Hausübung ist noch lange kein Semester gerettet. Und bei 
Abschlussprüfungen liegt meine Latte sowieso wesentlich höher.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Und wenn mir
> dieses 'Wie', also Wortwahl, Satzbau, die ganze Art der Fragestellung,
> das Gefühl geben "der hat eigentlich von dem was er tun soll keinen
> blassen Schimmer.

Das ist wohl eine recht brauchbare Herangehensweise. Aber man kann das 
Prinzip auch noch verbessern, indem man in Grenzfällen - wenn das rote 
Licht nur leicht flackert - nachfragt und möglichst die Nichtmotivation 
klar herausarbeitet.

Das hat gegenüber einfachem sich Raushalten den Vorteil, daß der 
Faulpelz merkt, daß er durchschaut ist. Jeder Erfolg, den so ein 
Galgenvogel mit der Masche hat, bestärkt ihn in dem Glauben, daß die 
Welt beschissen werden will.

Autor: Andreas H. (anderlh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Erkennungsmerkmal:
"...Ich soll..."
Siehe: Beitrag "Prozessortaktfrequenz berechnen"

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten wäre es, auf gar keine Fragen mehr zu antworten. Das würde
dazu führen, daß die Anzahl der Beiträge rapide sinkt und nur noch
die Sektion "Codesammlung" als Einzige befüllt würde.

(Vorsicht, dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten. Nur
mit Schutzbrille lesen!)

MfG Paul

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier

Beitrag "Hilfe! Code Comprimieren"

war für mich das Highlight der letzten Zeit.

Bin ich am Anfang noch von einer durchaus ernstgemeinten und wichtigen 
Frage ausgegangen, die Beachtung und Betreuung verdient, hat sich bei 
mir mit seiner ersten Nachfrage alles umgedreht.

Wenn jemand in diesem Code die LCD Funktionen nicht in 2 Minuten findet, 
selbst wenn er den Code noch nie vorher gesehen hat, der kann den Code 
unmöglich selbst geschrieben oder auch nur wesentlich ergänzt haben. 10 
Minuten dürfte er ohne einen Hinweis brauchen, 2 Minuten weil er den 
Hinweis gekriegt hat, dass man dort ansetzen könnte und selbst dann sind 
2 Minuten schon lang, denn so lange braucht kein Editor um mittels 
'Find' alle Stellen durchzugehen an denen der Suchbegriff 'LCD' 
auftaucht. Der, nebenbei erwähnt, sehr zentral im wesentlichen nur in 
einer einzigen Funktion auftaucht. Und damit hat man dann den 
Ansatzpunkt im Code identifiziert.

Kleine kosmetische Korrekturen - meinetwegen, mag er gemacht haben.

Aber wer auf sein Auto am Kotflügel einen Aufkleber anbringt um eine 
Roststelle abzudecken, wird dadurch noch lange nicht zum 
Karosseriebauer. Wenn er sich allerdings als solcher ausgibt und dann 
auch noch behauptet, er hätte die Karosserie eigenhändig aus Blech 
gedengelt, macht sich dann nur noch lächerlich wenn er fragt wie rum man 
den Hammer halten muss.

Zusätzliches Pech für den Fragesteller, dass offenbar jemand den Code 
wiedererkannt hat und die Quelle wusste.


Gefühlsmässig würde ich sagen:
Schüler, der als Schulprojekt einen Quadrokopter angekündigt hat weil es 
ja sooo cool ist und wieder erst hinterher draufgekommen ist, dass er 
den Mund zu voll genommen hat. Und zwar enorm zu voll.
Ich kann nur darauf vertrauen, dass sein Lehrer seine Leistungsfähigkeit 
kennt und auf Anhieb sehen wird, dass das nie und nimmer von ihm gemacht 
wurde. Daher der Tip er möge lieber mit offenen Karten spielen. Denn 
eine einzige Nachfrage zum Code reicht aus, damit er aber sowas von 
auffliegt. Und da muss sein Lehrer ziemlich offensichtlich noch nicht 
mal nach der Funktionsweise des Kalmann Filters fragen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem, was mir die Vorschau zeigt, habe ich da gar nicht erst 
reingesehen. Da sind ein paar Dinge zu sehen, die sich widersprechen:

Quadrocopter, erfordert Ahnung, das macht ein Anfänger nicht mal so 
nebenher.

In Arduino, Arduino als Sprache ist für diejenigen gedacht, die sich 
mit keiner Programmiersprache anfreunden können.

Arduino als Hardware ist für diejenigen gedacht, die nicht wissen, an 
welchem Ende der Lötkolben warm wird und wie Lochraster oder Platine 
funktioniert.

Quellcode komprimieren, Hmmm, da weiß er sicher nicht, wovon er redet, 
hört sich verdammt freekmäßig intelligent an, sagt aber nichts aus. Klar 
kann man den Quellcode "komprimieren" (Zip, RAR), aber dann kann man ihn 
weder lesen noch compilieren. Wenn es nur darum geht, den Quellcode 
kleiner zu machen, dann könnte man die Kommentare entfernen. Der 
ausführbare Code wird dadurch aber immer noch nicht in den Controller 
passen.

NOOB im Komprimieren, naja, da reduziert sich meine Neugier auf Null. 
Es gibt interessantere Threads. ;-)

...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber als Lacher ist so ein Thread doch schon gut, oder?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ganze Kerl ist der letzte Witz.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Aber als Lacher ist so ein Thread doch schon gut, oder?

Eher zum weinen, wenn er tatsächlich geglaubt haben sollte, damit 
durchzukommen.

Innerlich war ich bei der ersten Anfrage noch darauf eingestellt, nach 
Codestellen zu suchen,
  in denen eine int-Rechnung zuviel gemacht wird (16 auf 8 Bit
  runterholen)
  in denen float-Rechnungen durch fixed Point ersetzt wird
  etc. etc.

Als ich den Code aufgemacht habe, habe ich gesehen: Oooops, der Mann der 
das programmiert hat, der wusste schon was er tut. Das ist beileibe kein 
Anfänger. Gut, die float Rechnerei mit Sinus, sqrt und Konsorten fand 
ich jetzt nicht so prickelnd aber ehe ich da mich jetzt reinsteigere und 
nach Möglichkeiten suche, hab ich mal weiter gescrollt. Da kamm dann 
jede Menge anderes Zeug zum Vorschein unter anderem auch LCD und RS232.

Und mein Misstrauen wuchs. Jemand der solchen Code schreibt, übersieht 
eine ziemlich offensichtliche Möglichkeit etwas Code loszuwerden? 
Ursprünglich wollte ich antworten: Nimm die ganze 
Konfigurierfunktionalität raus und mach ein eigenes Programm, dass du 
bei Bedarf auf den Mega brennst. Damit konfigurierst du, legst die Werte 
im EEPROM ab und brennst wieder die Flugsoftware drauf. Ist nicht 
besonders elegant, aber wenns nicht anders geht ....

Aber dann ist ja alles ganz anders gekommen :-)


Es ist schon zum weinen, wenn jemand denkt er kommt mit so etwas durch. 
Das ist für mich die DSDS Generation. Fern jeglicher vernünftigen 
Einschätzung der Realität. Allerdings mit verschärften Bedinungen. Denn 
dass auch bei DSDS die in den Endrunden geübt und gerackert haben, ehe 
sie ins Finale gekommen sind, übersehen die gerne.
Hey Alder, werd isch eben Superstar. Kieg isch mal logger 100-tausend 
Euro. Tscheck ich alle Bunnis ab. Isch bin ja sooo coool. Un de Dieder - 
der kann misch mal. Wie - da mutdu was können? Isch hau dir gleich eine 
aufs Maul. Isch bin cool - reicht doch, Alder!

Autor: berndl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz besonders uebel ist, dass der Kleine sogar die Lizenz bzw. den 
Hinweis rausgeloescht hat. Wenn das die zukuenftige Generation ist, dann 
sind wir auch nicht mehr besser als die Chinesen...
Eigentlich gehoert so eine Type abgemahnt!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Es ist schon zum weinen, wenn jemand denkt er kommt mit so etwas durch.

Hm, weinen worüber? Doch höchstens darüber, daß es genug hilfsbereite 
Geister gibt, die so einem Kasper beim betrügen helfen?

Also ich finde, schallendes Gelächter über so einen Schlaui ist die 
richtige Reaktion.

berndl schrieb:
> ganz besonders uebel ist, dass der Kleine sogar die Lizenz bzw. den
> Hinweis rausgeloescht hat.

Aber das ist doch super! Das muß man so einem Kerl genüßlich um die 
Ohren schmieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sieht es wenigstens danach aus, daß er versucht hat, abzutippen
und nicht copy&paste zu machen.
Vielleicht muß man dafür inzwischen schon dankbar sein?

Autor: Ach ja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich hilft es, wenn man einen faulen Schüler mit seiner 
Hausaufgaben erkennt. Das löst aber nicht das Problem, dass es immer 
jemanden gibt, der dem kleinen Betrüger hilft und die Aufgabe macht.

Da fehlt der Konsens unter den Usern, dass jeder Betrüger unverzüglich 
abzuledern ist. Ich habe keine Ahnung, wie man den Konsens unter den 
Usern erreichen kann, ich glaube nicht daran, dass das gelingen kann. 
Also muss man damit leben oder die Moderatoren greifen massiv ein.

Um wirksam einzugreifen, müsste man mit Kollateralschäden rechnen. Dann 
würde es gelegentlich ehrliche Fragesteller erwischen. Will man das? 
Genauer, wollen die Moderatoren das? Können sich die Moderatoren auf 
eine einheitliche Linie einigen?

Wenn nicht, bleibt einem als User nur, einem Betrüger gelegentlich einen 
virtuellen Arschtritt zu verpassen und zu hoffen, dass sich 
ausnahmsweise mal kein Betrugshelfer findet.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja schrieb:
> Da fehlt der Konsens unter den Usern

Genau das war meine Intention in diesem Thread, danke.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konsens wirst du - bestenfalls - in einer geschlossenen Gesellschaft 
erzielen können. Hier nicht.

Deswegen bleibt nur der virtuelle Arschtritt durch bloßstellen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Konsens wirst du - bestenfalls - in einer geschlossenen Gesellschaft
> erzielen können. Hier nicht.

Naja, man muß es nicht allen Lesern recht machen.

Eine geschlossene (um nicht zu sagen ehrenwerte :-) Gesellschaft
wären die Moderatoren und Administratoren.
Wenn die sich einig wären, solche Auswüchse strikt zu unterbinden,
indem die Threads frühzeitig dicht gemacht werden, gäbe es am Anfang
etwas Aufschrei von denen, die es gewohnt sind, jeden Stuß
ausbreiten zu können. Aber nach den ersten Wellen wäre mehr Ruhe.
Und ein angenehmeres Klima, denke ich.

Die absoluten Trottel würden sich mittelfristig eine andere
Spielwiese suchen, und sich nicht hier breit machen.

Ich will so eine tiefgreifende Änderung sicher nicht verlangen;
weder liegt mir das noch steht es mir zu.
Mit diesem Thread wollte ich eigentlich mal nur die Meinungen
dazu hören, und nebenbei erfahren, ob ich der einzige bin, der
bei der Kombination von Dummheit und Dreistigkeit einen dicken
Hals bekommt - und das leider recht häufig.

Insoweit Danke für die Beiträge (die angenehmerweise recht
unaufgeregt waren).

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt muß ich dazu doch mal was loswerden.

Klaus Wachtler schrieb:
> Naja, man muß es nicht allen Lesern recht machen.

Eben, dir als Leser auch nicht.
Dann kann man auch einfach die Klappe halten und zum nächsten Thread 
wechseln und nicht soetwas wie diesen Thread verzapfen. Der ist echt 
sehr traurig finde ich.

> Wenn die sich einig wären, solche Auswüchse strikt zu unterbinden,
> indem die Threads frühzeitig dicht gemacht werden, gäbe es am Anfang
> etwas Aufschrei von denen, die es gewohnt sind, jeden Stuß
> ausbreiten zu können. Aber nach den ersten Wellen wäre mehr Ruhe.

Ich wäre dafür diesen Thread zu schließen. Teilweise strotzt er nur so 
von Arroganz und Engstirnigkeit. Ihr seid echt soo toll ;-)

> Und ein angenehmeres Klima, denke ich.

Ich finde das Klima hier eher wegen diesem Thread unangenehm. Wegen 
blöder Fragen war ich noch nie genervt. Klicke einfach weiter. Hab ich 
bei diesem Thread auch erst gemacht allerdings aus einem anderen Grunde.

> Die absoluten Trottel würden sich mittelfristig eine andere
> Spielwiese suchen, und sich nicht hier breit machen.

Mach ein eigenes Forum auf und versuche dort dieses durchzuziehen. Würde 
hier das Klima verbessern.

> Ich will so eine tiefgreifende Änderung sicher nicht verlangen;
> weder liegt mir das noch steht es mir zu.

Gut so, ehrlich.

> Mit diesem Thread wollte ich eigentlich mal nur die Meinungen
> dazu hören, und nebenbei erfahren, ob ich der einzige bin, der
> bei der Kombination von Dummheit und Dreistigkeit einen dicken
> Hals bekommt - und das leider recht häufig.

Das liegt wohl eher an dir. Ich bekomme keinen dicken Hals. Ich runzel 
manchmal die Stirn, denke mir meinen Teil und weg. Ich bekomme 
allerdings einen dicken Hals, wenn ich diesen Thread lese.
Und die Leute die du meinst, die meisten sind nicht dumm und dreist, 
sicher nicht, den fehlen die "Werkzeuge": "wie gehe ich an dieses 
Problem".

> Insoweit Danke für die Beiträge (die angenehmerweise recht
> unaufgeregt waren).

Hat sich gerade etwas geändert. ;-)

Hannes Lux schrieb:
> In Arduino, Arduino als Sprache ist für diejenigen gedacht, die sich
> mit keiner Programmiersprache anfreunden können.
>
> Arduino als Hardware ist für diejenigen gedacht, die nicht wissen, an
> welchem Ende der Lötkolben warm wird und wie Lochraster oder Platine
> funktioniert.

Diese Aussagen lassen sich an Dummheit nicht übertreffen finde ich. Ich 
selber habe mal angefangen mit einem Elektrobaukasten von Kosmos. Habe 
einfach stumpf nachgebaut und nix verstanden (wie es funkioniert). Mich 
hat es gereizt und ich habe mich damals tierisch gefreut, wenn das 
kleine Mittelwellenradio den Ortssender oder mehr empfangen hat oder 
irgendeine Lichtschranke funktionierte oder der Motor sich drehte. Wie 
das funktionierte, wußte ich nicht. Durch diese Erfolge (und auch 
Mißerfolge :-) wurde dann bei mir mehr Neugier geweckt: wie funktioniert 
das eigentlich? Wie kann ich die Schaltung/Funktion ändern? Und genauso 
wird es sicher vielen mit dem Arduino o.ä. Projekten gehen. Fertig von 
der Stange und den Einstieg leicht gemacht. Dabei dann Neugier geweckt 
und weiter gemacht. Ich find es so prima, dass es diese und andere 
Dinger gibt.
Man muß keine LED-Vorwiderstand berechnen, um sie blinken zu lassen. Das 
ist alles vorgegeben. Stromversorgung ran, Testprogramm rein und geht 
oder eben nicht. Wenn es blinkt, dann sorgt der der schnelle Erfolg für 
Motivation. Und die, die bei Mißerfolgen nicht alles in die Ecke 
schmeißen sondern fragen "warum", die kommen damit weiter. Und 
irgendwann werde sie sich selber eine Schaltung aushecken wollen und 
hoffentlich auch können. Bei den Kollegen aus diesem Thread sehe ich 
allerdings schwarz. Wenn da nicht gleich die Frage intelligent ist und 
aus dieser zu lesen ist, dass der Fragende den Tietze/Schenk schon 
durchgelesen hat, dann seit ihr genervt. Man seid ihr ein trauriges 
Volk.

Ich weiß, es gibt hier Fragensteller, da staunt man und schüttelt mit 
dem Kopf. Weiterklicken, fertig!

Aber! Hier sind alle Niveau-Klassen vertreten. Und wenn einer dumm fragt 
und sich einer anderer die Mühe macht und es diesem vorkaut, das wird 
ihm eh nicht weiterhelfen auf lange Sicht. Er wird nicht immer jemand 
haben, der ihm etwas vorkaut. Und manchmal müssen diese Leute auch 
einfach mal an die Hand genommen werden und ein wenig geführt. Ich finde 
Karl-Heinz hat das oft seht gut gemacht (mit mehr Geduld als ich hätte) 
und ich finde auch, das sich dabei oft ergeben hat, dass sich der 
Fragesteller dann wirklich mit dem Problem beschäftigt hat. Diesen 
Leuten fehlen noch die "Werkzeuge" im Kopf, was kann ich selber noch tun 
und vor allem wie. Wie kann ich solch ein Problem lösen. Die 
herangehensweise, wie ein Problem zu lösen ist, muß auch erst gelernt 
werden.

Und wenn Ihr diesen Leuten nicht helfen wollt, ist das OK. Ihr müßt ja 
nicht. Aber Äußerungen wie oben sind einfach echt daneben.
Ich habe schon mehrmals von jüngeren Arbeitskollegen gehört: "uC-Forum? 
Nee danke. Da wirst du nur angeranzt wie blöd du bist. Da frag ich 
lieber nicht." Das ist kein Scherz jetzt!

Also einfach den nächsten Thread nehmen. Und Karl-Heinz, mach weiter wie 
vor ein paar Monaten. Ich fand es gut.

Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten, wie Ihr hier beweist. 
Ausnahmen bestätigen die Regel.

So das mußte ich jetzt dazu doch mal loswerden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Jetzt muß ich dazu doch mal was loswerden.

900ss D. schrieb:
> Ich wäre dafür diesen Thread zu schließen. Teilweise strotzt er nur so
> von Arroganz und Engstirnigkeit. Ihr seid echt soo toll ;-)

900ss D. schrieb:
> Diese Aussagen lassen sich an Dummheit nicht übertreffen finde ich.

Schön, daß es in diesem verkommenen Thread wenigstens einen unverkrampft 
intelligenten Menschen gibt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> ...
> Schön, daß es in diesem verkommenen Thread wenigstens einen unverkrampft
> intelligenten Menschen gibt.

Nicht nur in diesem Thread, sondern auf der ganzen großen weiten Welt...

...

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Schön

Hannes Lux schrieb:
> Nicht

Nein, ich habe hier nicht auf Zustimmung gehofft. Woher auch.

Uhu Uhuhu schrieb:
> unverkrampft

Mich ärgert soetwas wie hier oben einfach. Auch wenn ihr nur Faulpelze 
meint und es auch welche gibt. Wie wollt ihr die von den anderen 
unterscheiden? Es gibt ein paar eindeutige Fälle ja. Das ist aber so 
wenig, dass ihr über die doch unverkrampft hinwegsehen könnt :-)

Autor: pst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

> Und wenn Ihr diesen Leuten nicht helfen wollt, ist das OK.

Schade, dass du dir aus den ganzen Argumenten nur die rausgepickt hast, 
an denen du dich schoen hochziehen kannst. Dass man diesen Leuten nicht 
wirklich hilft, sondern eher schadet, wenn man ihnen Loesungen vorkaut, 
wurde hinreichend eroertert.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Faulpelze" lassen sich schon recht eindeutig erkennen, und es sind 
in letzter Zeit mehr als nur ein paar wenige eindeutige Fälle. Mag an 
der Jahreszeit liegen, oder woran auch immer.
Wenn aber in diesem Forum auf jede Fragestellung eingegangen wird, sei 
sie auch noch so offensichtlich eine Hausaufgabe, dann degradiert das 
Forum zu einem Hausaufgabenlösungsforum. Und das wiederum schreckt 
diejenigen ab, die hier andere Inhalte erwarten als die Lösung simpler 
und banaler Hausaufgaben.

Insofern gibt es schon "dumme Fragen", nämlich diejenigen, die 
qualitativ das Forum verlanden lassen.

Und Dein Einwand, man möge doch bitte über nicht genehme Fragen 
hinweglesen, der ist kein Lösungsansatz. Das hat mit dem 
Signal/Rauschabstand der Forenbeiträge zu tun, und im Sumpf der 
Hausaufgaben- und Banalfragen nach ein paar interessanten Themen zu 
suchen, macht jedenfalls mir keinen Spaß.

Sollte eine Mehrheit der Foristen das anders sehen, sollte das Forum 
umbenannt werden in "Altruistische Hausaufgabenhilfe .. und so 
Elektrodinge"

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Wie wollt ihr die von den anderen unterscheiden?

Indem man die Augen aufmacht, den gesunden Menschenverstand und den 
Verstand einschaltet.

> Es gibt ein paar eindeutige Fälle ja.

Aha.

> Das ist aber so wenig,

Daß du nur wenige erkennst, bedeutet nicht, daß es kaum welche gibt.

> dass ihr über die doch unverkrampft hinwegsehen könnt :-)

Willst du dich unverkrampft zum Deppen machen lassen und Betrüger 
heranziehen?

Gegen Betrug gibt es nur eine brauchbare Strategie: den Betrüger 
bloßstellen und ihn auf diese Weise um die Früchte künftiger 
Betrügereien bringen.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pst schrieb:
> sondern eher schadet, wenn man ihnen Loesungen vorkaut,
> wurde hinreichend eroertert.

Vielleicht sehe ich das nicht ganz so wie ihr, sondern nur zum Teil?
Und vielleicht sehe ich das ganze auch nicht als so kritisch an wie ihr?
Vorkauen muß auch nicht sein, versuche ich erstmal auch nicht. Und 
selbst wenn sich einer hier was vorkauen lassen will, wer sagt denn, 
dass er das immer so macht? Vielleicht will er dieses (sein) Thema 
einfach nur zum laufen bekommen ohne viel Aufwand. Ach, das wißt ihr 
schon vorher was für einer das ist? Die Pappenheimer kenne wir ja? Ach 
so.

Aber wie man den "Grundtenor" den Klaus im Eröffnungsposting beschrieben 
hat, so herauslesen will, das ist mir ein Rätsel. Vorurteile? Nein, 
die haben wir nicht ;-) Vielleicht liegt das an seinem Job, da hat er 
sicher mehr mit solchen Fällen zu tun. Für mich seid ihr voreingenommen 
und glaubt viel zu früh, da ist ein Abzocker oder Faulpelz oder was weiß 
ich.

Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Das hat mit dem Signal/Rauschabstand der Forenbeiträge zu tun,

Mein Eindruck ist nicht, das das so schlimm ist, wie ihr beschreibt. Bei 
weitem nicht. Eine Trennung des Niveaus wirst du nie hinbekommen (ohne 
eine extra überwachende Instanz). Außerdem hat das was von "Wir hier 
oben und die da unten", was hier auch "mitschwingt" und da kann ich auch 
nicht so drauf. Dieses Posting von Hannes drückt das sehr gut aus:
Beitrag "Re: Einheitlicher Umgang mit faulen Schülern etc.?"

Wer Arduino benutzt ist zu blöd und dem kann (will, muß) ich auch nicht 
zu helfen. Sehr sympatisch.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

> Hannes Lux schrieb:
>> In Arduino, Arduino als Sprache ist für diejenigen gedacht, die sich
>> mit keiner Programmiersprache anfreunden können.
>>
>> Arduino als Hardware ist für diejenigen gedacht, die nicht wissen, an
>> welchem Ende der Lötkolben warm wird und wie Lochraster oder Platine
>> funktioniert.
>
> Diese Aussagen lassen sich an Dummheit nicht übertreffen finde ich.

Du hast sie etwas zu weit aus dem Zusammenhang gerissen hier.  Es
ging ja darum, dass da einer aufgetreten ist: "dies und das habe
ich 'in arduino' programmiert", bei dem selbst mit kurzem Hingucken
dann klar war, dass er sich bei dieser Aussage mit fremden Federn
geschmückt hat.  Das, was angeblich er und sein Freund da programmiert
hatten und von dem er nichtmal die einfachsten Konfigurationsoptionen
verstanden hat, stellte sich dann raus als ein Stück Software aus dem
großen Internet, von dem er kurzerhand den GPL-Copyright-Header
entfernt hat.

Es wäre völlig OK gewesen, wenn der Typ geschrieben hätte: "Ich habe
daundda eine Software gefunden, die für eine arduino-Plattform
gemacht worden ist.  Leider habe ich einen kleineren Controller als
der, der sie geschrieben hat, und ich suche nun nach einer Möglich-
keit, das passfähig zu machen.  Von Programmierung habe ich jedoch
keinerlei Ahnung, kann mir trotzdem jemand einen Hinweis geben?"
Nein, er hat aber den Großkotz raushängen lassen und sich dann auch
noch komplett in seine Lüge verrannt.

Hannes' Argumentation mag etwas überspitzt sein, aber mit dem nötigen
"grain of salt" genommen enthält sie durchaus mehr als Arroganz.
Die ganze Arduino-Plattform einschließlich ihrer Software erschließt
die Programmierung und Benutzung von Microcontrollern einer Gruppe
von Menschen (so, wie ich verstehe, vor allem aus dem künstlerischen
Umfeld), die diesen Zugang ohne Arduino nicht hätten.  Insofern sind
sie das Microcontroller-Äquivalent deines Kosmos-Baukastens.  Es kann
gut auch sein, dass daraus dann Leute erwachsen wie du aus dem
Kosmos, indem sie sich danach für die tieferen Details interessieren.
Dann werden sie aber über kurz oder lang Teile des Arduino-Systems
weglassen können, genauso, wie du heute die Bausteine des Kosmos-
Kastens nicht mehr brauchst.

(Ich muss meinen Piko-Elektronik-Kasten wohl auch allmählich wieder
"aufrüsten", mein Sohn wird älter ...)

Autor: pst (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

> Vielleicht sehe ich das nicht ganz so wie ihr, sondern nur zum Teil?
> Und vielleicht sehe ich das ganze auch nicht als so kritisch an wie ihr?

Das klingt schon ganz anders als dein erster Post.

> Vorurteile? Nein, die haben wir nicht ;-)

Die Grenze zwischen Vorurteil und Erfahrung ist sehr schmal. Wer 
Erfahrungswerte ignoriert, ist kaum klueger als der, der vorurteilt.

Bei den hier verlinkten Faellen kann ich nur sagen: Ich habe zu viel 
Respekt vor mir selbst, um mich so naiv zu stellen.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Du hast sie etwas zu weit aus dem Zusammenhang gerissen hier.  Es
> ging ja darum,

Bin ich nicht der Meinung. Ich habe mir vorher auch durchgelesen, worum 
es ging. Das er sich über den Typen aufregt, ist das eine aber daraus 
solch einen pauschalen Rundumschlag zu machen. Da schüttelt es mich.

Jörg Wunsch schrieb:
> Es wäre völlig OK gewesen, wenn der Typ geschrieben hätte:....

Ich stimme dir da völlig zu.

Jörg Wunsch schrieb:
> Hannes' Argumentation mag etwas überspitzt sein, aber mit dem nötigen
> "grain of salt" genommen enthält sie durchaus mehr als Arroganz.

Kann ich leider auch mit dem nötigen "grain of salt" nicht so sehen. Für 
mich bleicbt das sehr daneben (auch wenn ich schon hilfreiche Beiträge 
von Hannes gelesen habe).

Jörg Wunsch schrieb:
> Insofern sind sie das Microcontroller-Äquivalent deines Kosmos-Baukastens

Genauso sehe ich das. Mit irgendeinem "Kosmos"-Kasten sind hier sicher 
viele angefangen bis auf Ausnahmen, die sofort eine RTOS-Portierung für 
einen gerade aktuellen uC geschrieben haben und auch gleich eine 
geregelte Lötstation zu Hause hatten. ;-)

Jörg Wunsch schrieb:
> Dann werden sie aber über kurz oder lang Teile des Arduino-Systems
> weglassen können, genauso, wie du heute die Bausteine des Kosmos-
> Kastens nicht mehr brauchst.

Davon gehe ich aus. Wenn das nicht von allein passiert, durch Mitglieder 
wie einige oben wird das auch sicher nicht passieren. Die werden "die 
Welt" auch nicht verbessern.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

>> Hannes' Argumentation mag etwas überspitzt sein, aber mit dem nötigen
>> "grain of salt" genommen enthält sie durchaus mehr als Arroganz.
>
> Kann ich leider auch mit dem nötigen "grain of salt" nicht so sehen. Für
> mich bleicbt das sehr daneben (auch wenn ich schon hilfreiche Beiträge
> von Hannes gelesen habe).

Du hast nur einen Fehlschluss in deiner Logik: die "Unwürdigkeit" des
Probanden auf eine vernünftige Antwort rührt ja nicht daher, dass er
(wenn du Hannes mal bösartig verstehst) "unwürdige Tools" benutzt,
sondern sie rührt daher, dass er unverschämt gelogen hat und das
dann nicht einmal eingestanden hat.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> sondern sie rührt daher, dass er unverschämt gelogen hat und das
> dann nicht einmal eingestanden hat.

Sorry aber davon steht in Hannes seinem Posting wirklich nichts.
Lies nochmal:

> Nach dem, was mir die Vorschau zeigt, habe ich da gar nicht erst
> reingesehen. Da sind ein paar Dinge zu sehen, die sich widersprechen:

Das waren Hannes seine einleitenden Sätze. Danach fing er mit seinem 
äußerst zweifelhaften Argumenten an. Da steht nichts von Unwahrheiten. 
Eventuell wußte er zu dem Zeitpunkt noch nicht von der Lüge! Es sei denn 
er ist erst durch Karl-Heinz sein Posting auf den Thread aufmerksam 
geworden.

Mein Eindruck ist, dass du das gerade anders verstehen möchtest. Aber 
woher rührt das? Und wenn Hannes das tatsächlich anders gemeint hat, ist 
er vielleicht nicht in der Lage sich so auszudrücken, wie er es von den 
Leuten erwartet, die hier Fragen stellen. Dann würde ich aber erst recht 
den Ball flach halten.

Mag sein, dass er es anders gemeint hat. Geschrieben hat er es nirgends 
und jetzt äußert er sich nicht mehr dazu. Er scheint dazu zu stehen.

Aber dieser Tenor schwingt schon im Eingangsposting von Klaus mit (für 
mein Empfinden). Das ist echt bitter und ähnlich arrogant.

pst schrieb:
> Bei den hier verlinkten Faellen

Die hier verlinkten Fälle zählen sicher eher zu den zweifelhaften, keine 
Frage. Aber wieviele sind das im Vergleich zur Gesamtzahl der Fragen. 
Ich denke eher verschwindend gering.

Und wenn Klaus sich ausgerechnet diese rauspickt, ist da sein Problem 
;-)

Für mich entsteht hier nicht der Eindruck, als wenn eine sachliche 
Lösung gefunden werden sollte, dafür war das Eingangsposting viel zu 
pauschal (Grundtenor). Viele andere haben darauf eingestimmt, noch etwas 
Öl ins Feuer gegossen, mit noch ein paar Negativbeispielen und das 
weitere erinnerte mich eher an Stammtischparolen, Vorurteilen u.s.w. Wir 
verbessern die Welt (dieses Forum), jawoll (Faust auf den Tisch) diese 
Faulpelze sollte man alle....   na ja :-)

pst schrieb:
> Bei den hier verlinkten Faellen kann ich nur sagen: Ich habe zu viel
> Respekt vor mir selbst, um mich so naiv zu stellen.

Ich bin mir hier nicht sicher, wie du das meinst. Wenn es so ist, dass 
du mit einfachem "Weiterklicken" schon ein Problem hast, dann ist das 
traurig genug. Bricht dir das schon den Zacken aus deiner Krone? oh je.

Helfen muß man den eindeutigen Faulpelzen ja nicht. Ignorieren kann 
man sie. Damit würdet ihr Euren Ansprüchen genüge tun und eure Nerven 
schonen (ihr braucht euch nicht mit dem Faulpelz beschäftigen).
Eine Lösung wird das aber sicher nicht sein, sich immer einer finden 
wird, der den Leuten hilft. Dieses Problem werdet ihr nicht verbessern 
können.
Weiter sehe ich es als Problem an, eindeutige Fälle zu finden. Es gibt 
sehr viele, wo das meiner Meinung nach zweifelhaft ist. Und im Zweifel 
für den Angeklagten (heißt es doch).

Schönen faulen Abend noch ;-)

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

> Ich bin mir hier nicht sicher, wie du das meinst. Wenn es so ist, dass
> du mit einfachem "Weiterklicken" schon ein Problem hast, dann ist das
> traurig genug. Bricht dir das schon den Zacken aus deiner Krone? oh je.

Ich habe kein Problem damit, wenn du nicht meiner Meinung bist, aber 
wenn du permanent so tust, als haetten ich und andere nicht weiter oben 
schon deutlich ausgefuehrt, dass es nicht darum geht, dann finde ich das 
einfach nur frech.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann schrieb:
> aber
> wenn du permanent so tust, als haetten ich und andere nicht weiter oben
> schon deutlich ausgefuehrt, dass es nicht darum geht, dann finde ich das
> einfach nur frech.

Es geht euch nicht darum, nein. Aber worum es euch geht stellt ihr es 
auf eine ziemlich fragwürdige Weise dar, auch wenn du das jetzt wieder 
frech findest. Und dieses wollt ihr nicht erkennen oder was auch immer. 
Ich finde es arrogant und arm.

Ich stehe übrigens nicht alleine da mit meiner Meinung wie mir berichtet 
wurde.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich nicht 1975 Azubi gewesen wäre, sondern heute, und noch Internet 
hätte, was es damals nicht gab, so hätte ich sicher auch mal eine doofe 
Anfängerfrage gestellt. Transistorschaltungen in meinen Lehrbüchern 
waren oft ganz dimensionslos und frei von Daten. Die Bücher habe ich 
heute noch.

So stapfte ich 1976 in einen Bonner Elektronikladen, und sagte: Ich 
hätte gerne einen Transistor... Ich hatte wirklich überhaupt keinen 
blassen Schimmer, und dachte, alle Transistoren seien gleich. Die 
Verkäuferin brach nicht in Gelächter aus, aber ich glaube, ihr war 
danach...

Immerhin bekam ich irgendwas, und konnte da weiter ansetzen. Habe aus 
der Zeit noch einen unbekannten Leistungs-Triac hier liegen, gleiches 
Spiel. Ein Jahr später kam mal jemand mit einem Datenbuch, da 
erleuchtete es allmählich.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:

> So stapfte ich 1976 in einen Bonner Elektronikladen, und sagte: Ich
> hätte gerne einen Transistor...

So ähnlich ging es mir beim Kauf meines ersten Quarzes.  Ich hatte
keine Ahnung, was ich damit machen will, aber sie waren gerade
preiswert zu haben, also habe ich mir einen gekauft. ;-)

900ss D. schrieb:

> Es sei denn
> er ist erst durch Karl-Heinz sein Posting auf den Thread aufmerksam
> geworden.

Davon würde ich ausgehen.  Das Gefühl "da stimmt was nicht" ergibt
sich bereits aus dem eröffnenden Posting, dass der Kerl ringsum nur
lügt und hochstapelt, erfährt man erst, wenn man später doch nochmal
genauer hinsieht.

Ich glaube, du implizierst hier gerade eine Hilfe-Unwilligkeit
gegenüber Anfängern, die es in dieser Form gar nicht gibt in diesem
Forum.  Das Eröffnungsposting ging eindeutig nicht um Leute, die
einen Kosmos-Baukasten vor sich haben, aber nicht wissen, was gehaun
und gestochen ist dabei, sondern es ging um Leute, die auf die
"clevere" Tour schnell mal ihre Hausaufgaben durch die community
erledigen lassen möchten, weil das ja viel c001er ist, als sich
selbst erst den Stress zu machen.  Diese Leute haben es ernstlich
nicht verdient, dass du eine Lanze für sie brichst.

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Diese Leute haben es ernstlich
>
> nicht verdient, dass du eine Lanze für sie brichst.

jo,wer verdient es dann?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> jo,wer verdient es dann?
Juppi, du willst hier doch nur wieder aus Langeweile provozieren.
So viel geistige Armut gesteht ich dir nicht zu, als dass nicht auch du 
verstanden hättest, wer und aus welchen Motiven mit dem Satz oben und 
dem Eröffnungsthread gemeint ist.

Treib dein Kinderspiel woanders oder such dir eine sinnvollere 
Beschäftigung.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Ich glaube, du implizierst hier gerade eine Hilfe-Unwilligkeit
> gegenüber Anfängern, die es in dieser Form gar nicht gibt in diesem
> Forum.

Nein, ich meine das nicht so pauschal. Es hat auch nichts mit den 
Arduino/Kosmos-Usern zu tun. Es sind für mich hier hier zwei Punkte, die 
Story mit den "faulen" Usern und die Arduino/Kosmos User.
Das ist für mich eine zweite Geschichte, die hier gesondert durch das 
Posting von Hannes hochkam und ich das eben auch sehr ärgerlich finde.

Und das Eröffnungsposting, wo es um die Leute geht, die faul und was 
weiß ich sind, und die folgenden Postings haben einfach Stammtischniveau 
nach dem Motto, die Leute sind "alle" faul .... u.s.w. Es ist mir 
einfach zu wenig differenziert dort und auch in den folgenden Postings.
Du hast das in deinem letzten Posting so ausgedrückt, dass dieser 
Eindruck nicht entsteht.

Und da ich der Meinung bin, dass das garnicht so schlimm ist, wie oben 
dargestellt, entsteht bei mir auch der Eindruck, dass die Leute wenig 
differenzieren, sondern eher schnell pauschal einen User als 
Faulpelz/Betrüger hinstellen, auch wenn ein paar Beispiele aufgeführt 
worden sind. Darum finden sie auch soviele vermeintlich(?) "faule" User. 
Ich habe große Zweifel, dass sie beim Beurteilen der User 
vorsichtiger/differenzierter sind, als hier bei Ihren Äußerungen. 
Ähnlich nach dem Motto die Welt ist schlecht und alle Jugendlichen sind 
sowieso "faul". Das hat zwar keiner geschrieben, aber es entsteht bei 
mir der Eindruck.

Jörg Wunsch schrieb:
> Diese Leute haben es ernstlich
> nicht verdient, dass du eine Lanze für sie brichst.

Die Leute die du beschrieben hast, die haben es nicht verdient, da 
stimme ich dir zu, habe auch nie etwas anderes geschrieben. Die 
eindeutigen Fälle die oben aufgeführt worden sind, auch nicht (schrieb 
ich auch schon). Ich find einfach nicht, das es soviel sind. Und wie ich 
damit umgehe schrieb ich ja schon.

Mal unabhängig davon, dass ich das garnicht so schlimm finde,
halte ich es nach wie vor für sehr schwierig, die User rauszufiltern. 
Und wie soll man verhindern, dass diese nicht hier Fragen? Es gibt kein 
Zugangskontrolle. Und selbst wenn es die geben würde könnte man das 
sicher etwas einschränken (User sperren) aber dann meldet er sich neu an 
und es geht von Vorne los.
Ich kann auch den Ärger darüber nicht nachvollziehen. Wo ist das 
Problem, einfach weiterzuklicken? Ärgert ihr euch, dass diese Leute 
irgendwann doch ihre Antwort unverdient bekommen? Hmmm.... ist dumm ja. 
So what. Das erinnert mich ein wenig daran, dass ich mich mit dem 
Motorrad durch einen Stau mogel und es dann ein paar Autofahrer gibt, 
die die Lücke zumachen: "Du bist noch nicht dran, hinten anstellen". 
Dabei haben sie keinerlei Nachteil, wenn ich da durchschummel. Und wenn 
ein "fauler" User doch seine Hilfe bekommt, dann hab ich auch keinen 
Nachteil, höchtens er selber auf lange Sicht, wenn er denn immer so 
handelt. Auch eher sein Problem. Es ist schade ja.

Vielleicht ist es ja ein wenig deutlicher geworden, was ich meine (auch 
für "pst" ;-).

Jetzt muß ich mal ins Büro :-)

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Treib dein Kinderspiel woanders oder such dir eine sinnvollere
>
> Beschäftigung
Du pauschalisierst auch!

Dann sage du, wer es verdient?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

> Das ist für mich eine zweite Geschichte, die hier gesondert durch das
> Posting von Hannes hochkam und ich das eben auch sehr ärgerlich finde.

OK.
Hannes mag sich nicht glücklich ausgedrückt haben.
Allerdings ist es Unsinn, was du ihm hier unterstellst. Bis vor noch gar 
nicht langer Zeit war Hannes mit an vorderster Front, wenn es um die 
Betreuung von Einsteigern ging. Rate mal, warum er das eingeschränkt 
hat.

> Und das Eröffnungsposting, wo es um die Leute geht, die faul und was
> weiß ich sind, und die folgenden Postings haben einfach Stammtischniveau
> nach dem Motto, die Leute sind "alle" faul .... u.s.w.

Nicht 'alle' sind faul. Du pauschalierst hier.
Aber es gibt einige, die sich ziemlich offensichtlich ihre Arbeit von 
anderen erledigen lassen wollen.

Der Threaderöffner ist Klaus. Ebenfalls einer der an vorderster Front 
immer wieder geduldig Einsteigerfragen beantwortet. So wie ich ist er 
C-Spezialist, der keineswegs eine 'Das ist mir ein zu primitive Frage' 
Attitüde an den Tag legt. Ich schätze ihn sehr als eines meiner 
Korrekturregulativa. Mach ich einen Fehler, was vorkommt, dann kann ich 
mich unter anderem auf Klaus verlassen, das er ihn findet und 
korrigiert. Egal wie primtiv die Frage war. D.h. Er liest sie und er 
liest auch die Antworten. So wie ich das auch mache.

> Und da ich der Meinung bin, dass das garnicht so schlimm ist, wie oben
> dargestellt,

Du hast recht. Es sind nicht viele.
Aber die, die es betrifft, die sind zum Teil hardcore. Dieser 
Quadrocopter Bauer hat jedoch allen die Show gestohlen. Der ist 
tatsächlich einmalig.

> worden sind. Darum finden sie auch soviele vermeintlich(?) "faule" User.
> Ich habe große Zweifel, dass sie beim Beurteilen der User
> vorsichtiger/differenzierter sind, als hier bei Ihren Äußerungen.
> Ähnlich nach dem Motto die Welt ist schlecht und alle Jugendlichen sind
> sowieso "faul". Das hat zwar keiner geschrieben, aber es entsteht bei
> mir der Eindruck.

Dein Eindruck trügt.
Darum ist es Klaus nie gegangen.

Es geht ihm um zum Beispiel um diejenigen, die zb ihre Bachelor-Arbeit 
schreiben wollen und sich nicht die Arbeit antun wollen, das was sie im 
Studium gemieden haben, nämlich programmieren zu lernen, jetzt 
nachzuholen.

Oder wie würde es dir gefallen, wenn man dir in der Firma einen 
Neueinsteiger von der FH präsentiert, der dir vorgesetzt wird, mehr 
verdient als du, laut seiner Bachelor Arbeit mit µC umgehen und sie 
programmieren kann und in Wirklichkeit kriegt er gar nichts hin und du 
musst seine Arbeit machen.

> eindeutigen Fälle die oben aufgeführt worden sind, auch nicht (schrieb
> ich auch schon). Ich find einfach nicht, das es soviel sind.

Es sind auch nicht viele.
Obwohl es auch da saisonale Unterschiede gibt. Zu Semesterende hin oder 
am Semesteranfang werden es deutlich mehr. Dazwischen ist dann wieder 
saure Gurkenzeit.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Wo ist das
> Problem, einfach weiterzuklicken?

Ich glaube, das wäre eine der Möglichkeiten eines "einheitlichen
Umgangs" mit diesen Leuten, um die es Klaus ja letztlich ging.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppi J. schrieb:
> Dann sage du, wer es verdient?

Juppi, die mit dem Kosmoskasten und die Arduino-User verdienen es, 
außer, wenn sich zeigt, daß sie eigentlich nicht an der Sache, sondern 
nur an einem Lorbeerkranz interessiert sind, mit dem sie anderweitig 
ihren sozialen Status aufpolieren wollen, ohne die entsprechende 
Leistung erbracht zu haben.

Oder generell gesagt: alle die aus sachlichen Motiven Fragen stellen.

Das gilt auch für dich ;-)

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Hannes mag sich nicht glücklich ausgedrückt haben.
> Allerdings ist es Unsinn, was du ihm hier unterstellst.

Unterstellen tue ich Hannes garnichts. Ich beziehe mich nur auf sein 
geschriebenes. Und da steht ein recht niederschmetterndes Pauschalurteil 
über Arduino-User. Punkt.

Wenn er es nicht so meint (woher soll man das wissen), dann muß er das 
anders schreiben oder es korrigieren.

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Nicht 'alle' sind faul. Du pauschalierst hier.

Dann lies mal folgendes von Walter, ist zwar nicht der exakte Wortlaut, 
aber wenn das keine Pauschalisierung ist, dann weiß ich auch nicht. Nach 
mehr Beispielen bin ich jetzt zu faul zum suchen :-)

Beitrag "Re: Einheitlicher Umgang mit faulen Schülern etc.?"

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Aber es gibt einige, die sich ziemlich offensichtlich ihre Arbeit...

Du schreibst es ja selber: "einige". Also was soll's. Fördern muß man 
sie ja nicht gerade. Es scheint einigen hier zuviel von der Sorte zu 
geben. OK hab ich verstanden.

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Dein Eindruck trügt.
> Darum ist es Klaus nie gegangen.
>
> Es geht ihm um zum Beispiel um diejenigen, die zb ihre Bachelor-Arbeit
> schreiben wollen.......

Das steht dort aber nicht. Wenn er oder andere das alles so sachlich und 
differenzert ausgedrückt hätten wie Du jetzt oder Jörg oben, dann hätte 
ich nicht den vielleicht falschen Eindruck bekommen, den ich oben 
genügend beschrieben habe.

Ich bin der Meinung dass solche Dinge sehr viel vorsichtiger ausgedrückt 
werden sollten. Ihr verlangt doch auch, dass ein Fragesteller sich 
vorher Gedanken macht und erst dann postet. Das hätte ich von Klaus in 
seiner Position erst recht erwartet.

Als ich das Eröffnungsposting lass, da war ich schon bedient (zumal ich 
von Klaus schon einige "ranzende" Antworten gelesen hatte). Als dann 
noch Hannes kam, da hab ich den Eimer geholt ;-) Andere haben Ihren Teil 
dazu begetragen, dass mir alles hochkam.

Ok, evtl. meint ihr das alle nicht so wie ihr das geschrieben habt.

Das die meisten von oben auch kompetente, fachlichliche Hilfe bieten, 
daran hab ich keinen Zweifel gelassen. Das gibt einem aber nicht das 
Recht so plump loszulegen, wie es oben getan wurde.
Und wenn es aus Ärger doch passiert (was ich durchaus verstehen kann), 
dann besteht immer noch die Möglichkeit, das gerade zu rücken.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich wollte ich dazu nichts mehr sagen, aber da 900ss keine Ruhe 
gibt, mir Dummheit vorwirft und immer wieder auf meinem Text 
herumreitet, muss ich wohl doch noch etwas dazu sagen.

Das Forum ist stark frequentiert. Es kommen zu viele neue Threads, um 
alle lesen zu können. Also muss man selektieren. Viele Threads schau ich 
mir mangels eigener Kompetenz erst gar nicht an. Es geht da um Dinge, 
von denen ich keine (tiefgründige) Ahnung bzw. Erfahrung habe und die 
mich momentan auch nicht sonderlich interessieren. Da klicke ich dann 
nicht "weiter", sondern da klicke ich erst gar nicht rein.

Wenn der Betreff keine klare Aussage zum Thema macht, dann lese ich 
erstmal den Vorschau-Text und entscheide danach, ob mich der Thread 
interessiert. Oftmals interessiert er mich, doch dann beim Öffnen stelle 
ich fest, dass erst weiter unten (außerhalb des Vorschau-Bereiches) 
steht, um welchen Controller oder welche Sprache es sich handelt. Da 
gehe ich dann (meist kommentarlos, also ohne virtuellen Arschtritt) 
wieder raus. Interessiert er mich nicht, was bei diesem 
"Comprimierungsthread" der Fall war, dann klicke ich da auch nicht rein. 
Ich habe mir diesen Thread also nicht angesehen (auch bis jetzt nicht) 
und wollte lediglich auf Karl-Heinz' Beitrag antworten, warum ich da 
nicht reingesehen habe.

Hannes Lux schrieb:
> Nach dem, was mir die Vorschau zeigt, habe ich da gar nicht erst
> reingesehen. Da sind ein paar Dinge zu sehen, die sich widersprechen:
>
> Quadrocopter, erfordert Ahnung, das macht ein Anfänger nicht mal so
> nebenher.

Also Quadrocopter, nicht blinkende LED, nicht Lauflicht, nicht "Hallo 
Welt", sondern gleich die Königsdisziplin.

>
> In Arduino, Arduino als Sprache ist für diejenigen gedacht, die sich
> mit keiner Programmiersprache anfreunden können.

Ich weiß nicht viel über Arduino, ich weiß nur, dass es ohne Arduino 
weniger Missverständnisse gibt, weil (hier im Forum) viel mehr Leute 
ohne Arduino arbeiten als mit. Ich gehe davon aus, dass Arduino Leuten 
den MC nahebringen will/soll, die sich sonst nicht mit MCs befassen 
würden (Künstler wurden ja bereits genannt). Daher gehe ich auch davon 
aus, dass man damit nicht die volle Leistungsfähigkeit des MCs 
herauskitzeln kann (das geht nur bei vollem Verständnis der 
Architektur), die man mit ASM oder C erreichen würde. Somit halte ich es 
für nicht besonders klug, einen Quadrocopter (also die Königsdisziplin, 
wo das letzte bisschen Rechenleistung entscheidend sein könnte) mit 
einer Sprache zu schreiben, die Möglichkeiten des AVRs einschränkt.

>
> Arduino als Hardware ist für diejenigen gedacht, die nicht wissen, an
> welchem Ende der Lötkolben warm wird und wie Lochraster oder Platine
> funktioniert.

Der Spruch "nicht wissen, an welchem Ende der Lötkolben warm wird" ist 
uralt und nicht von mir. Den kannte ich bereits in der Lehre, und das 
ist rund 45 Jahre her. Es ist ein Synonym für "muss noch viel lernen". 
Das mag hier vielleicht nicht ganz treffen, aber die Arduino-Hardware 
halte ich (ich persönlich für mich persönlich) für genauso überflüssig 
wie die MyAVr-Boards, das Pollin-Board und einige andere AVR-Boards, die 
mehr einschränken als nützen und das Hobby nur unnötig verteuern.

Diese Boards mögen für Anfänger (die noch nicht die nötige Erfahrung für 
Eigenbau haben) Sinn machen, aber Anfänger bauen noch keine 
Quadrocopter.

>
> Quellcode komprimieren, Hmmm, da weiß er sicher nicht, wovon er redet,
> hört sich verdammt freekmäßig intelligent an, sagt aber nichts aus. Klar
> kann man den Quellcode "komprimieren" (Zip, RAR), aber dann kann man ihn
> weder lesen noch compilieren. Wenn es nur darum geht, den Quellcode
> kleiner zu machen, dann könnte man die Kommentare entfernen. Der
> ausführbare Code wird dadurch aber immer noch nicht in den Controller
> passen.

Nagut, ein Smiley hätte hier nicht geschadet, da ging der Humor mit mir 
durch.

>
> NOOB im Komprimieren, naja, da reduziert sich meine Neugier auf Null.

Ja, es gibt interessantere Threads, ich rief den Thread also nicht auf 
(und werde es auch nicht tun), antwortete demzufolge auch nicht darauf 
und trat den Fragenden auch nicht virtuell in den Arsch.

Die Äußerungen hier machte ich, weil ich durch Karl-Heinz auf diesen 
Thread neugierig gemacht wurde. Meine Neugierde reduzierte sich aber 
bereits beim Lesen der Vorschau auf 0. Ist das jetzt ein Verbrechen? 
Muss 900ss mich deswegen penetrant persönlich beleidigen?

> Es gibt interessantere Threads. ;-)

Eben, es steht nirgends geschrieben, dass ich jeden Thread interessant 
finden muss.

>
> ...

Es wurde als Vergleich der Kosmos-Baukasten ins Spiel gebracht. Als 
alter Ossie kenne ich den nicht, halte es aber gut für möglich, dass er 
gut geeignet war, die ersten Schritte der Elektronik zu machen bzw. zu 
erlernen. Damit konnte man sicher gut einen Detektor, ein Audion oder 
einen Geradeausempfänger bauen. Aber auch ein Mobiltelefon??? Hallo? Der 
Kollege wollte kein Lauflicht bauen, sondern einen Quadrocopter! Das hat 
nix mehr mit Anfänger zu tun, das ist dasselbe wie ein Händy aus'm 
Kosmos-Baukasten. Zumindest vom Prinzip her.

Meine ersten Schritte machte ich als Schüler in einer 
Arbeitsgemeinschaft Amateurfunk. Wir bauten unter Aufsicht eines sehr 
erfahrenen OMs, der uns jeden Schritt genau erklärte (Theorie und 
Praxis), jeder einen Röhrenempfänger für das 80m-Band. Leider wurden wir 
nicht ganz fertig, denn der OM verstarb und von den anderen OMs der 
Station DM4DH war keiner bereit, die Leitung der AG zu übernehmen.

900ss schreibt, dass er viele Dinge unverstanden aufgebaut und gebastelt 
hat. Ok, ist bei vielen Leuten so, bei mir ist es andersherum. Ich baue 
nur auf, was ich auch verstehe. Ich rechne nur mit Formeln, die ich auch 
verstehe. Das hat mich zwar schon manchmal zurückgeworfen, aber unterm 
Strich fühle ich mit damit recht wohl.

Es wird immer wieder betont, dass die Schummler nicht weit kommen. Das 
ist nicht wahr, die schummeln sich durch das ganze Leben und landen in 
den höchsten Positionen. Oder wo kommen die vielen unkompetenten 
Führungskräfte in Politik und Wirtschaft sonst her?

...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@900ss:

Nachdem du ich jetzt schon seit zwei Tagen über mich aufregst,
würde ich auch mal gerne etwas klarstellen.

Ich hatte nach Meinungen gefragt, und habe unter anderem deine auch zur 
Kenntniss genommen.
Zwei Tage Beleidigungen und falsche Unterstellungen reichen dann aber 
auch,

900ss D. schrieb:
> ...
> Ich finde das Klima hier eher wegen diesem Thread unangenehm. Wegen
> blöder Fragen war ich noch nie genervt.

Es geht hier nicht um blöde Fragen.
Gegen die habe ich nie etwas gesagt, schon gar nicht in diesem Thread.
Im Gegenteil bin ich m.E. einer derjenigen, die sich auch noch um die
langsamsten bemühen - solange sie überhaupt Interesse am Thema
haben.

Worum es mir geht, steht ganz oben und ich habe nicht den Eindruck,
daß du das wirklich gelesen hast.
Anders kann ich mir deine Ausfälle nicht erklären.

> Klicke einfach weiter. Hab ich
> bei diesem Thread auch erst gemacht allerdings aus einem anderen Grunde.

Genau das ist eben dafür keine Lösung. Dazu müsste man aber
das OP verstanden haben.

> ...
>> Ich will so eine tiefgreifende Änderung sicher nicht verlangen;
>> weder liegt mir das noch steht es mir zu.
>
> Gut so, ehrlich.
>
>> Mit diesem Thread wollte ich eigentlich mal nur die Meinungen
>> dazu hören, und nebenbei erfahren, ob ich der einzige bin, der
>> bei der Kombination von Dummheit und Dreistigkeit einen dicken
>> Hals bekommt - und das leider recht häufig.
>
> Das liegt wohl eher an dir. Ich bekomme keinen dicken Hals. Ich runzel
> manchmal die Stirn, denke mir meinen Teil und weg. Ich bekomme
> allerdings einen dicken Hals, wenn ich diesen Thread lese.
> Und die Leute die du meinst, die meisten sind nicht dumm und dreist,
> sicher nicht, den fehlen die "Werkzeuge": "wie gehe ich an dieses
> Problem".

Um die geht es mir nicht, das habe ich doch auch nie behauptet.
Wo bitte liest du das raus?

>
>> Insoweit Danke für die Beiträge (die angenehmerweise recht
>> unaufgeregt waren).
>
> Hat sich gerade etwas geändert. ;-)

Hoffentlich nicht durch mich.

Ich weiß ja nicht, wie ich auf andere wirke.
Mag sein, daß ich arrogant bin - das können andere beurteilen, nicht
ich selbst. Insofern widerspreche ich dir auch nicht direkt.
Aber selbst bei mehrmaligem Lesen meines OP kann ich deine Reaktion
nicht nachvollziehen, tut mir leid.

> ...
> Hannes Lux schrieb:
>> In Arduino, Arduino als Sprache ist für diejenigen gedacht, die sich
>> mit keiner Programmiersprache anfreunden können.
>>
>> Arduino als Hardware ist für diejenigen gedacht, die nicht wissen, an
>> welchem Ende der Lötkolben warm wird und wie Lochraster oder Platine
>> funktioniert.
>
> Diese Aussagen lassen sich an Dummheit nicht übertreffen finde ich.

Ich habe kein Problem mit Arduino oder Wilke BASIC-Tiger oder
Kosmosbaukästen, im Gegenteil.

Das ist aber auch Themaverfehlung, weil es darum gar nicht geht.

> ...
> allerdings schwarz. Wenn da nicht gleich die Frage intelligent ist und
> aus dieser zu lesen ist, dass der Fragende den Tietze/Schenk schon
> durchgelesen hat, dann seit ihr genervt. Man seid ihr ein trauriges
> Volk.

Wo habe ich intelligente Fragen verlangt?

>
> Ich weiß, es gibt hier Fragensteller, da staunt man und schüttelt mit
> dem Kopf. Weiterklicken, fertig!

Und nochmal: darum geht es nicht.

>
> Aber! Hier sind alle Niveau-Klassen vertreten. Und wenn einer dumm fragt
> und sich einer anderer die Mühe macht und es diesem vorkaut, das wird
> ihm eh nicht weiterhelfen auf lange Sicht. Er wird nicht immer jemand
> haben, der ihm etwas vorkaut. Und manchmal müssen diese Leute auch
> einfach mal an die Hand genommen werden und ein wenig geführt. Ich finde
> Karl-Heinz hat das oft seht gut gemacht (mit mehr Geduld als ich hätte)
> und ich finde auch, das sich dabei oft ergeben hat, dass sich der
> Fragesteller dann wirklich mit dem Problem beschäftigt hat. Diesen
> Leuten fehlen noch die "Werkzeuge" im Kopf, was kann ich selber noch tun
> und vor allem wie. Wie kann ich solch ein Problem lösen. Die
> herangehensweise, wie ein Problem zu lösen ist, muß auch erst gelernt
> werden.

Wenn jemand das will, dann ja.
Nur um die anderen geht es.

> ...
> Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten, wie Ihr hier beweist.
> Ausnahmen bestätigen die Regel.

Zum Beispiel Antworten, die sich überhaupt nicht auf die Frage beziehen?

Die Frage ganz oben war übrigens von mir :-)

900ss D. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Schön
> ...
> Mich ärgert soetwas wie hier oben einfach. Auch wenn ihr nur Faulpelze
> meint und es auch welche gibt.

Wie kann man sich nur so darüber aufregen, daß ich konkret nach
Meinungen frage, wie man auf diese Leute reagieren kann?

> Wie wollt ihr die von den anderen unterscheiden?

Das genau ist das Problem, zu dem ich mir eine Diskussion erhofft
hatte, ohne daß jemand zwei Tage lang sinnlos Amok läuft.

Wenn deine Meinung ist, daß es nicht stört und eh nicht geändert
werden kann, ist es eine Meinung, die ich durchaus nachvollziehen kann.

Aber wozu dieser Aufstand? Das hätte man auch in einem oder zwei
Sätzen sagen können (oder über meine Frage hinwegsehen, wie schon
von jemandem erwähnt).

> Es gibt ein paar eindeutige Fälle ja. Das ist aber so
> wenig, dass ihr über die doch unverkrampft hinwegsehen könnt :-)

900ss D. schrieb:
> ...
> Aber dieser Tenor schwingt schon im Eingangsposting von Klaus mit (für
> mein Empfinden). Das ist echt bitter und ähnlich arrogant.

Das mit dem Empfinden ist natürlich sehr individuell.
Im Zweifelsfall kann man sich dann aber vielleicht auch mal am
Wortlaut orientieren.

>
> pst schrieb:
>> Bei den hier verlinkten Faellen
>
> Die hier verlinkten Fälle zählen sicher eher zu den zweifelhaften, keine
> Frage. Aber wieviele sind das im Vergleich zur Gesamtzahl der Fragen.
> Ich denke eher verschwindend gering.

Das ist deine Meinung, mein Eindruck war eben ein anderer.
Und dazu wollte ich eine Diskussion eröffnen.

>
> Und wenn Klaus sich ausgerechnet diese rauspickt, ist da sein Problem
> ;-)

Aber für dich offenbar Grund genug, ausfallend zu werden.

>
> Für mich entsteht hier nicht der Eindruck, als wenn eine sachliche
> Lösung gefunden werden sollte, dafür war das Eingangsposting viel zu
> pauschal (Grundtenor).

Wo habe ich etwas pauschales geschrieben?
Alle Arduinos sind doof? Jeder, der Kosmos hat, frißt kleine Kinder?

> Viele andere haben darauf eingestimmt, noch etwas
> Öl ins Feuer gegossen, mit noch ein paar Negativbeispielen und das
> weitere erinnerte mich eher an Stammtischparolen, Vorurteilen u.s.w. Wir
> verbessern die Welt (dieses Forum), jawoll (Faust auf den Tisch) diese
> Faulpelze sollte man alle....   na ja :-)

Wenn andere abschweifen (so wie du auch), darfst du das nicht
mir vorwerfen.
Ich habe Kosmos und Arduino nicht erwähnt.

>
> pst schrieb:
>> Bei den hier verlinkten Faellen kann ich nur sagen: Ich habe zu viel
>> Respekt vor mir selbst, um mich so naiv zu stellen.
>
> Ich bin mir hier nicht sicher, wie du das meinst. Wenn es so ist, dass
> du mit einfachem "Weiterklicken" schon ein Problem hast, dann ist das
> traurig genug. Bricht dir das schon den Zacken aus deiner Krone? oh je.

Ah, Thema immer noch nicht verstanden.

>
> Helfen muß man den eindeutigen Faulpelzen ja nicht. Ignorieren kann
> man sie. Damit würdet ihr Euren Ansprüchen genüge tun und eure Nerven
> schonen (ihr braucht euch nicht mit dem Faulpelz beschäftigen).
> Eine Lösung wird das aber sicher nicht sein, sich immer einer finden
> wird, der den Leuten hilft.

Darf man auch noch andere Meinungen dazu hören, ohne beschimpft
zu werden?

> Dieses Problem werdet ihr nicht verbessern
> können.

Mag sein.

> Weiter sehe ich es als Problem an, eindeutige Fälle zu finden. Es gibt
> sehr viele, wo das meiner Meinung nach zweifelhaft ist. Und im Zweifel
> für den Angeklagten (heißt es doch).

Mag auch sein.
Aber beides kein Grund für diesen Ton.

900ss D. schrieb:
> Peter Stegemann schrieb:
>> aber
>> wenn du permanent so tust, als haetten ich und andere nicht weiter oben
>> schon deutlich ausgefuehrt, dass es nicht darum geht, dann finde ich das
>> einfach nur frech.
>
> Es geht euch nicht darum, nein. Aber worum es euch geht stellt ihr es
> auf eine ziemlich fragwürdige Weise dar, auch wenn du das jetzt wieder
> frech findest. Und dieses wollt ihr nicht erkennen oder was auch immer.
> Ich finde es arrogant und arm.
>
> Ich stehe übrigens nicht alleine da mit meiner Meinung wie mir berichtet
> wurde.

Wer sich hier nicht selber äußert, kann zwangsläufig nicht mitreden.
Ich kenne auch jemanden, der mal etwas gesagt hat.

900ss D. schrieb:
> ...
> Und das Eröffnungsposting, wo es um die Leute geht, die faul und was
> weiß ich sind, und die folgenden Postings haben einfach Stammtischniveau
> nach dem Motto, die Leute sind "alle" faul .... u.s.w. Es ist mir
> einfach zu wenig differenziert dort und auch in den folgenden Postings.

Entschuldigung, aber das ist doch Quark.

Wenn ich frage "ich habe den Eindruck, daß es immer mehr von xyz
gibt; wie könnte man das handhaben? Meinungen dazu?", dann kommst
du an und unterstellst mir, ich würde pauschal alle für faul erklären
und dafür plädieren, gar keine schlichten Fragen mehr zu beantworten?
Geht's noch?
Mich würde wirklich interessieren, wie du zu diesem Vorwurf kommst.

> ...
> Ähnlich nach dem Motto die Welt ist schlecht und alle Jugendlichen sind
> sowieso "faul". Das hat zwar keiner geschrieben, aber es entsteht bei
> mir der Eindruck.

Das trifft vielleicht näher den Kern. Du hast -woher auch immer- einen
Eindruck, und wirst daraufhin beleidigend.

Aufgrund eine Eindrucks, zu dem man aber schwer gute Gründe findet,
muß man sich vielleicht nicht gleich im Ton vergreifen.

> ...
> ich auch schon). Ich find einfach nicht, das es soviel sind. Und wie ich
> damit umgehe schrieb ich ja schon.

Leider hast du nicht einfach deine Meinung dazu geäußert.

> ...
> Jetzt muß ich mal ins Büro :-)

Hoffentlich hast deinen Ärger wenigstens hier abgelassen und
bist dort umgänglicher.

900ss D. schrieb:
> ...
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Dein Eindruck trügt.
>> Darum ist es Klaus nie gegangen.
>>
>> Es geht ihm um zum Beispiel um diejenigen, die zb ihre Bachelor-Arbeit
>> schreiben wollen.......
>
> Das steht dort aber nicht.

Ich dachte schon, daß ich von Leuten gesprochen hätte, die nur hier
ihre Arbeit erledigen lassen wollen, ohne selbst etwas dafür zu tun.
Auch nach nochmaligem Lesen meines OP würde ich das immer noch
so interpretieren, und kann da keine Pauschalisierung oder Beleidigung
anderer Leute herauslesen.

> Wenn er oder andere das alles so sachlich und
> differenzert ausgedrückt hätten wie Du jetzt oder Jörg oben, dann hätte
> ich nicht den vielleicht falschen Eindruck bekommen, den ich oben
> genügend beschrieben habe.

äh, ja genügend.

>
> Ich bin der Meinung dass solche Dinge sehr viel vorsichtiger ausgedrückt
> werden sollten. Ihr verlangt doch auch, dass ein Fragesteller sich
> vorher Gedanken macht und erst dann postet. Das hätte ich von Klaus in
> seiner Position erst recht erwartet.

Ich habe mir Gedanken gemacht.
Es ist nur schwer, es allen Recht zu machen.
Bei dir scheint das offenbar nicht gelungen zu sein.

>
> Als ich das Eröffnungsposting lass, da war ich schon bedient (zumal ich
> von Klaus schon einige "ranzende" Antworten gelesen hatte).

Hoffentlich nicht zu Leuten, die sich redlich bemühen.

> Als dann
> noch Hannes kam, da hab ich den Eimer geholt ;-) Andere haben Ihren Teil
> dazu begetragen, dass mir alles hochkam.

Nicht meine Baustelle.

Ich finde es auch schade, wenn ein Theme regelmäßig abschweift.
Inzwischen ist der Thread wohl vollkommen planiert.
Danke.

>
> Ok, evtl. meint ihr das alle nicht so wie ihr das geschrieben habt.
>
> Das die meisten von oben auch kompetente, fachlichliche Hilfe bieten,
> daran hab ich keinen Zweifel gelassen. Das gibt einem aber nicht das
> Recht so plump loszulegen, wie es oben getan wurde.
> Und wenn es aus Ärger doch passiert (was ich durchaus verstehen kann),
> dann besteht immer noch die Möglichkeit, das gerade zu rücken.

Bitteschön, tu dir keinen Zwang an.

Ich bin nun wirklich nicht perfekt und mache auch Fehler.
Leider zuviele, wenn man sich in der Öffentlichkeit äußert.
So schlimm kann ich meine Frage oben aber immer noch nicht finden.
Insofern wäre es nett, wenn du dich konstruktiv zu tatsächlichen
Fehlern äußern könntest, davon liefere ich sicher auch genug.

Autor: Johannes S. (johannes_s94)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn man irgendwem das Sprichwort "Getroffener Hund bellt." mit 
einem Beispiel nahebringen möchte, muss man eigentlich ab heute nur noch 
auf diesen Thread verlinken. Sehr lehrreich. :)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich mich schon länger frage: Ist 900ss D. etwa einer von denen, um 
die es hier geht?

Dann liegt er jetzt wahrscheinlich unter dem Tisch und ringt nach 
Luft...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@900ss. D.

Hier ist der nächste
Beitrag "µC Programmierung"

Er gehört dir.
Mach was draus.

Aber bedenke: Das ist sein Abschlussprojekt! Seine Endnote richtet sich 
in nicht unbeträchtlichem Masse danach, ob er dieses Trivialbeispiel 
(dessen Grundlagen er ganz sicher im Semester hätte lernen 
sollen/können) hinkriegt oder nicht.
Hilfst du ihm, dann kriegt er eine positive Note für etwas was nicht er 
gemacht hat. Hilfst du ihm nicht, dann - wilkommen im Club.

(Leider kann ich Threads nicht so dicht machen, dass nur du noch 
antworten kannst)

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> aber da 900ss keine Ruhe gibt, mir Dummheit vorwirft

Hannes Lux schrieb:
> Muss 900ss mich deswegen penetrant persönlich beleidigen?

Hannes, ich denke ich habe dir (als Person) keine Dummheit vorgeworfen. 
Diese eine Aussage (Arduino) von dir, die war an Dummheit nicht zu 
übertreffen. Das du pauschal dumm bist, habe ich nicht gemeint (und 
hoffe auch nirgends geschrieben). Aber ich hatte inzwischen verstanden, 
dass du es wohl nicht so gemeint hast, obwohl das vor deinem letzten 
Posting nirgends steht.

Ich habe auch geschrieben, dass ich von Euch allen schon fachlich 
kompetente Antworten gelsene habe. Es gab also nicht nur Mecker.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Beitrag #2014847 wurde gelöscht.
> Beitrag #2014877 wurde gelöscht.

Aber das waren doch noch die harmlosesten, sogar mit Smiley!

Vielleicht liegt es ja doch an meinem (ungewollt) ungehobelten Benehmen?
 :-)

Zur Sicherheit noch einer: :-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
>> Beitrag #2014847 wurde gelöscht.
>> Beitrag #2014877 wurde gelöscht.
>
> Aber das waren doch noch die harmlosesten, sogar mit Smiley!

Deinen habe ich auch nur gelöscht, weil ich den gelöscht habe, auf
den er sich bezog.

Uhu Uhuhu schrieb:
> Was ich mich schon länger frage: Ist 900ss D. etwa einer von denen, um
> die es hier geht?

Ganz gewiss nicht, das kann ich dir versichern.  Er ist schon eine
Weile aus dem Schul- und Uni-Alter raus. ;-)

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Zwei Tage Beleidigungen und falsche Unterstellungen reichen dann aber
> auch,

Wie ich oben schon zu Hannes schrieb, eine persönliche Beleidung deiner 
Person kann ich nicht entdecken. Wenn doch, dann tut mir diese ebenfalls 
leid. In deinem Eröffnungsposting die sarkastische Formulierung des 
Absatzes "Grundtenor", die hat mich schon ziemlich gestört und mehr habe 
ich glaube ich nicht geschieben. Das allerdings deutlich, zugegeben.

Der Schwerpunkt meiner Postings bezog sich nicht auf die Frage, stimmt. 
Das lag eher daran, dass der Schwerpunkt des Threads für mich(!) ein 
anderer (ganz ärgerlicher) war. Darauf hab ich dann bitter reagiert. 
Aber vielleicht kennt der eine oder andere ja auch Themen, wo er 
besonders bitter reagiert und auch vom Thema abkommt. Ich bin nauch 
immer noch der Meinung, dass hier viele Dinge ... hmmm... "unglücklich" 
ausgedrückt sind und nicht so formuliert wie nötig. Die pauschalen 
Aussagen gibt es, nur bei dir (Klaus) nicht, da hab ich dann im Ärger 
(auch über ein paar andere "anranzende Antworten" von dir in anderen 
Threads) etwas rein interpretiert.

Ich denke aber, dass ich kapiert habe, dass ihr es nicht so gemeint 
habt.

Ich habe aber auch zum Thema selber mehrmals soviel geschrieben, wie ich 
für nötig hielt. Aber klar, ein Sandkorn geht in einer Lawine unter ;-)

Klaus Wachtler schrieb:
> Hoffentlich hast deinen Ärger wenigstens hier abgelassen und
> bist dort umgänglicher.

Das war dann die Revanche.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Was ich mich schon länger frage: Ist 900ss D. etwa einer von denen, um
> die es hier geht?

He he, der ist gut :-)
Da du ja aufmerksam das Forum ließt, sollte dir nicht entgangen sein, 
dass das nicht der Fall ist.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Hier ist der nächste Beitrag "µC Programmierung"

> Er gehört dir.

Oh danke, dass ich hier noch ein Geschenk bekomme.... ;-)

> Mach was draus.

Nein, tut mir leid. Das ist höchstwahrscheinlich jemand, der hier gerne 
mal eben was mitnehmen möchte. Warum soll ich was draus machen? Mein 
Vorschlag für diese Fälle -klick- und weg (und vergessen).

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Was ich mich schon länger frage: Ist 900ss D. etwa einer von denen, um
>> die es hier geht?
>
> He he, der ist gut :-)
> Da du ja aufmerksam das Forum ließt, sollte dir nicht entgangen sein,
> dass das nicht der Fall ist.

Ich hab' sorgfältig alles ausgeblendet und völlig einseitig nur diesen 
Thread hier als Bewertungsgrundlage heran gezogen ;-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ich hab' sorgfältig alles ausgeblendet und völlig einseitig nur diesen
> Thread hier als Bewertungsgrundlage heran gezogen ;-)

Dann hast du aber nicht alles gelesen und vollkommen ausgewertet.
Ducati-Fahrer können keine ganz schlechten Menschen sein.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Ducati-Fahrer können keine ganz schlechten Menschen sein.

Hey, jetzt entdecken wir nicht etwa noch Gemeinsamkeiten? ;-)

        (_\
       / \
  `== / /\=,_
   ;--==\\  \\o
   /____//__/__\
 @=`(0)     (0)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, sicher nicht.
Ich habe eine Gummikuh.

Aber gegen eine alte Ducati hätte ich auch nichts einzuwenden.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Und Dein Einwand, man möge doch bitte über nicht genehme Fragen
> hinweglesen, der ist kein Lösungsansatz. Das hat mit dem
> Signal/Rauschabstand der Forenbeiträge zu tun

Falls der "Signal/Rauschabstand" das eigentliche Problem ist, dann 
stellt sich die Frage, ob dies nicht auch an der Struktur des Forums 
liegt. Es hat schon seinen Grund, dass man in 99.9% aller Internet-Foren 
nur nach Anmeldung Beiträge verfassen kann - die Menschheit hat eben 
ihre Erfahrungen mit der Möglichkeit anonym zu posten gemacht, und sie 
war davon nicht sehr angetan ;-)

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird immer schlimmer:

Beitrag "C-Programmierung - Such Aufgaben zu Post und Prefix!"

jetzt muss man nicht nur Hausaufgaben lösen, sondern sie auch noch 
ausdenken
*g* 

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du daran auszusetzen? Ich finde nicht, daß er sich als fauler 
Hund geoutet hat, der andere seine Schulaufgaben machen lassen will.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:
> Beitrag "C-Programmierung - Such Aufgaben zu Post und Prefix!"
>
> jetzt muss man nicht nur Hausaufgaben lösen, sondern sie auch noch
> ausdenken
> *g*

Und im nächsten Thread wird dann vielleicht um eine Lösung dieser
Aufgaben gebeten gg

Nee, man muss dem Hans Wurst schon zugute halten, dass er die Dinge
verstehen möchte und nicht, wie einige andere, einfach nur fertige
Lösungen schmarotzt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war ja auch als scherz gemeint

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:
> war ja auch als scherz gemeint

Hab das auch als solchen verstanden, deswegen meine Antwort mit dem
Doppel-g. Da die g-Notation hier im Forum recht selten angewandt wird,
ist sie aber noch nicht allen geläufig. Nimm nächstes Mal vielleicht
wieder die Smileys ;-)

Autor: Elektromeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Vlad Tepesch schrieb:
>> war ja auch als scherz gemeint
>
> Hab das auch als solchen verstanden, deswegen meine Antwort mit dem
> Doppel-g. Da die g-Notation hier im Forum recht selten angewandt wird,
> ist sie aber noch nicht allen geläufig. Nimm nächstes Mal vielleicht
> wieder die Smileys ;-)

Ich denke, du warst mit dem Hinweis nicht gemeint, sondern der komische 
Vogel...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kandidat des Tages:

Beitrag "PLL Oszillator"

Schreibt anschließend noch eine Mail (die ich natürlich hier nicht
zum besten geben werde) und meldet hernach noch meinen Beitrag, auf
dass er gelöscht würde ...

Autor: pst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir brauchen unbedingt ein wenig Web 2.0 - ich wuerde so gerne solche 
Threads mit einem "faul"-Tag versehen ;-)

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,50€ je Frage im "Schülerhilfe" Forum- da wäre ich dabei ;)

Aber die Herlfer bekommen auch was, oder? ;)

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
......neee

Autor: Andy D. (rackandboneman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sonst verlernen die das Denken :-)"

"UND DIESEN LEUTEN SOLLEN WIR HELFEN?"

Logisch. So machen wir den Fachkräftemangel nämlich dann doch noch zur 
Wahrheit!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!  Winterschlaf gehalten?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Guten Morgen!  Winterschlaf gehalten?

Wer schläft, kündigt nicht!
;-)
MfG Paul

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> Wer schläft, kündigt nicht!

Neee, dem wird gekündigt... - Es sei denn, er arbeitet als Güteprüfer in 
einer Bettenfabrik...

...

Autor: faule schüler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tipp an die faulen Schüler:

Legt euch hier im Forum einen weiblich klingenden Nick an, oder gebt 
euch sonst wie als Frau aus. Dann werden auch dämliche Fragen 
beantwortet und ihr müsst weder die Suchfunktion des Forums noch google 
oder ähnliches verwenden.

Autor: Joachim Drechsel (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte ein Lehrer tasächlich den Ausdruck "Mikrocontroller" unfallfrei
schreiben und eine Aufgabe stellen können, dürfte er auch dieses Forum
kennen und seine Aufgabe wiedererkennen.

Dann hat er zwei Möglichkeiten:

* der Schüler hat sich an der Aufgabe abgegarbeitet, verstanden und
  etwas gelernt.

* er hat's nur abgetippt und sich mit fremden Federn geschmückt.

Schmarotzer gibt es in jedem Forum das einem potentiell Arbeit abnehmen
kann. Man merkt das doch ziemlich schnell.

Mit Sicherheit finden sich darunter auch echt Interessierte die dabei
bleiben und anfangen, sich für das Thema zu interessieren.

Google ist heute auch nicht mehr was es mal war. Die ersten Treffer -
seiten sind vollgemüllt mir Reklame und Preisvergleichen. Da einer,
der im Thema neu drin ist, noch gar nicht so genau weiß nach was er
suchen soll ist das nicht so einfach.

LMGTFY ist da uU auch eine Hilfe (wenn auch meist anders gemeint).

Jugend-Bashing mag ja in sein. Man sollte sich aber Zeit nehmen und
ihnen das erklären - sie sollen ja mal unsere Rente bezahlen.

Unter der gesamten Schulklasse meines Sohnes finden sich solche
Gurken wie oben erwähnt, nicht. Und es gibt genug Ingenieure die
sich genauso bescheuert anstellen.

Grüße Joe.

Beitrag #2531738 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. solche, die das mit dem daß oder dass nicht gelernt haben :-)

03.02.2012 15:55: Wiederhergestellt durch Moderator
Beitrag #2531754 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Joachim Drechsel (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und keiner hat in der Schule gemogelt ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rice schrieb im Beitrag #2531738:
> die meisten hier warn früher auch mal faule Schüler.

Aber nicht internetgestützt. Und da bedeutete die Faulheit, auch mal den 
eigenen Arsch hochzubekommen, um richtig faul sein zu können, weil man 
nämlich in die Bücherei gehen musste, oder einen Kumpel fragen musste.

Damals war mehr Lametta, aber gar kein Google.

Autor: Joachim Drechsel (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den 70ern hatten wir in der Schule einen Mathelehrer, er hat
irgendwann einen hp-Volleisenrechner mit 1-zeiligem Display und
Lochkarten angeschleppt. DAS war interessant ...

Die heuten Lehrer sollte man eher mit zwei "e" schreiben. Für die
ist "Informatik" Word und Excel. Der Fisch stinkt vom Kopf.

Und wie will ich bei Google etwas finden ohne überhaupt eine
Ahnung zu haben ? Werbemüll, Preisportale ...

Autor: Krapao (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wie will ich bei Google etwas finden ohne überhaupt eine
> Ahnung zu haben ? Werbemüll, Preisportale ...

Wird einem das nicht in der Schule beigebracht: Wie suche ich 
effizient"?

Searchlores
Advanced Internet searching strategies & advice
Resources for basic, advanced & deep web seekers
http://www.searchlores.org/indexo.htm

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Krapao schrieb:
> Wird einem das nicht in der Schule beigebracht: Wie suche ich
> effizient"?

Wie, muss man jetzt schon danach suchen, wie man suchen muss?

Och, menno!

Autor: Krapao (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine das durchaus ernst.

Ich erwarte, dass einem die Schule beibringt, wie man mit den "neuen 
Medien" umgeht. Und dazu gehören für mich die Grundlagen des 
Datenschutzes genauso wie die Grundlagen von Suchstrategien.

Wozu bezahlen wir "Werktätigen" sonst Bildungsprogramme wie "Die Politik 
will die Jugend für die digitale Gesellschaft frühzeitig sattelfest 
machen. Alle Schüler sollen lernen, mit dem Internet und modernen ..."

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krapao schrieb:
> Wozu bezahlen wir "Werktätigen" sonst Bildungsprogramme wie "Die Politik
> will die Jugend für die digitale Gesellschaft frühzeitig sattelfest
> machen.

Wo sollen die denn sonst lernen, wie man das Internet ausdruckt, wenn 
nicht in der Schule?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krapao schrieb:
> Ich erwarte, dass einem die Schule beibringt, wie man mit den "neuen
> Medien" umgeht.

Dazu fehlt aber die Fachkompetenz der Lehrer (Ausnahmen bestätigen die 
Regel).

...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krapao schrieb:
> Ich erwarte, dass einem die Schule beibringt, wie man mit den "neuen
> Medien" umgeht. Und dazu gehören für mich die Grundlagen des
> Datenschutzes genauso wie die Grundlagen von Suchstrategien.

Klar, so sollte es sein. Aber genauso klar ist, daß es nicht so ist, 
anders ist der Umgang gerade jüngerer Zeitgenossen mit Dingen wie 
SchülerVZ/StudiVZ, Faecesbook & Co. nicht zu erklären.

Beitrag #2557774 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wolkenpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir wurde oft unterstellt, ich würde Hausaufgaben nicht machen. Daß ich 
30 bin und lange sogar mein Studium hinter mir habe, kommt diesen 
arroganten Menschen nicht in den Sinn.

Anstatt dumm daherzuschwätzen halten sich die Leute einfach zurück, wenn 
sie keine Lösung geben wollen oder können.

Motzen hat noch nie etwas gebracht.

Autor: Wolkenpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faule schüler schrieb:
> Ein Tipp an die faulen Schüler:
>
> Legt euch hier im Forum einen weiblich klingenden Nick an, oder gebt
> euch sonst wie als Frau aus. Dann werden auch dämliche Fragen
> beantwortet und ihr müsst weder die Suchfunktion des Forums noch google
> oder ähnliches verwenden.

Gute Idee, habe ich noch nicht daran gedacht. Werde ich - nicht nur hier 
- nutzen. Danke dafür!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolkenpunkt schrieb:
> Daß ich 30 bin

vllt solltest du mir mal gedanken machen, wenn man dich regelmäßig für 
ein kleinkind hält, das seine hausaufgaben nicht mal selber machen kann.

meistens geht dem eine entsprechen naive fragestellung voraus.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolkenpunkt schrieb:
>> Legt euch hier im Forum einen weiblich klingenden Nick an, oder gebt
>> euch sonst wie als Frau aus.
> Gute Idee,
zieh dir am besten auch ein hübsches kleidchen dazu an und freu dich, um 
wie viel größer du in stöckelschuhen wirkst!

> habe ich noch nicht daran gedacht.
oh wunder...

Autor: Wolkenpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> meistens geht dem eine entsprechen naive fragestellung voraus.

Bei mir nicht.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol... nein, natürlich nicht!

wie kannst du eigentlich das wort arroganz tippen und dabei selber nicht 
merken, dass du zu arrogant bist, dir einzugestehen, dass du entweder 
ein problem damit hast, probleme auf schulniveau zu lösen oder aber du 
ein problem damit hast, fragen nicht über schuler-niveau zu stellen.

wenn du von "oft" sprichst, kommt doch nur einer der beiden fälle in 
frage, meinst du nicht?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolkenpunkt schrieb:
> Daß ich
> 30 bin und lange sogar mein Studium hinter mir habe, kommt diesen
> arroganten Menschen nicht in den Sinn.

da sagst du es doch selber schon: es kommt den menschen nicht in den 
sinn.
und warum nicht? wenn das immer wieder bei verschiedenen menschen 
vorkommt, kann es kaum an den anderen liegen, hm?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolkenpunkt schrieb:
> Michael H. schrieb:
>> meistens geht dem eine entsprechen naive fragestellung voraus.
>
> Bei mir nicht.

Deine Fragestellung hier 
Beitrag "Hat jemand die Formeln für Translation und Rotation von Punktwolken?" lässt nicht 
erkennen, daß Du Dich irgendwie von einem Schüler unterscheidest, der 
sich die Hausaufgaben von anderen machen lassen möchte.

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolkenpunkt schrieb:
> Daß ich
> 30 bin und lange sogar mein Studium hinter mir habe, kommt diesen
> arroganten Menschen nicht in den Sinn.

Diesmal war ich es!

Beitrag "Hat jemand die Formeln für Translation und Rotation von Punktwolken?"
Wolkenpunkt schrieb im Beitrag #2610657:
> Ich möchte also eine Punktwolke um ihr Zentrum drehen und
> verschieben(nicht skalieren), wie ermittle ich jeweils die neuen
> Koordinaten?

Wenn du das Verschieben schon mit einem Anfangsverdacht mit 
Vektoraddition ausgestattet hättest, dann wäre mir trotzdem der Verdacht 
gekommen, jedoch ist es ein Anderes mit Leuten umzugehen, bei denen man 
sieht, dass die schon gegoogelt haben bzw Basiswissen+Nachdenken mit 
bringen.
(Damit wärst du aber auch kein fauler Schüler mehr)

Das mit der Vektoraddition sollte man nach einem abgeschlossenen Studium 
noch im Kopf haben, meine Meinung.

Beitrag #2611304 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2611308 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Clemens M. (panko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal was zurück:

Es gibt ja eine gute Handvoll Leute, die hier sehr rege schreiben und 
auch Ahnung haben.
Die haben auch mal einen schlechten Tag und sind mehr oder weniger dazu 
aufgelegt zu helfen. Auch im Sinne von 'etwas beibringen', 'Wissen 
teilen!'.

Häufig tendieren die dazu, zu Beginn eines Threads erst mal die nötige 
Distanz aufzubauen, also noch mal klar zu stellen, daß man eigentlich 
kaum zusammen reden kann, weil man sich nun mal auf so was von 
unterschiedlichen Niveaus befindet.
Kommt dann noch (vermeindlich) fauler Schüler dazu, dann knallt es halt.

Falk ist z.B. einer der sicherlich anstatt nur zu erwähnen, daß er die 
Lösung weiß eben direkt erklärend tätig werden könnte. Das kann manchmal 
bestimmt als Arroganz ausgelegt werden. Aber wenn das in der Natur eines 
Menschen liegt, ist das eben so. Ihr wollt euch ja nicht gut mit den 
Leuten verstehen und einen heben gehen. Oft genug wird ja auch die Kurve 
gekriegt und tatsächlich was erklärt.
Da lese ich auch immer gerne mit, denn etwas dazu lernen zu können ist 
eine Möglichkeit die man nutzen sollte.


Das PROBLEM was mir in letzter Zeit verstärkt auffällt sind die 
"Trittbrettfahrer". Da kommen nämlich jetzt die armen Geister die 
mitbekommen haben, daß die hier mit Ahnung öfter was von Grundlagen, 
Hausaufgaben und Google sagen.
Da wollen die Nasen dann auch mal dabei sein und blöken blöde Sprüche 
unreflektiert nach.

Eine Lösung wäre vielleicht, wenn die mit den Möglichkeiten, also die 
mit Ahnung sparsamer mit den initialen Reaktionen ala Grundlagen, 
Volltrottel und Google umgingen? Das sollte nicht vouge werden, erst zu 
attackieren und die Parade darauf als Entscheidung zu nehmen, was zu 
erklären oder nicht ;-)



P.S. Abgesehen davon, daß selbst mir der Unterschied zwischen dem faulen 
Schüler, dem Phantasten, Bastler und auch Student mit kleiner Lücke 
auffällt...
Straft die letzten nicht wegen einer Minderheit pauschal ab - das ist 
nett und sozial. (auch wenn manche nun sichr sagen wollen, daß sie ja 
gar keine netten Leute sein wollen ^^)

Autor: Besserossiwessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein fauler Schüler betreibt aktiv Leistungsverweigerung, das hab ich 
jetzt in der Grundschule kennengelernt, gibts tatsächlich!

Autor: Holger S. (holger_s30)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansatz:

Wenn ihr genervt seid von dem Thread dann einfach nichts schreiben.
Auf der anderen Seite, wenn ihr dem Fragenen antworten möchtet, eine 
positive Unterstützung in Form von Lösungen oder Ansätzengeben wollt, 
dann schreibt was.
Man lernt dabei auch selber und wenn es nur ist wie man Sachverhalte auf 
das Rudimentäre, und damit leichter verständliche runter bricht.

Trollposts und rumgejammer gibts in diesem Forum genug. Und bringt im 
aller besten Fall nur Belustigung (1% aller Trollposts sind dazu 
geeignet). Ihr kennt die Leute nicht persönlich, also kann es euch egal 
sein was sie aus dem Gegebenen machen.
--> Einfach nicht antworten wenn ihr es für unnötig haltet.<--

Beitrag #2612022 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wolkenpunkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger S. schrieb:
> --> Einfach nicht antworten wenn ihr es für unnötig haltet.<--

Die, die rummosern haben nie unter Beweis gestellt, daß sie eine Frage 
beantworten können. Sie wollen mit der künstlichen Arroganz davon 
ablenken, daß es ihnen an Kompetenz mangelt.

Beitrag #2612043 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Walter S. (avatar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim Drechsel schrieb:
> Die heuten Lehrer sollte man eher mit zwei "e" schreiben. Für die
> ist "Informatik" Word und Excel. Der Fisch stinkt vom Kopf.

klar, einfach Lehrer bashen, ist ja beliebt ...

ich erlebe eher bei den Schülern dass sie keinerlei Ahnung haben,
gar nicht wissen was abläuft wenn sie irgendwas anklicken und was noch 
wichtiger ist: sie wollen es gar nicht wissen,

und wenn sie dann mal was selbst machen sollen dann tauchen sie hier im 
Forum auf

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> ich erlebe eher bei den Schülern dass sie keinerlei Ahnung haben,
> gar nicht wissen was abläuft wenn sie irgendwas anklicken und was noch
> wichtiger ist: sie wollen es gar nicht wissen,

Kinder sind von Natur aus neugierig. Wenn sie es irgendwann nicht mehr 
sind, dann sollten sich vor allem die Lehrer überlegen, was faul ist.

Leider versagen sie regelmäßig dabei und flüchten sich in 
Schuldzuweisungen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> dann sollten sich vor allem die Lehrer überlegen, was faul ist.
Und mindestens gleichermaßen die Eltern. Und da wirds aber noch eher 
hapern.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Und da wirds aber noch eher hapern.

Die sind aber meistens keine gelernten Pädagogen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal Kinder von Eltern gesehn, die selbst nur den ganzen vor dem 
Fernseher sitzen? Die weder einen Kalender und manchmal nicht mal eine 
Uhr zuhause haben?
Da hat ein Lehrer nicht die geringste Chance. Zu Einschulung mit 6 
Jahren sind solche Kinder schon völlig degeneriert.

Sicher, es gibt auch Lehrer, die ausschließlich ihrer Pflicht und kaum 
ihrer Verantwortung nachgehen. Mein letzter Eindruck ist es allerdings, 
dass mehr unterentwickelte Kinder in einer Klasse sind, als diese 
schlechte Lehrer hat.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Hast du mal Kinder von Eltern gesehn, die selbst nur den ganzen vor dem
> Fernseher sitzen? Die weder einen Kalender und manchmal nicht mal eine
> Uhr zuhause haben?
> Da hat ein Lehrer nicht die geringste Chance. Zu Einschulung mit 6
> Jahren sind solche Kinder schon völlig degeneriert.

Zieh mal aus der badischen Provinz nach Berlin. Da hast Du dann 
Klarheiten :-)
Für degeneriert würde ich die von dir angesprochenen Kinder jedoch 
(noch) nicht halten. Die sind genauso neugierig wie andere auch. Ihnen 
fehlt es jedoch meist an sozialer Kompetenz und dem Vermögen Autoritäten 
anzuerkennen, was sich dann früher oder später zu ihrem Nachteil 
auswirkt.

Autor: Clemens M. (panko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neugierde, ohne frühzeitig gelernt zu haben, daß man auch selber etwas 
tun muss hilft aber nicht weiter.
Man muss wissen, daß man nicht nur Rechte und Spaß haben kann.
Provokativ gesagt: ein Neugieriger Schüler möchte wissen, wie etwas 
funktioniert und fragt, weil das sooo interessant klingt. Wie gesagt er 
ist über die Maßen neugierig, aber nciht bereit zu investieren... was 
sagt ihr dem?

Beitrag #2612423 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@  Clemens M. (panko)

>ist über die Maßen neugierig, aber nciht bereit zu investieren... was
>sagt ihr dem?

Man füttert ihn an, erklärt ein paar einfache Grundzüge. Dann ist er am 
Zug, nämlich die erklärten, einfachen Grundlagen SELBSTÄNDIG anzuwenden.

MFG
Falk

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Man füttert ihn an, erklärt ein paar einfache Grundzüge. Dann ist er am
> Zug, nämlich die erklärten, einfachen Grundlagen SELBSTÄNDIG anzuwenden.

Und das wird er auch tun, denn Neugier und Tatendrang gehören zusammen.

Clemens M. schrieb:
> ein Neugieriger Schüler möchte wissen, wie etwas funktioniert und fragt,
> weil das sooo interessant klingt.

Dann benutzt er die Frage als Vehikel für irgend was anderes - häufig 
ein deutliches Zeichen dafür, daß was schief läuft.

Autor: Clemens M. (panko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seht ihr nicht den Zusammenhang zu dem Thema hier?
Ein neugieriger Jugendlicher fragt hier etwas, was für viele erst mal 
völlig absurd ist. Hat er irgendwo gehört, oder im Internet gelesen oder 
was weiß ich. Dann läuft er doch gefahr, den Stempel "kümmer dich erst 
mal um Grundlagen... <link>, denk nach und frag wenn bei deinem Projekt 
was konkretes nicht klappt noch mal nach" aufgedrückt zu bekommen. Auch 
von euch. ;-)
Das anfüttern findet sehr oft nämlich gar nicht statt. Ohne Basiswissen 
sieht man ja mit 15 oder so die Welt und die Elektronik Projekte anders, 
da müsste man auch als Community drauf reagieren. (daß manche Posts 
wirklich 'speziell' sind steht außer Frage, da habt ihr sogar mein 
allervollstes Verständnis)

Das wollte ich damit noch mal ins Gedächtnis rufen.

Und was das anfüttern angeht... ich glaube nicht, daß die Lehrer da 
nicht willig sind. Flaschen und Kollegen ala Dienst nach Vorschrift gabs 
vor 30 Jahren auch. Nur wenn der Tatendrang eben -nicht- einzug hält? 
Nur Neugier wecken reicht meines Erachtens nicht aus. Ohne Fleiß kein 
Preis da sind wir uns alle einig. Was soll der arme Lehrer machen wenn 
die Einstellung immer mehr verlorengeht?

Autor: Joachim Drechsel (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Clemens,

fast das gleiche hatte ich schon ganz weit oben mal angemerkt ;)

Es hat ja jeder mal klein angefangen, einige haben ihr Interesse dann
durch ein evtl. Studium (selbst oder an einer Uni) vertieft.

Ich halte auch wenig davon, hier eine 2-Klassengesellschaft Wissende
und Unwissende samt dem entsprechenden Dünkel einzuführen.

Mein Vater (Ing) bekommt keine Schraube richtig herum in eine Wand :-)))

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim Drechsel schrieb:
> Studium (selbst oder an einer Uni) vertieft.
Das sind 2 Paar völlig unterschiedliche paar Stiefel!
Keiner, der sich per Selbststudium ernsthafte Elektrotechnik beibringt, 
fragt hier so dümmlich wie der Punktrotierer.

Autor: Joachim Drechsel (Firma: JDCC) (scheppertreiber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was glaubst Du, was ich von Kunden manchmal an dummen Fragen höhre ...

Da sind die Hausi-Kiddies aber Waisenknaben, die suchen sich wenigstens
im Internet ein passendes Forum ;)

Autor: Clemens M. (panko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja falsch verstanden werden möchte ich auch nicht. Einen Persilschein 
für mal eben im Forum die Semesterarbeit erschlagen halte ich ja auch 
nicht gerade für erstrebenswert oder überhaupt realisierbar. Und das war 
im grunde ja auch der gaaaanz ursprüngliche grund dieses threads.
Helfen könnte man trotzdem -versuchen-, aber ich habe auch Verständnis 
dafür, wenn man dann erst mal eine Gießkanne Zynismus abbekommt...
Frage ist nur, kommt man nicht schon mal vorschnell zu einer 
Fehleinschätzung der Person.
Vielleicht hilft der Einstieg ja die Dinge ins rollen zu bringen.

Darum zu begeistern und noch den einen oder anderen mehr an Bord zu 
holen geht es ja auch noch. Das war ja Thema unserer kleinen OT ^^

Wenn einer aber eine extreme Steilvorlage gibt, dann darf er sich nicht 
wundern wenn einer wie Falk z.B. die auch verwandelt. Habt nur bitte das 
im Hinterkopf, was ich Trittbrettfahrer genannt habe.
So und nun ist von mir denke ich auch genug gesagt worden.

Beitrag #2613791 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2613795 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2613800 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2613808 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2613836 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: vergesslich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind im konkreten Sinne Vorurteile?
Menschliche Fehleinschätzungen, Erwartungen die nicht erfüllt werden?

Wer hat das Recht, Erwartungen an Andere zu stellen?
Wieso muss jeder Mensch studieren, um von Euch anerkannt zu werden?

Gelinde gesagt, habt Ihr sie noch alle?

Ihr, die täglich im Stoff seid, sein müsst, verlangt von Anderen die das 
nicht nötig haben es Euch gleich zu tun? Ist das nicht etwas vermessen?

Wer nicht täglich oder regelmäßig an Elektronik interessiert ist, 
vergisst mit der Zeit einiges.

Okay, wer mal -sinngemäß- radfahren gelernt hat, vergisst es nicht so 
schnell. Aber nach Jahren ohne Übung ist sogar ein Profi keiner mehr.
Außerdem relativiert sich Wissen bei genauem hinsehen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@vergesslich (Gast)

>Was sind im konkreten Sinne Vorurteile?

??

>Menschliche Fehleinschätzungen, Erwartungen die nicht erfüllt werden?

Vielleicht.

>Wer hat das Recht, Erwartungen an Andere zu stellen?

Jeder, der nicht butterweicher Wattebällchengutmensch ist.

>Wieso muss jeder Mensch studieren, um von Euch anerkannt zu werden?

Muss keiner.

>Gelinde gesagt, habt Ihr sie noch alle?

Aber sicher.

>Ihr, die täglich im Stoff seid, sein müsst, verlangt von Anderen die das
>nicht nötig haben es Euch gleich zu tun?

Keineswegs.

> Ist das nicht etwas vermessen?

Nö.

>Wer nicht täglich oder regelmäßig an Elektronik interessiert ist,
>vergisst mit der Zeit einiges.

Ist OK. Aber FAULHEIT ist was anderes.

>Außerdem relativiert sich Wissen bei genauem hinsehen.

Nur bei Öko-wir sind allle toll-Weltverbesseren.

Du hast weder das Problem noch den Thread verstanden. Denk nochmal 
drüber nach.

MfG
Falk

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder du hast einfach seinen Beitrag nicht verstanden :-)

(ich allerdings auch nicht, selbst nach mehrmaligem Lesen)

Autor: Juppi J. (juppiii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss Ihn nur verstehen wollen!

Autor: Sledgehammer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergesslich schrieb:
> Was sind im konkreten Sinne Vorurteile?
> Menschliche Fehleinschätzungen, Erwartungen die nicht erfüllt werden?

Mit diesen Zeilen zeigt einer, dass er wenig Ahnung von dem hat, worüber 
er schreibt. Aber er hat Mut, seine Meinung zu äussern. Also will ich 
nett zu ihm sein, und darauf antworten.

Vorurteile sind Einstellungen, die durch wiederholte ähnliche 
Erfahrungen entstehen. Sie ermöglichen ökonomische schnelle Reaktionen 
im Alltag, die eine hinreichend gute Trefferquote aufweisen - mit dem 
Risiko seltener mal falsch zu liegen.

Dies ist so ziemlich das Gegenteil dessen, was vergesslich unter 
Vorurteilen versteht. Da möchte man schon wieder RTFM rufen oder google 
is your friend. Oder vielleicht einen Link zu wikipedia gefällig, für 
die Suchunfähigen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorurteil

Was tun wir doch nicht alles, um unser Helfer-Syndrom auszuleben. 
Selbstverständlich voll-altruistisch, also ohne jeden Eigennutz :-)

Beitrag #2617942 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618078 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618083 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618164 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618315 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618316 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618523 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2618587 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Peter Klein (pet1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da muss ich Lord_Gismo recht geben.

Da sollte man es als Forum schließen oder am Besten bei der Anmeldung 
eine Warnung intergrieren mit der Aufschrift: FRAGEN STELLEN IST NICHT 
ERLAUBT!!!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Klein schrieb:
> da muss ich Lord_Gismo recht geben.
Dann hast du das Ansinnen des Threads genauso wenig verstanden, wie er.

> Da sollte man es als Forum schließen oder am Besten bei der Anmeldung
> eine Warnung intergrieren mit der Aufschrift: FRAGEN STELLEN IST NICHT
> ERLAUBT!!!
HAHAHA...... nein.
Also: hier gibts gute Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn hier jemand fragt, wie 
er auf die Lösung zu einem Integrationsproblem kommt, kriegt er das 
erklärt. Wenn hier jemand ein Integral einstellt und nach der Lösung 
verlangt, landet er bei diesem Thread.
Der Unterschied: der erste Fragestellende hat etwas gelernt und kann das 
nächste Integral selbst bestimmen. Der zweite Fragestellende ist primär 
an der Lösung interessiert und nicht, wie er das selber machen kann.
Den Unterschied erkennst du hoffentlich.

Autor: Mischmasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Peter Klein schrieb:
>> da muss ich Lord_Gismo recht geben.
> Dann hast du das Ansinnen des Threads genauso wenig verstanden, wie er.

Natürlich nicht. Er hat nämlich einen "Macht meine Hausarbeiten, aber 
pronto" Thread gestartet. Der geht gerade daneben. Da der Abgabetermin 
wohl nicht verschiebbar ist, macht er jetzt Stress.

Beitrag #3133595 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.