www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche günstiges Kompassmodul


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige ein Kompassmodul, dass auch bei Neigung noch einigermaßen 
genau funktioniert. Es sollten also möglichst alle Komponenten des 
Erdmagnetfelds verarbeitet werden.

Einen Eigenbau mit Magnetfeldsensoren möchte ich eigentlich nicht 
anfangen.

Wie günstig kommt man denn an ein Kompassmodul, dass einen digitalen 
Ausgang wie SPI oder änhliches bietet? Bis jetzt hab ich Module um circa 
50 Euro gefunden. Da es aber nur für eine Spielerei ist wäre es gut wenn 
ich ein günstigeres finden könnte.

Danke für eure Tipps!

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: André H. (andrekr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.watterott.com/de/Kompass-Modul-HMC6352
Nee, das hat nur 2 Achsen.

Es müßte also schon dieses sein:
http://www.watterott.com/de/Kompass-Modul-HMC5843
Hier allerdings muß man Annahmen treffen darüber, wo "unten" ist und wie 
die Feldlinien verlaufen.

Dieses könnte das selber tun, ist aber dann auch nicht mehr "günstig":
http://www.watterott.com/de/Kompass-Modul-mit-Neig...
Das ist der gleiche Sensor wie in Samuels Link, wo es mit Shipping aber 
auf einen ähnlichen Preis kommt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim HMC5843 müsste ich also noch selber herumrechnen. Mein Traum wäre 
eben für die 40 Euro ein neigungskorrigiertes Modul, das mir nur noch 
eine Gradzahl mitteilt.

Man kann natürlich nicht alles haben aber wenn jemand noch was kennt 
dann freue ich mich über weitere Links.

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> Hier allerdings muß man Annahmen treffen darüber, wo "unten" ist und wie
> die Feldlinien verlaufen.

Hi, André,

ich habe mit dem HMC6343 gearbeitet.
Er hat nicht nur drei Hallsensoren, sondern auch drei 
Beschleunigungssensoren, mit dem er die Lotrechte bestimmt.

Ich empfehle ihn für Anwendungen, in denen der HMC mitsamt dem Gerät 
drumrum über Kopf gedreht werden kann für die Kalibrierung.
Solch einen Kalibrierprozess berechnet er selbständig, man muss ihn dazu 
nacheinander um die vertikale und um eine horizontale Achse drehen.

Unbrauchbar ist er jedoch für Anwendungen, wo diese Kalibrierung nicht 
möglich ist. Beispielsweise auf einem Motorrad - das müsste zur 
Kalibrierung mehrfach über Kopf gekugelt werden.

Ich hoffe, Honeywell bringt noch eine Variante heraus für Betrieb 
wahlweise in der Erdoberfläche oder im Raum.

Ciao
Wolfgang Horn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.