www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESD-Widerstandfähigkeit bei Potis


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie sieht das eigentlich bei Potis mit Kunststoffachse aus?

Halten die Grundsätzlich ESD-Einwirkungen aus, oder muss ich mit 
Effekten auf meiner Platine rechnen?

Bei diesen Potis z.B. gibt es bei den Technischen Daten angaben zum:

Dielectric Withstanding Voltage und Insulation Resistance, bei dem einen

900VAC (http://www.bourns.com/data/global/pdfs/3310.pdf)

bei dem anderen

min.250VDC

http://www.alps.com/WebObjects/catalog.woa/E/HTML/...

bezieht sich dass auf ESD-Betändigkeit? 250V wären für ESD ja etwas 
wenig.

Potis mit Metallschaft kann man in der Hinsicht wahrscheinlich eh 
vergessen oder?

Gruß
Tom

Autor: Flip B. (frickelfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ESD interessiert die Potis sowieso nicht. Höchstens die Schaltung 
dahinter. Und potis mit metallachse kann man auch an masse anbinden.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Aufbau des Layouts ist das Interessante, Potis spielen in ihrer 
Ausführung dann keine Rolle. Metallkäfige bei Potis bzw. die 
Frontplatte, mit der die Potis verschraubt sind, werden an einem 
Speisepunkt der Schaltung an Masse angeschlossen, und zwar mit einem 
hochspannungsfesten Kondensator.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dass man die Potigehäuse an Masse anbinden kann ist mir schon klar, 
aber die Frage ist halt, wie leicht springt vom Potischaft eine 
ESD-Ladung auf den Schleifer und damit auf die Signalbahn über?

Was genau definieren denn die genannten "Dielectric Withstanding" Werte?

Gruß
Tom

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auch mal die Kapazität Widerstandsbahn und dem Rest in Betracht 
ziehen.
Je nach AUFBAU könnten die Ergebnisse sehr verschieden sein.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> bezieht sich dass auf ESD-Betändigkeit?
nein. bezieht sich auf die Prüfspannung für max. 1 Minute.

> 250V wären für ESD ja etwas wenig.
Eben da braucht man je nach Meßmethode 4, 8, oder 15kV.

Gruß Anja

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Angaben haben etwas mit der Schutzklasse nicht mit ESD zu tun.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.