www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Eingangsspannung umschalten


Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Eingangsspannung zwischen zwei Leitungen mit 
unterschiedlichen Bauelementen hin- und herschalten.

Meine Idee:

Ab einem bestimmten Wert der Eingangsspannung, z.B. ab 40V, soll die 
Eingangsspannung auf Zwischenkreis 2 (ich nenne den jetzt mal einfach 
so) geschaltet werden.
Bei einer Spannung von unter 40V soll die Eingangsspannung auf 
Zwischenkreis 1 geschaltet werden.


Der Zwischenkreis 1 bekommt dann einen Step-Down-Wandler, der die 40 V 
auf 15 V runterregelt.
Der Zwischenkreis 2 bekommt einen Step-Down-Wandler, der >40 V bis ca. 
250 V auf 15 V runterregelt.

Um eine Umschaltung zu gewährleisten, wollte ich eine Referenzspannung 
mit hohen Widerständen verwenden.

Allerdings habe ich das Problem, dass ich mir nicht vorstellen kann, 
welche Bauteile ich dazu zu verwenden habe bzw. welche ich verwenden 
könnte?
Am liebsten hätte ich z.B. ein Relais oder Transistor oder so etwas in 
der Art, der bei 40 V umschaltet und unter 40 V zurückschaltet.

Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich?

Entschuldigt die blöde Frage, aber ich stehe gerade auf dem Schlauch.

Vielen Dank für eure Hilfe und
viele Grüße
Herbert

Autor: Dieter S. (dolivo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Schaltpunkt nicht zu genau sein muss, könnte man einen 
Transistor über eine Z-Diode schalten lassen.

Autor: Herbert (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.

Aber wie kann ich den Transistor zwischen den zwei benötigten 
Schaltkreisen hin- und herschalten lassen?

Ich habe mal ein Prinzipbild angehäng, wie ich mir das vorgestellt habe. 
Aber der Schalter klappt noch nicht ganz.
Vllt. sollte ich ein Relais verwenden?
Oder müsste ich beim Transistor zwei verwenden, damit das funktioniert?

Vielen Dank für die Antworten.


Viele Grüße
Herbert

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---- E   C ----- Ausgang
  |    B    PNP Transistor
  R    |
  |    |
  -----|
       |
       R
       |
       |
  Schalter/ Low Signal von oc Ausgang
       |
---------------

2 mal das Ganze und invertiert ansteuern, wenn ein händischer Umschalter 
für das Problem nicht genutzt werden soll.

Autor: Dieter S. (dolivo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hast Du denn noch eine Hilfsspannung für die Auswerteschaltung? 
Wenn ja, gibt es ja einige Möglichkeiten; Komparator z.Bsp.. Wenn nicht 
und Ui ist leistungsstark genug, könntest Du an Ui ein Relais mit 
Ub=5...6 V über eine Z-Diode anschließen. Der Ein- und Ausschaltpunkt 
hätten dann ca. 2...3 V Differenz. Allerdings kann es Probleme beim 
Umschalten geben, da ja die Kennlinie der Diode keinen Knick hat. 
Vielleicht hilft ein Elko parallel zum Relais.

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Hilfsspannung habe ich leider nicht zur Verfügung.

Das mit dem Relais könnte eine Lösung sein; muss ich mal überprüfen.
Danke für die Antworten.

Viele Grüße
Herbert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.