www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OMAP Embedded Linux


Autor: pulpago (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits :),

ich studiere elektrotechnik informationstechnik und bin kurz vorm fertig 
werden, im bewerbungsfieber eine gute firma zu finden habe ich eine 
stelle gefunden bei der man auf einem omap embedded linux treiber 
schreibt.

nur habe ich keine erfahrungen mit dem uC auch nicht mit linux und auch 
keine erfahrungen im treiberprogrammieren.

meine embedded jungfräulichkeit habe ich auf einem C167 und HC12 
verloren, ebenso kenne ich im rahmen meiner vorlesungen die Sprache C 
sowie Java.

im selbststudium möchte ich mir nun die obengenannten skills aneignen 
mindestens einen überblick darüber verschaffen.

mein weg führte mich zum Dockstar. auch habe ich das beagle board bzw 
pandaboard entdeckt welche jedoch zur zeit nich verfügbar ist 15 wochen 
wartezeit.

hinsichtlich der dokumentationen bevorzuge ich 1beagleboard 2 pandaboard 
3 dockstar

gibt es eventuell andere entwicklerboards mit guter dokumentation und 
gutem kit die  auf einem omap arbeiten?

würdet ihr die 15 wochen wartezeit inkauf nehmen um an das pandaboard zu 
gelangen? oder sieht jemand eine gute verfügbare alternative zu meinem 
vorhaben ?

habt ihr eventuell buchtips zur näherung an linux ? und ans treiber 
schreiben unter linux?

würdet ihr gar eine ganz andere herrangehensweise empfehlen?

mfg
franz

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

IGEPv2 ist eine Alternative zum Beagle Board.
Ohne Ahnung von Linux und C Kenntnissen "nur" aus der Vorlesung ist das 
schreiben von Linux Treibern eine harte Nummer.
Eine Alternative zur OMAP Hardware kann ein QEMU mit OMAP Unterstützung 
sein. Im Emulator kannst du besser/schneller experimentieren als auf der 
richtigen Hardware.

Bücher zum Thema Linux und speziell der Entwicklung von Treibern gibt es 
einige, aber nur wenige aktuelle. Ansonsten der Quellcode des Linux 
Kernels. Je nachdem für welchen Bereich du Treiber schreiben willst 
brauchst du die Dokus der entsprechenden Standards (t13.org, 
t10.org,.....)

Viel Erfolg,
Tobi

Autor: pulpago (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die rasche Antwort  :)

werde mich sofort über qemu schlau machen :)

mfg
franz

Autor: [XeN] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es denn richtige Hardware sein soll, was ich empfehlen würde 
da Qemu sehr nervtötend sein kann weil es einfach schrecklich langsam 
ist, dann schlage ich auf jeden Fall das Pandaboard vor. Ich warte auch 
schon eine weile auf meine Lieferung aber es lohnt sich weil es nun mal 
die aktuellste und leistungsstärkste Hardware hat. Außerdem kannst du 
deine Arbeit bezüglich Treibern auf dem Board vielleicht gleich upstream 
schicken das hilft dann auch der Community und ist sicher eine nette 
Erfahrung.

Die beste Alternative ist auf jeden Fall das Beagleboard xM. Die 
Beagleboard Community ist sehr groß und alles ist gut dokumentiert. Das 
neue Beagleboard xM liegt mit dem Pandaboard in Sachen Performance etwa 
gleichauf. Das Pandaboard hat lediglich mehr Onboard Features wie WLAN 
und Bluetooth.

Das IGEPv2 ist auch eine gute Wahl aber ich weiß nicht wie es mit 
Kompatiblität zum Beagleboard aussieht. Es ist zwar ein Klon dessen aber 
die Hardware unterscheidet sich dennoch ein wenig.

Also meine Rangliste:
1. Pandaboard
2. Beagleboard xM
3. IGEPv2

- - - - -

Schleichwerbung:
http://xenemb.wordpress.com/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.